WR874 Rote aus Südtirol

 

Wir trinken diesmal Kellerei Tramin Kalterersee Classico Superiore Alto Adige DOC 2016, Kellerei Terlan »Häuslerhof« St. Magdalener Alto Adige DOC 2016 und Weingut Manincor »Réserve del Conte« Vigneti delle Dolimiti IGT 2016.

Das Siebeck-Feature: Da gehen wir nicht mehr hin

Details und Bezugsquellen gibt’s bei Christoph.

Die nächste Sendung gibt es live zum Mittrinken am 14. November 2018

Christoph unterstützen? Hier entlang!

4 Gedanken zu „WR874 Rote aus Südtirol

  1. David

    Da ist wohl beim Schneiden der Sendung etwas schief gelaufen: Den Restaurant-Kritiker hört man bereits, während ihr noch redet, und das Outro beginnt ebenfalls ein wenig zu früh. Ansonsten Danke mal wieder für die Sendung.

    Antworten
  2. Richard

    Für die gesammelten Audiokassetten würde ich auch gerne zahlen. Scheinbar gibt es aber neben dem von Holgi gefundenen Feature noch zwei andere, die daraus entstanden sind. Die sind aber scheinbar der Kulturvernichtung anheim gefallen. Ob es wohl irgendwie eine Privatkopie gibt?

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/ursendung-kabrio-fahren-auf-schoenen-strassen-morgan-jaguar.3684.de.html?dram:article_id=384874

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/hoerspielcollage-der-feinschmecker-im-glueck-im-topf-ein.3684.de.html?dram:article_id=408472

    Antworten
  3. Daniel

    Hummusrezept bei Minute 22:30

    1 Dose 400g Kichererbsen
    270g helles Tahin
    4 EL Zitronensaft
    4 Knoblauchzehen
    Salz (relativ viel?)
    Eiskaltes Wasser, Menge je nach gewünschter Konsistenz

    Dosen-Kichererbsen mit 1TL Natron + Wasser kochen, ca 30-40min, bis mit Finger leicht zerdrückbar.
    Abkühlen, Flüssigkeit verwerfen und mit allen weiteren Zutaten pürieren.
    Eiswasser je nach gewünschter Konsistenz dazu.

    Anmerkung: Bitte gerne kommentieren, erweitern!

    400g Dose scheint eine kleine Dose zu sein. Die großen haben 800g

    Salz: Hier wäre eine Angabe in g schön – kann mal jemand nachwiegen wie viel sie nimmt?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.