WR932 Die Medien

 

Thomas Brandt ist Sozialkundelehrer und erteilt mir Politikunterricht. 29. Stunde diskutieren wir die Rolle der Medien.

Ausführliche Shownotes und Unterstützungsmöglichkeiten gibt’s in Thomas’ Blog.

5 Gedanken zu „WR932 Die Medien

  1. Till

    WDR5 ist tatsächlich ein super Sender.
    Leider bekommt man die Größe eigentlich nur mit, wenn man live hört. Viele gute Beiträge dürfen nicht online gestellt werden, den Rest findet man in den WDR/ARD mediatheken eigentlich nur wenn an sehr gezielt danach sucht.

    Ich bin der Meinung, daß ihr einen wichtigen Punkt vergessen habt. Die Regionalpresse.
    Das ist inzwischen nur noch copy&paste. Berichte über alltäglichen Katastrophen werden Wort für Wort von den Presseportalen der Polizei und Feuerwehr übernommen. Viele Artikel über regionales Engagement schreiben die Initiatoren inclusive Foto selber und werden in der Regel unverändert übernommen.
    Für viele Menschen findet “lokale Berichterstattung” in Facebookgruppen, die ihre Stadt als Thema haben, statt. Vor denen hab ich Angst.

    Antworten
  2. Tarifkenner

    Danke für die unterhaltsame Sendung.
    Um ein kleines bisschen klugzuscheißen: Wenn Ihr bei 15’32” das Verb “reüssieren” (=Erfolg haben) verwendet, meint Ihr höchstwahrscheinlich “resümieren” (=als Fazit festhalten).

    Antworten
  3. Robert

    Bayern 2 finde ich auch klasse! Es ist genauso wie du sagst, viele schöne, teils ungewöhnliche Beiträge. Neulich allerdings war ich mir nicht sicher ob es Satire ist beziehungsweise Comedy. Da hatten sie nämlich so eine Art Kuhpsychologin live im Programm. Die erzählte dann wie sie mit den Kühen spricht, weil der Bauer meinte eine Kuh aus der Herde wird von den anderen gemobbt. 😂 Sie meinte sie hat dann mit den anderen Kühen gesprochen und konnte das Problem zu lösen. 🤪 Ich saß gerade im Auto und wusste nicht ob die mich gerade verarschen oder ob sie es ernst meinen. Sie meint es aber ernst! Aber ansonsten ein wirklich toller Sender!

    Antworten
  4. Mario

    Hallo,

    ja, die Digital Natives nutzen eine Technologie ohne sie zu verstehen.
    Derjenige, der die Technologie versteht, ist erschrocken darüber.

    Wir essen jeden Tag. In der Regel das, was wir in irgendeinem Geschäft kaufen.
    Wer kennt sich mit Landwirtschaft wie gut aus?
    Welche Auswirkungen haben welche Düngemittel?
    Was ist wann wo und warum zu säen?
    Wie funktioniert Ernte?
    Wie wird aus Weizen Brot?

    Wir nutzen jeden Tag Seife und andere Reinigungsmittel bzw. Chemie für die Hygiene.
    Wer hat deren Herstellung und Funktion verstanden?
    Wer weiß um deren wirkliche Gefahren?

    Vom Funktionsprinzip des Otto- und Dieselmotors haben wir wahrscheinlich fast alle im Schulunterricht gehört.
    Warum soll man einen kalten Motor nicht “treiben”?
    Warum soll man einen Turbolader warmfahren und wieder kaltfahren?
    Das haben viele Menschen nicht verstanden, vor allem jene, die sich über die kurze Lebensdauer von Turboladern beschweren.

    Wir alle nutzen Medien.
    Wer hat Journalismus verstanden?
    Wer hat die Funktion der Medien in der Gesellschaft verstanden?

    Die heutige Welt ist komplex.
    Man kann bei jedem Menschen mit Unwissen in einem bestimmten Bereich rechnen.
    Das lässt sich wunderbar ausnutzen.

    Und wer zu viel nach Hintergründen fragt und verstehen will, der wird erfahrungsgemäß in der Gesellschaft ausgegrenzt.
    Man soll doch bitte die Dinge hinnehmen, wie sie sind. Und bloß nicht kritisch sein, sondern zufrieden!

    —————

    Zu der Macht der Medien (oder: die vierte Gewalt?!):

    Wie war das im WR928 (Brexit)?
    Im Wesentlichen haben die Medien für eine gewisse Meinung gesorgt.
    Und hinterher will niemand wissen, wie er zu seiner Meinung gekommen ist.
    Oder habe ich etwas falsch verstanden?

    Ich wünsche erholsame Feiertage

    Mario

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.