WR1248 Fußpflege im Alter

 

Tennisarm und Sportvereine – Nagelpilz – Hausboot zu verkaufen – 3D-Drucker – Holgi wird Podcaster (Ferngespräche) – Immer noch gesucht: Clevere Jingles mit Pfiff – Toby kandidiert – Schlagzeilen & Wetter

Toby unterstützen? Hier entlang!

25 Gedanken zu „WR1248 Fußpflege im Alter

  1. ThreeBodyProblem

    Moin Holgi,

    wegen dem Arm: Besorg’ Dir eine “Vertical” Maus. Ich habe seit Jahren (>20) Ärger mit dem Arm gehabt, aber seit ich die nehme geht es besser. Nur zum spielen ist das irgendwie (noch) nichts. Aber die Handhaltung ist eindeutig besser.

    Nette Sendung, man könnte viel dazu sagen, aber meine Hand macht da gerade nicht mit 😉

    Antworten
  2. Clemens

    PS: Wenn Junge Parteien übernehmen, endet es bei so Typen wie dem Kurz und seiner »Familie«. Die (repräsentative) Demokratie ist längst auf globaler Ebene von Wirtschaft und Kapital gehijackt. Großparteien sind Teil dieses Problems, von dieser Seite ist keine Lösung zu erwarten. Warum werden Koalitionen stets präferiert, aber fast niemand wagt sich an eine Minderheitsregierung? Weil es zu unbequem wäre? Weil man politischen Konsens nicht einfach einfordern, sondern hart erarbeiten müsste?

    Antworten
    1. Tarifkenner

      „Weil man politischen Konsens nicht einfach einfordern, sondern hart erarbeiten müsste?“

      Weil unser politisches System nicht auf ständig wechselnde Mehrheiten ausgelegt ist. So könnte man vielleicht noch Lieblingsprojekte umsetzen. Spätestens bei der Finanzierung wird es sehr schwer werden.

  3. Erwin Hörmann

    Hallo Holgi,

    ich habe auch ein halbes Jahr an nem Tennisarm laboriert. Ich bin auch schon über 40.
    Was mir geholfen hat:
    1. So eine Manchette und dazu regelmäßig den Arm dehnen.
    2. Eine Reckstange hat bei mir schon sehr schnell nach ein paar Tagen Linderung verschafft.
    http://tennisarm.ch/index.htm?/stange.htm

    Schöne Grüße aus dem Allgäu!
    Erwin

    Antworten
  4. David

    Normalerweise kann ich mit beyondpod direkt einen Podcast suchen mit 3 Wörtern und finde ihn auch. Keine Ahnung, was für eine Infrastruktur als Verzeichnis dahintersteht.
    Bei dem Radio eins Ferngesprächen mußte ich jetzt Google suchen und die Feedadresse abtippen (jaja Copy&Paste) wie so ein Urmensch. 😛

    Antworten
  5. Chris

    Zum anwerben von Ärzten:

    Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten wie eine Kommune für ärztliche Versorgung sorgen kann.
    Eine teurere ein Medizinisches Versorgungszentrum (§ 95 Absatz 1a SGB V) und eine günstigere das direkte anbieten medizinischer Versorgung mit zustimmung der KV (§ 105 Absatz 5 SGB V).

    Ihr glaubt gar nicht wie viele Ärzte einfach keinen Bock haben 100% zu arbeiten und dann auch noch ne komplette Praxis an den Hacken zu haben. Da ist eine Anstellung in einem MVZ im regelfall ganz angenehm.

    Antworten
  6. Mik

    auch ne Strategie, den bundesweit bekanntesten Grünen in Kakenstorf auf den 10. Listenplatz zu setzen. wer ihn haben will muss grün wählen und nicht irgendwie taktisch… 😉

    Antworten
  7. Eule

    Tobys Politikbegriff ist glaube ich zu eng, bzw. zu stark auf Institutionen fixiert. Politik ist die Regelung des (dauerhaften) Zusammenlebens mehrerer Menschen, also letztendlich ein Mechanismus zur Konfliktlösung und im Idealfall Konfliktvermeidung. Das fängt schon klein an – auch die Frage, was die Familie am Wochenende unternehmen will, ist letztendlich Politik, denn es geht hier genauso wie auf anderen Ebenen um die Fragen von Machtverteilung und Interessensdurchsetzung. Geben die Eltern das vor, oder lassen sie die Kinder entscheiden um Ruhe zu haben? Gibt es Absprachen (“wenn du eine Drei in der Mathearbeit schaffst…”), die eingehalten werden müssen um in Zukunft noch als Methode zur Verfügung zu stehen? Wer hat mit welcher Berechtigung das letzte Wort, wenn es keine einvernehmliche Lösung gibt?

    Antifaschismus ist eminent politisch, denn hier geht es um die Deutungshoheit darüber, wer überhaupt zur Gemeinschaft dazugehört. Es ist also eine Existenzfrage, und größere Konflikte in der Interessensdurchsetzung sind kaum denkbar; entsprechend wird hier in der Auseinandersetzung auch physische Gewalt oft als denkbares Mittel angesehen.

