WR 822 Die beste Bar in Prag: Parlour

 

Eigentlich waren wir ein paar Tage nach Prag gefahren, um mal so gar nichts zu arbeiten. Das hätte auch fast geklappt, wenn wir nicht eine wundervolle Bar gefunden hätten (ich behaupte, es ist die beste Bar in Prag), deren Betreiber zwar Tscheche ist, aber fließend Deutsch spricht.

Also habe ich – in Ermangelung anderer Ausrüstung – mein Smartphone genommen und mich mit Martin unterhalten.

Ihr findet das Parlour in der Krakovská 15, 110 00 Praha 1

 

9 Gedanken zu „WR 822 Die beste Bar in Prag: Parlour

  1. thomas

    akzentfrei deutsch, sagenhaft! sehr hübsche und informative sendung, macht gusto auf drinks und prag 🙂
    PS warum warst du mit martin per „sie“? das hat mich irgendwie immer etwas irritiert… (frage ich, der dich auch einfach duzt 🙂 )

    Antworten
  2. holgi Beitragsautor

    Du/Sie ist im tschechischen komplizierter als bei uns. Man duzt nur sehr enge Freunde, hatte er mir erklärt. Darum kippt er auch immer mal wieder hin und her.

    Antworten
    1. thomas

      danke für die info – ja, das ist in verschiedenen sprachen seeehr unterschiedlich (siehe englisch!). mich hats nur gewundert, weil du quasi nur mit hohen politikern/wissenschaftlern per sie bist… die bilder der bar sehen richtig pragerisch/gemütlich aus!

  3. Venyo

    Ich fand es wunderbar mit wieviel Leidenschaft, Perfektionismus und Liebe Martin sein Geschäft beschrieben hat und wohl auch betreibt. Eine total angenehme Abwechslung in unserer durchkommerzialisierten Zeit.

    Auch spannend, dass er sagt heute kann man von weniger Kunden leben als früher. Der Eindruck durch die Medien usw. ist ja immer das alles schlechter wird und der Kostendruck zu nimmt. Zumindest für Prag und sein Business scheint das wohl nicht so zu sein 🙂

    Antworten
  4. Tarifkenner

    Ein großartiges Gespräch, vielen Dank. Ganz unabhängig vom Inhalt ist es eine Freude, Martin sprechen zu hören. Wie exakt und bewusst er die deutsche Sprache zelebriert. Wenn alle Deutsche so gut deutsch sprächen wie Martin, wäre das Leben nur noch halb so reich an ästhetischen Zumutungen. Chapeau!
    Dass Wodka nicht aus Kartoffeln hergestellt sein muss, sondern auch Getreide oder auch andere landwirtschaftlichen Produkte als Ausgangsstoff in Betracht kommen, hat mich auch überrascht. Es entspricht aber der Rechtslage: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32008R0110&from=DE (Anhang II Nr. 15)
    Noch mehr staunte ich aber darüber, dass der Martini Cocktail auch nur aus Gin bestehen kann, der dann nur umgerührt werden muss. Warum muss er dann eigentlich umgerührt werden? Und wieso ist das dann überhaupt ein Cocktail? Laut Wikipedia besteht der Martini Cocktail jedenfalls aus Gin UND Wermut. Liegt HIER jetzt vielleicht an deutsch-tschechisches Missverständnis vor? Oder wollte Martin einfach mal testen, ob Holgi ihm alles glaubt? Dieser letztgenannte Verdacht (und mehr als das ist es nicht) vergrößerte sich ein bisschen, als Martin erzählte, dass laute Geräusche das Eis schneller schmelzen ließen.
    Ganz anderes Thema: Die Bar heißt „Parlour“ nach dem englischen Wort für „Salon“. Ausgesprochen klingt es wie „Parler“. Das ist der Name einer aus Süddeutschland stammenden Familie von Bildhauern und Baumeistern, die in ganz Europa aktiv waren, insbesondere maßgeblich am Bau und der Ausschmückung des Prager Veitsdoms beteiligt waren. https://de.wikipedia.org/wiki/Parler Kann das ein Zufall sein?

    Antworten
  5. Friedrich-Wilhelm

    Hallo Holgi,
    Ich höre jetzt schon länger verschiedene Folgen von dir. Diese Folge fand ich so klasse, dass ich dir wenigstens mal Feedback geben wollte. Man hat glatt Lust in eine ordentliche Bar zu gehen.

    Die Qualität der Aufnahme war übrigens auch sehr gut, da hab ich schon deutlich schlechteres gehört.

    LG

    Antworten
  6. Anna

    Was für ein wunderbar leidenschaftlicher Mensch! Ich hätte ihm noch stundenlang zuhören können. Wie es schon jemand schrieb: ich habe lange nicht mehr jemanden so ästhetisch mit der deutschen Sprache umgehen sehen (umso eindrucksvoller, als das ja nicht seine Muttersprache ist).

    Auch wenn das, was er über Prag erzählt, meine Befürchtungen (eine einzige Partytouristenfalle) eher bestätigt, bin ich versucht, nur wegen dieser Bar dort hinzufahren.

    Danke dafür!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.