WR768 Scinachten 2017

 

Darin: Schokoladenvergiftung (Paper) – WeihnachtsstatistikNordmanntannen aus dem Kaukasus – Podcast: WeihnachtsnazisManipuliertes NikolausverbotWeihnachtsnetzwerk im Gehirn (Paper) – Wunschzettel – Weihnachten auf der ISSOffensichtliche WeihnachtstippsMathe-WichtelnNoch mehr WeihnachtsbücherGödels UnvollständigkeitssatzDunkle Materie und dunkle Energie schonwieder abgeschafft –  Die Sciencebusters-Silvesterausgabe – The Hebrew Hammer – Buchtipps*: „The Mathematics of Christmas„, „Gödel, Escher, Bach“ – Serientipp: „Hold and catch Fire“ – Blogtipp: „Backreaction“ – Doofe KatzenITER halb fertigMehr Sex an FeiertagenUmweltzonen sind nützlich

Florian unterstützen? Hier entlang!

15 Gedanken zu „WR768 Scinachten 2017

  1. Claus

    Das ist gemein! Jetzt bin ich schon an Weihnachten krank, und nur wegen meiner rebellierenden Nase schon so früh wach, und lese jetzt das. Muss doch bis Mittag fit sein, um meine Eltern auf Abstand zu halten 🙂 So, Wecker stellen, und hoffen, dass ich dabei einschlafe. PLAY! Ach so, Frohe Weihnachten!

    Antworten
  2. Christian Berger

    So ein WRINT-o-mat wäre schon möglich, das Problem ist, dass man Transkriptionen der Texte braucht.

    Mit Sprache könnte man das hypothetisch auch machen, ist halt deutlich schwieriger.

    Antworten
  3. Christian Berger

    Also von Halt Catch Fire hab ich nur die erste Episode gesehen. Da waren so viele absurde technische Fehler drin, die Handlung fand ich nicht so prickelnd, dass das als Ausgleich taugte. Dann kam aber auch noch „Mr. Robot“ und „Silicon Valley“, die ich persönlich besser fand.

    Antworten
    1. T.Jay

      Ich bin auch schon seit Tagen auf der Lauer, in Erwartung einer neuen Folge mit Malte.
      Ja hoffentlich nicht vergebens ^^

  4. Schaper

    Vielleicht werden an Weihnachten auch mehr Kinder gezeugt, weil mit der eigenen Familiengründung die Hoffnung verbunden ist, die Verwandten endlich loszuwerden.

    Antworten
    1. njorg

      Klappt sogar. Zumindest an Heilig Abend sind wir jetzt nur noch zu dritt. Der Nachteil ist aber: Essen kochen, abwaschen, Baum schmücken usw. muss man alles selber machen ^^
      Und dann fährt man ja doch noch die nächsten Tage zur Verwandtschaft, weil ja alle den Nachwuchs sehen wollen. Wobei das bei uns zum Glück alles andere als nervig, sondern eher entlastend ist 🙂

  5. David

    Holgi hat schon Recht mit den Konsolen.
    Wenn du Mario (Kart) spielen willst, mußt du natürlich eine Konsole von Nintendo, zb eine Wii oder Switch, kaufen.
    Und wenn du XYZ willst, findest du das zu 99% nicht auf einer Wii – die beiden Systeme sind bis auf wenige Ausnahmen, die es auf allen Systemen gibt, sehr verschieden.
    Zwischen XBox und Playstation gibt es mehr Ähnlichkeiten. 😉

    Antworten
    1. njorg

      Auch bei anderem technischen Zeug kann ich das mit den Marken gut verstehen. Meist schaut man sich doch ein ganz konkretes Gerät aus, damit man auch wirklich das bekommt, was man braucht. Und da die Vorlieben so unterschiedlich und das Angebot so vielfältig ist, ist es doch das einfachste, ganz genau zu sagen, welche Marke man sich in welcher Ausführung mit welchen Spezifikationen wünscht. Dann ist die Marke sozusagen nur ein „technisches“ Detail.

  6. njorg

    Zur Abschaffung von Weihnachten bzw. des Christentums durch die Nazis:
    in der Tat wäre eine heidnische Ersatzreligion langfristig dafür kaum nötig gewesen. Wer sich einmal eingehend mit der Gleichschaltung der Kirchen beschäftigt hat, und auf welche Art und Weise auf den offiziellen Kanälen Theologie betrieben wurde, wird ganz schnell erkennen, dass das mit dem Christentum nicht mehr viel am Hut hatte.
    Blut- und Boden-Konstruktionen wurden direkt aus der Bibel herausfabuliert, antijüdische Vorurteile von den Juden Jesus und Paulus (der Israel weiterhin als erwähltes Volk betrachtet, in dem alle Christen wurzeln) wurden kurzgeschlossen, Nationalismusgespinste in die losen Stammes- und Stadtstaatenverbände des alten Israels hineinerfunden und der alte Marcion wurde rausgekramt, um das Alte Testament zu diskreditieren. Der Pazifismus Jesu, das Beginnen bei der eigenen Schuld (mea maxima culpa), die Hochschätzung der jüdischen Tradition, die gänzliche Angewiesenheit auf Gott – alles mal eben unter den Teppich gekehrt.
    Wir haben es den Theologen der bekennenden Kirche (und auch da nicht allen), allen voran Karl Barth und Bonhoeffer, zu verdanken, dass es nach dem 2. Weltkrieg so etwas wie christlich begründetes Schuldbewusstsein gab – und auch das vorerst viel zu zaghaft. Wer weiß, ob genug solcher Theologen 10 weitere Jahre Nazideutschland überlebt hätten, um die Nazitheologie wieder zu verdrängen.

    Antworten
  7. Leif

    Funfacts:
    Lippische Landeszeitung (LZ):
    Kunde von meinem NOCH-Arbeitgeber und sesshaft in der Ohmstraße 8 in Detmold/NRW.

    Katzen:
    Verfügen über etwas über 100 Töne und Tonfolgen, die sie gekonnt einsetzen.
    Hunde etwa über 12-16 (je nach Hund)

    Das macht Katzen nicht unbedingt schlauer, aber ich sehe hier Parallelen zum Menschen:
    Den Männern (vgl. DER Hund) sagt man nach, dass Sie die besseren Erfinder, Konstrukteure und Analytiker sind, während Frauen (vgl. DIE Katze) wesentlich mehr quasseln können… 🙂
    Und DASS Männer wirklich die besseren in irgendwas sind, ist weitgehend unbewiesen.

    Antworten
    1. Tarifkenner

      Was Hunde besser als jedes andere Tier können, ist den Menschen zu verstehen und zwar nicht nur, indem sie verschiedenen menschliche Wörter Inhalte zuordnen können, sondern auch die Emotion des sprechenden Menschen erfassen und auf diese Emotion ihrerseits emotional reagieren. Das wäre in Klischeekategorien wieder typisch weiblich.
      Ob Hunde besonders erfinderisch sind? Weiß ja nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.