WR1217 Was am Bilde wichtig ist

 

Diesmal ein wenig anders: Mit ausgedehnter Zufalls-Bilderschau am Anfang, die wir gleichzeitig als Video veröffentlichen.

Außerdem: Resonator, Omnibus, Reviewmeta

Fragen: Anamorphe Linsen – Fotovorbilder – Smarthone & Lichtzelt – Bücher – Altfilm (Photostudio13) – Analoge Nachtaufnahmen (Schwarzschild-Effekt) – Schnell-Kuratierung – Schneefall – Hitzeflimmern – Rotierende Dose – Negative/Abzüge scannen – Einsteigerkameras (und Kurse! Kurse! Bucht Kurse bei Chris!) – S/W-Farbstiche – Makro-Einstieg – Handliche Kameras

Bilderschau: Die Welt kippt umEntnahmeturmStrassentrommler

 

7 Gedanken zu „WR1217 Was am Bilde wichtig ist

  1. Jürgen

    Keine Sorge Holger, die Strassentrommler sind wirklich in Köln entstanden, auf den Poller Wiesen.
    Danke für das besprechen des Fotos.

    Grüße,
    Jürgen

    Antworten
  2. Sebastian

    der entnahmeturm ist grossartig
    und Jürgens bild hat was romantisch schönes auch
    tolle sendung
    und ein plädoyer fuer kapitelmarken 🙂

    Antworten
    1. Ulrich

      Den Entnahmeturm fansd ich auch super.
      Anhand der Farben konnte ich mir das dann vorstellen, dass es umgedreht war, aber irgendwie wars trotzdem seltsam und unlogisch.
      Ich habe das Bild dann mal tatsächlich richtig herum gedreht und siehe da: Es sieht tatsächlsich ganz normal aus, wie ein Bild vom Turm im Wasser. Hätte ich nie gedacht.

  3. Leah

    Nur ein kleines Feedback: der Videoteil funktioniert nicht so gut für mich. Ich höre Podcasts meistens genau in solchen Situationen nebenher in denen ich mir gerade kein Video angucken kann, also Aufräumen, Kochen, Gartenarbeit etc. oder wie heute morgen beim Laufen. Das war ein bisschen frustrierend 😀

    Antworten
  4. Eric

    Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ihr mein Bild mit reingenommen habt. Dieses Betonstück befindet sich übrigens am Strand von Zuydcote bei Dünkirchen. Das Foto entstand am Tag vor der Überfahrt mit einem 20mm Objektiv auf einer Praktika. Es hat auch eine Weile gedauert, bis ich die richtige Position fand ohne vornüber zu kippen und ohne, das mein Fuß im Bild war, hat sich aber gelohnt.

    Ich halte die erweiterte Bilderschau und die dazugehörige Besprechung, für einen Podcast, der sich einem optischen Medium widmet, als überaus angemessen und freue mich auf die Fortsetzung(en).
    Danke für die Sendung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Sebastian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.