21 Gedanken zu „Soon come: Ferngespräche III

  1. Michael Buhr

    Hui. Endlich mal ein Termin, an dem ich zuhause bin.
    Skype funkt und ein Headsets liegt bereit…
    Da ich nicht weiß, was diese Woche bei der Tagesschau los sein wird, gibt es ja auch noch die klassischen Themen von A wie Angelo bis Z wie zu Guttenberg.
    Außerdem: WRINT trifft auf die FDP nicht zu.
    Und: Lohnt es sich noch, für soziale Gerechtigkeit einzutreten. Die Leute, um die es meisten geht,interessieren sich mehr um Dieter Bohlen als um die eigene Zukunft…

    Skypename: der_buhrli

    Kölsch steht bereit und ist gekühlt…

    So Long

    Buhrli

    Antworten
  2. Peter

    Sehr schöner Termin – ausnahmsweise hab ich da noch nichts vor und biete mich als Plauderer an. Kopfhörer & taugliches externes Mikro liegen bereit. In Sachen Themen bin ich sehr frei; mich beschäftigt zurzeit der Gedanke, wieso man diverse Sachen zwar interessant und spannend findet, sie aber einfach mal nicht versteht. Ich finde z.B. keinerlei Zugang zu Literatur und Malerei 😉

    Skype: twilightgw

    Hintergrundinfos zu mir: Podcaster, Ex-Apple Service Techniker, Selbstständiger Softwareentwickler

    Peter

    Antworten
  3. Tobias

    Wenn die Bahn pünktlich ist wäre ich auch dabei. Als Thema hätte ich das Ende des Spaceshuttles und die Zukunft der Raumfahrt. Ich bin begeistert von diesem Stück Technik und schaue ihm mit einem traurigen Auge hinterher.

    Antworten
  4. Sven

    Ich bin auch dabei, wenn nichts unverhofftes dazwischen kommt.

    Skype: sven.lipinski

    Hintergrundinfos: ehrenamtlicher Feuerwehrmann, dort auch in der Medienarbeit engagiert (u. a. Webmaster der Homepage), beruflich mit erneuerbaren Energien beschäftigt

    Antworten
  5. Claudio

    Wegen des Bluemoons am Di: Patchday ist dazu da, damit admins wissen wann Patches kommen und sie schnell Updaten können. Das Problem mit unregelmäßig ist folgendes: wenn MS einen Patch raushaut kann man daran sehen welche Lücke gestopft wurde, d.h. wenn ich ein paar kisten übernehmen will hätte ich ein Zeitfenster wenn die Admins länger brauchen und kann die Lücke nutzen. So können die aber zumachen bevor ich Zeit hätte da rumzumachen weil sie sich einfach diesen Dienstag dafür freihalten können. Wollts nur gesagt haben, vielleicht kannstes ja mal erwähnen weil sich da viele Leute zu Unrecht darüber aufregen?

    Antworten
  6. Felix

    Ich möchte auf jeden Fall alle hören, die sich jetzt schon angemeldet haben. Klingt ja schwer unterhaltsam.

    PS: Ich find das Konzept super. Ich will jeden Tag eine freie Themenwahl im Rundfunk.

    Ich weiß noch nicht ob ich da bin, aber meine Themen (zusätzlich zu eventuellen Krachern der Tagesschau):
    – Youtube Livekonzept vom Rundfunkstaatsvertrag gestoppt!?!
    – Fehlende Kompetenz in der Veranstaltung von Ausflügen/Vorträgen

    Skype: buschfunk87

    Antworten
  7. Michael Buhr

    Grüß Gott.
    Wird es noch einen Link zum halbautomatischen Einbeinigen geben oder reichen die Bewerbungen zum Plaudern hier aus?
    Liebe Grüße aus (noch) Düsseldorf
    Buhrli

    Antworten
  8. Christian

    Bin mal gespannt, auch wenn ich eigentlich noch etwas lernen müsste werde ich auf jeden Fall reinhören.
    Für spätere Ferngespräche könnte ich evtl. folgende Themen anbieten:
    – Über Aberglauben jeglicher Art, Kirchenfinanzierung etc. ranten (wobei ein entsprechender Gläubiger es evtl. interessanter macht aber auch ausbremst. Du kennst das ja, bis die mal definiert haben was sie glauben und was nicht…)
    – Fragen zur Pfadfinderei (DPSG) beantworten (mal ein bisschen Klischees aufweichen)

    Twitter: pixel1983

    Antworten
    1. holgi Beitragsautor

      Was meinst Du mit “spätere Ferngespräche”? Später als heute oder später als 19.00 Uhr?

  9. Pingback: WRINT: Ferngespräche III | Buhrli´s kleine Welt

  10. Hannes

    Also, nochmal ein Nachtrag zu Linked Data für ein verteiltes sozialen Netzwerk:
    Die Technologie, die viele für geeignet halten, ist Linked Data [1,2], hier können im Web strukturiert Daten ausgetauscht werden, beispielsweise Status, Bilder, usw. Das Problem der Zugriffsteuerung kann z.B. mit WebID gelöst [3] werden, und dann fehlt eigentlich nur noch der motivierte Start-Up. Jabber Publish/Subscribe [4] wäre ein ebenfalls gangbares Konzept, und das Paradebeispiel für so etwas (mit anderer Technologie) ist natürlich Diaspora [5]. Der Punkt, warum man sowas haben will, ist einfach die Unabhängigkeit von den großen Daten-Silos von Facebook, Google, Twitter usw.. Die Schönheit und Dynamik des WWW (ähnlich wie bei E-Mail) ist auch für soziale Netzwerke möglich!

    [1] http://linkeddata.org/
    [2] http://www4.wiwiss.fu-berlin.de/bizer/pub/LinkedDataTutorial/
    [3] http://www.w3.org/wiki/WebID
    [4] http://xmpp.org/extensions/xep-0060.html
    [5] https://joindiaspora.com/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.