Archiv der Kategorie: Allgemein

Ich habe das Kontoproblem gelöst

Ich danke für die vielen Hinweise zu meinem Spendenkontoproblem. Es gibt jetzt wieder eins, und zwar bei der Fidor-Bank. Für die habe ich mich entschieden, weil der Mensch an der Hotline auf Anhieb verstanden hatte, wie ich mein Geld verdiene und was daran mein (Konto-) Problem ist. Bei anderen Banken war das eher anders. Hoffentlich bleibt das jetzt auch so unkompliziert, wie es angefangen hat.

Das Spendenkonto-Problem

Wie euch möglicherweise nicht entgangen ist, nehme ich für meine publizistische Arbeit auch gerne Spenden, Trinkgeld, Faxengroschen, oder wie auch immer ihr es nennen mögt, entgegen, denn ich lebe vom Publizieren – und danke allen von Herzen, die mir das auch ermöglichen. Außerdem danke ich euch allen für die Aufmerksamkeit.

Zum Sammeln habe ich – unter anderem – eine Kontonummer veröffentlicht. Die verleitet manche Menschen dazu, einfach mal irgendwas in einem Onlineshop zu bestellen und meine Kontonummer für den Einzug zur Bezahlung anzugeben. Um dieses Risiko auszuschließen, hatte ich ein Tagesgeldkonto bei der DiBa eingerichtet, denn von diesem Konto aus kann man ausschließlich auf ein, vorher festgelegtes, Referenzkonto auszahlen. Einzugsversuche werden also sofort abgewehrt.

In den drei Jahren, die das Konto bestand, habe ich keinen Cent von dort abgehoben, es also wie ein Sparbuch betrachtet. Aus meiner Sicht jedenfalls. Die DiBa ist leider anderer Meinung und hat das Konto zum 20. Februar gekündigt, weil ich es, wie sie sagen, “für den Zahlungsverkehr” nutzen würde.

Eine Gelegenheit, jemandem bei der Bank zu erklären, was mit diesem Konto passiert, hatte ich leider nicht. Vor ein paar Monaten bekam ich einen Brief von der DiBa, der mich darauf hinwies, dass ich das Konto nicht vertragsgemäß nutzen würde. Die Dame an der Hotline scheint mich aber leider nicht wirklich verstanden zu haben (“Und was soll ich da jetzt schreiben? Ich habe hier nur zwei Zeilen!”), sah sich nicht in der Lage, mich mit derjenigen Abteilung der Bank zu verbinden, aus der mich der Brief erreicht hatte und hat mir auch keine Antwort gegeben auf die Frage, welches Produkt ich nehmen könnte, um kein Einzugsrisiko zu haben.

Es betrifft zwar nur wenige von euch, aber ich hoffe, dass es bei denjenigen ankommt, die mir bisher auf diesem Weg etwas in den Hut geworfen haben.

Über Hinweise darauf, welches Produkt von welcher Bank ich für mein Vorhaben nehmen kann, freue ich mich (Mit der GLS-Bank möchte ich nur ungern in eine Geschäftsbeziehung treten).

Kölsch gefällig?

Ich hätte am Nachmittag und Abend des 22. September Zeit für ein kleines Hörerinnentreffen in Köln. Falls eurerseits grundsätzlich Interesse besteht und ihr gute Orte kennt, an denen wir uns mit nem Bierchen hinstellen und eventuell sogar was grillen können, bitte ich um entsprechende Meldung in den Kommentaren.

Wenn ihr kommt, würde ich mich freuen, ihr würdet dazuschreiben, wieviele ihr seid – damit ich das ein wenig einschätzen kann.

Und wie immer ist das Problem, dass ich keinen Grill mitbringen kann, wohl aber ein Bier und eine Wurst. Und wenn alle, die was mitbringen, 10% mehr mitbringen, als sie selbst essen und trinken wollen, sollte spielend für alle gesorgt sein.

Und falls eh nur drei Leute kommen, gehen wir halt in die Fette Kuh! 😀

Zur Hülfe: Leiste mit bunten Kategorien gesucht

Irgendwer von euch hatte mir vor vielen Monaten mal eine sehr hübsche Kopfleiste für dieses Blog gebastelt, in der die einzelnen Sendungskategorien aufgeführt werden. Das wollte ich jetzt endlich mal einbauen, finde aber die entsprechenden Mails nicht mehr und kann mich auch an deinen Namen nicht erinnern 🙁

Bitte melde dich!

WR296 Zum Thema Voynich-Manuskript

 

wrint_2014_zumthema_200Nachdem wir in der Wissenschaft (WR249) kurz über das Voynich-Manuskript gesprochen hatten, wurde mir empfohlen, mal bei Jürgen Hermes in Köln anzurufen und ausführlicher über die, bislang unentschlüsselte, alte Handschrift zu reden.

 

Shownotes
von @mrmoe, Quimoniz

Weiterlesen

Die nächsten Wein-Flaschen

Christoph und ich trinken wieder live.

Am 26. Mai 2014 um 20.30 Uhr gibt es vom Weingut Kistenmacher-Hengerer: 2013 Gelber Muskateller trocken (weiß), 2011 Muskat-Trollinger trocken (rot) und 2009 Clevner R Alte Reben (rot).

Am 17. Juni 2014 um 20.30 Uhr schenken wir ein: 2013er Silvaner vom Muschelkalk, 2013er Silvaner vom Buntsandstein und 2012er Scheurebe Erste Lage. Alles vom Weingut Bickel-Stumpf.