    Antworten
  8. Patrick

    Hallo Holgi,
    Wegen deines vermeintlichen Tennisarms:
    Meine Frage als Physiotherapeut: ist es das überhaupt? Für dieses Krankheitsbild würde ich in der Anamnese gerne eine Überbelastung (streichen als Klassiker) oder ein Trauma (Tobis Geschichte des „Masturbationstraumas“) hören wollen.
    Am äußeren Ellbogen gibt es drei Strukturen, die als Schmerzgenerator in Frage kommen: Der Nerv (Nervus Radialis; eher unwahrscheinlich), das Gelenk (HRG, eher wahrscheinlich) und der Muskel (klassischer Tennisarm, auch eher wahrscheinlich).
    Man kann die mit einem aussagekräftigen physiotherapeutischen Befund von einander differenzieren. Dabei hat jedes Krankheitsbild seine eigene Therapie. Die, die für klassische Tennis Ellbogen gerne empfohlen wird ist für Glenkspathologien eher kontraproduktiv und anders rum.
    Wenn du Fragen dazu hast, gerne fragen.
    Liebe Grüße

    Antworten
  9. gom

    Ferngespräche,
    der Feed fängt mit Folge 6 an. Gibt es die Folgen noch Gesichert?
    Interessant ist Folge6 schonmal

    Antworten
  10. Jörg

    Zur Impfung: Offensichtlich ist Deutschland das einzige Land in Europa, in dem es den Zustand “genesen und geimpft” gibt. Ich als Genesener werde mich deshalb zum zweiten Mal impfen lassen, um den Status auch im Rest von Europa nachweisen zu können. Dank Krankenhaus als Arbeitgeber ist das zum Glück kein Problem.

    Antworten
  11. Dave Remmel

    Nach den ersten paar Minuten habe ich Euch vor meinem geistigen Auge in 20 Jahren gesehen…
    “Arghhh… Meine Arthrose. Wieder total schlimme Woche gehabt”
    “Oahhh ey- Bei mir war’s auch wieder arg. Das Kreuz… ”
    “Aber dafür hatte ich heute wieder harten Stuhl…”
    ;-P
    (wie immer gute SendungI)

    Antworten
  12. Jens

    Hallo Toby,
    du erzählst, daß die Vereine und Organisationen untereinander wenig Kontakt haben, bzw. Einwohner vll. gar nicht wissen, was es alles gibt. In Coburg gibt es der/die/das YouCo (Jugendfestival) https://www.you-co.de/mitspieler-2019/ mit einem Tag, an dem verschiedenste Vereine und Organisationen einen Stand aufbauen und sich vorstellen.
    Vielleicht wäre sowas in der Richtung auch was für Kakensdorf?

    Antworten
  13. Rene

    Zum Thema Hausboot, in Hamburg sind sie besonders beliebt, da du bei Erwerb keine Grunderwerbsteuer zahlen brauchst.

    Antworten
  14. Mathias

    Hallo Holger,
    ich würde es gut finden, wenn du eine Linksammlung zu deinen Auftragsproduktionen auf deiner Website einfach sichtbar platzieren könntest.

    Ich höre die Verweise im Podcast zu Bayrischer Rundfunk, Horbach, Fraunhofer, Autopapst, Wochendämmerung etc. oder erinnere mich später daran. Doch dann weiss ich nicht mehr genau den Podcastnamen oder in welchen Shownotes dazu verlinkt wurde. Da wünschte ich mir einen Link auf deiner Webseite.

    Antworten
  15. Mario

    Hallo,

    zur Kreativitätsvernichtung im ÖR: Ist nicht Formatradio der Fachbegriff dafür?
    Das erinnert mich wieder an die Ansage eines Herr Graf in seiner letzten Tonart im Deutschlandradio Kultur. Da existiert bei mir sogar noch ein Mitschnitt von.

    Tobys Frage nach Misswirtschaft oder Geldmangel:
    Ersteres führt wohl zu letzterem – zumindest zu einem Teil.

    Als Hörer und Techniker frage ich mich, warum man DAB und DVB-T betreibt.
    Mein erster DVB-T-Empfänger hatte eine Senderliste für Radio und eine für TV vorgesehen.
    Man hätte sich folglich ein System sparen können.
    Selbige Anmerkung wollte ich auch zur genannten Übermediensendung machen, jedoch habe ich keine Kommentarfunktion gefunden. Bei Nutzung der E-Mail-Schaltfläche wird keine Adresse übermittelt, nur der Betreff.
    Intelligenztest nicht bestanden?
    Technisches Problem meinerseits?

    Viele Grüße,

    Mario

    Antworten
  16. Sandra

    Eine relativ wichtige Stellschraube, um mehr junge Leute in politische Strukturen zu bekommen ist schlichtweg: Geld.
    Ehrenamtliche Tätigkeiten sind ein Luxus, den man sich leisten können muss – und das ist bei vielen jungen Erwachsenen nicht der Fall (bzw. nochmal viel weniger als in fortgeschritteneren Altersschichten). Die Belastung durch Ausbildung/Studium plus schlecht bezahlter Nebenjob sind einfach ziemlich hoch und der Nerv für ehrenamtliche Tätigkeiten ist dann halt einfach oft nicht mehr da.

    Antworten
  17. Sandra

    Noch ein Punkt zum Schluss: ich halte es für sehr gut – wenn nicht sogar essentiell – das Plattformen wie Youtube, Twitter, Spotify oder eben auch dein Serverhoster erstmal nicht per se für die Inhalte von Nutzern haften.
    Denn sonst wirst du bspw. das Problem haben, dass du keine Podcasts mehr veröffentlichen kannst, kein Kommentarforum mehr betreiben darfst etc. – denn welcher Anbieter würde es dann noch riskieren wollen, einfach so Inhalte von irgendeinem Typen ungeprüft und unzensiert zu veröffentlichen…?
    Und keine Plattform wird sich die Mühe machen, n-hundert Stunden Audiomaterial zu sichten und juristisch zu bewerten bewerten…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.