WR933 Überuberzappeline

Aufgemerkt: Sollte es am 5. Mai 2019 über 15 Grad und trocken sein, treffen wir uns zum Grillen auf THF. Trink-, Grillgut und technische Anlagen bitte selbst mitbringen!

Darin: Asteroiden verraten Größe ferner SterneDas schwarze LochDer große Nagus redet QuatschISS-MikrobenDer Heinz Oberhummer Award für WissenschaftskommunikationEin Jahr im AllIsraelische MondlandungFliegen-Sperma Buch: Rocket Billionaires* – Pille für den MannArmut im ErbgutBio-FlugbenzinFlugtaxisNatur gegen StressBakteriophagenKetogene DiätAlkohol ist schädlichZucker ist doofKlimafolgenFrituur Pomeji

Sciencebusters-Termine
Kunst, Kaffee & Kipferl

Florian unterstützen? Hier entlang!

*Affiliate-Link

12 Gedanken zu „WR933 Überuberzappeline

  1. Stephan

    Moin Holgi, Moin Florian.
    Dieses “boah-soviel-Geld-…-bla-…-auf-der-Erde-besser”-Scheinargument kannste auch mit
    “Das Geld bleibt doch auf der Erde, das schicken wir da nicht hin, das fliegt nicht in der Kapsel zum Mond/Mars… (Ganz nebenbei lernen wir auch noch etwas über das Universum.) Von diesen Millionen werden hier viele Menschen bezahlt, die Leben, also Brot kaufen, Miete zahlen, ins Kino gehen und im Idealfall auch etwas für gemeinnützige Projekte spenden. Das Geld ist nur wertvoll, wenn es im Umlauf ist. (Jetzt hör auf zu jammern du jämmerliches Weichei!)”
    beantworten.
    just my 2 ct.

    Antworten
  2. Dirk

    Hallo Florian und Holgi,

    nachdem der Tempelhof Termin steht, ist ein Termin im Sauerland (Arnsberg war es glaube ich) immer noch angedacht?

    Antworten
  3. Daniel

    Grillen
    Aktuell heißt es Sonntag 13 Grad teils bewölkt.
    Also scheitert es an 2 Grad, richtig?
    Oder morgen (Samstag) nochmal prüfen?

    Herzliche Grüße und hoffentlich doch bis übermorgen 😉

    Antworten
  4. Thomas

    Wie immer eine schöne Folge von euch beiden! Dein kleinen Einwurf von Holgi (“… Hauptsache weniger Kalorien einnehmen als verbrennen…”) möchte ich gerne kommentieren: So einfach ist es m.E. leider nicht (oder zum Glück, denn dann dürfte man ja gar nichts essen und geniessen). Auf der Verbrennungsseite gibt es grosse Unterschiede je nach Art, Dauer und Intensität der Belastung (zB ab einer gewissen Belastung geht die Fettverbrennung v.a. in Ermangelung von Sauerstoff stark zurück). Auf der Nahrungsseite sind die Vorgänge äusserst komplex je nach Art der Nahrung und den Vorbedingungen des Menschen. Dabei gehen die Unterschiede deutlich über die Differenzierung in Kohlehydrate, Fett und Eiweiss hinaus. Das Buch “Bittere Wahrheit über Zucker” vermittelt viele Zusammenhänge zum Thema!

    Antworten
  5. Daniel Schmidt

    Moin Moin und vielen Dank für die gute Arbeit.

    Ich möchte heute aber gern mal konstruktive Kritik üben. Dann im Abschnitt über die Ketogene Diät sprachest du davon das man zum abnehmen letzlich nur weniger Kalorien zu sich nehmen muss und wenn man sich dann noch mehr bewegt dass man dann abnehmen würde. Wie Dr. Jason Fung in seinem Buch “the obicidy code” sehr ausführlich erklärt funktioniert das leider langfristig nicht und er erklärt auch warum das langfristig nicht funktioniert. Das hängt wohl mit der insulinregulation des menschlichen Körpers zusammen.

    Ich würde mich freuen wenn du mal nen potcast zum Thema Fasten & Intermetiertes fasten machen würdest. Da gibts derzeit jede Menge “neue” Erkenntnisse.

    Viele Grüße von Daniel der früher 170Kg gewogen hat und heute beschwingt bei 85kg ist und von sich glaubt, vom Thema durchaus Ahnung zu haben.

    Ansonsten weiter so. Immer wieder ne Freude mein Leben mit deinen/euren Sendungen zu bereichern!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Dirk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.