Wer live mittrinken will, kann die Weine direkt bei den Gütern bestellen. Wie das geht, hat Christoph aufgeschrieben. Einmal für Kistenmacher und einmal für Bickel. Den Stream gibt’s dann wie immer auf Xenim und den IRC-Chat (gibt’s eigentlich immer) auf freenode.net, Channel #kleitung.

WR281 Weingut Bischel

 

flaschenChristoph und ich haben drei Weine vom Weingut Bischel getrunken und über Wein im Allgemeinen und die Bischels im Besonderen geredet – und natürlich über all die Dinge, die uns sonst noch eingefallen sind.

 

 

Shownotes
von ningwie

Weinmessen

00:16:46

Christoph war dieses Jahr nicht auf der Messe ProWein in Düsseldorf — Holgi war auf der WineVibes im Postbahnhof Berlin — "Aufschnitt von einem Fleisch mit ganz vielen 'X'en im Namen, weil's aus Katalanien kommt" (Holgi) — "Wir haben dann erstmal Bier gesoffen, dann sind wir wieder Wein trinken gegangen." (Holgi) — Leiziper Gose-Bier — Christoph und Holgi sind sich einig, dass Durcheinandertrinken von Bier und Wein nicht schädlich ist — Holgi durfte von einem Niepoort Colheita von 1979 trinken — Fabelhaft Weine von Niepoort gibt's jetzt auch in Weiß — Bei rotem Port gibt es zwei Reifungsmethoden: Tawny und Ruby — Wein mit coolen Sprüchen drauf — Winzergruppe Message in a bottle.

Erster Wein: "2013 Silvaner trocken, Weingut Bischel"

00:50:04

Weingut Bischel — "Der Silvaner schmeckt mir gerade schon recht gut." (Holgi) — Normalerweise werden die Weine, die in der Sendung getrunken werden, im Voraus im WRINT-Blog angekündigt — Holgi hat beim Discounter eine Flasche Weißwein entdeckt — "Du darfst nur nicht zu viel nehmen, sonst erschlägt's den Spargel." (Holgi zum Thema Parmesan auf Spargel).

Zweiter Wein: "2013 Riesling trocken, Weingut Bischel"

00:58:12

Holgi hat sich auf Christophs Empfehlung hin ein Gabriel-Glas besorgt — "Erdbeeren mit Rosen" (Holgi zitiert den Chat) — "Im Vergleich zu dem Silvaner knallt der jetzt mal richtig." (Holgi) — Holgi hat sich einen Spucknapf gekauft... — ...benutzt ihn jetzt aber nicht — Benno's Truck Stop in Kaub.

Dritter Wein: "2012 Appenheimer Riesling 'Terra Fusca', Weingut Bischel"

01:17:33

"Dass die jetzt noch 'Terra Fusca' draufgeschrieben haben, hat [...] mit der Qualität des Weines nichts zu tun, sondern ist einfach der Name des Weins [...]." (Christoph) — "Der Chat sagt 'jjamm'" (Holgi zitiert den Chat) — Christoph hat jetzt eine Fritteuse, Holgi einen Bräter — Holgi twittert fleißig — Freizeitpark Phantasialand — Holgi findet den Gutsriesling "bemerkenswerter" als den Terra Fusca — Holgi hat von einer Hörerin eine Elbenfelder Studienbibel bekommen.

Outro

01:38:01

Der Sammelfeed ist voll

In den letzten Monaten habe ich viele Nachfragen von Hörern bekommen, die gerne auch die alten Folgen per Feed nachhören wollen. Bisher konnte ich den Sammelfeed nicht vollständig halten, weil ich ihn über Feedburner geschickt hatte. Der Sammelfeed war also die ganze Zeit gleichsam kaputt.
Jetzt habe ich ihn gleichsam repariert, so dass alle Folgen darin liegen und auch neue Hörerinnen sich rückwärts scrollen können. Der doofe Nebeneffekt ist, dass jetzt halt alle Folgen drin sind – also auch die, die viele von euch längst gehört und gelöscht hatten und jetzt vermutlich nochmal löschen müssen. Ich bitte um Nachsicht.

Soon come: Ferngespräche XXVI

Der Vesuch, mit den meisten von euch mal geredet zu haben, geht weiter am

Montag, dem 13. Januar 2014 um 19.00 Uhr.

Wenn ihr was zu erzählen habt (und das haben fast alle), tragt euch und euer Thema im halbautomatischen Einbeinigen ein, damit ich euch zurückrufen kann. Frauen werden selbstverständlich auch hier bevorzugt.

Den Livestream mit Chatfenster gibt es bei Xenim und einen richtigen Chat auf freenode (#kleitung).

Wein trinken im Januar

Die Wein-Flaschen entkorken sich zur nächsten Sendung am

22. Januar 2014 um 20.30 Uhr

und mittlerweile wissen wir auch, was wir trinken werden. Falls ihr live mittrinken wollt, besorgt euch (für die nächsten beiden Sendungen):

Wir starten mit 2009 Erwin Tinhof, Zweigelt trocken, 2009 Erwin Tinhof,  Blaufränkisch trocken, 2009 Franz Prechtl und Welschriesling Beerenauslese und für den Februar liegt dann schonmal 2011 Stadt Klingenberg, Portugieser Buntsandstein trocken, 2011 Stadt Klingenberg, Rücker Spätburgunder trocken und 2011 Stadt Klingenberg, Klingenberger Spätburgunder trocken bereit.

Das gibt genau einen Karton zu EUR 71,80, den wir bei K&M Gutsweine bestellt und selbst bezahlt haben, weil wir das so wollten.

Und falls ihr irgendwelche Fragen habt, stellt sie in den Kommentaren.