WR343 Intramuskuläre Laktatintoleranz

 

wrint_realitaetsabgleich_2014_200Diesmal mit Mobbing, Sexualstrafrecht, Webseiten, Brasilien, Sport dem Klimawandel und dem Wetter.

Ohne Toy ginge es nicht. Füllt hier seinen Klingelbeutel!

 

Shownotes
von PattaFeuFeu

Mobbing und Fotografie

00:00:00

"Besser mobben mit Toby." (Holgi) — Lensbaby Spark — Canon EF 70-200 f/2.8 L IS USM — Holger versucht weiterhin verzweifelt, seinen Ford Fiesta Turbodiesel zu verkaufen — Ford Fiesta — Nikon AF-S Nikkor 24mm f/1.4G ED.

Kabinett verabschiedet Gesetzentwurf zu Sexualstrafrecht

00:04:07

Gewaltschutzambulanz Charité Berlin (Holgi versteht nicht, warum er keinen zuständigen der Gewaltschutzambulanz in eine seiner Sendungen einladen kann – er wird immer nur weitergeleitet.)  — "Pressesprecher haben keine Ahnung. Pressesprecher sind prinzipiell ahnungslos." (Holgi) — Helmholtz Gemeinschaft — Pädophilie — Kinderpornografie — "Surreal. Man muss seine Mutter schlagen, solange sie jung ist. Surrealismus." (Holgi) — Surrealismus — Mobbing — Cyber-Mobbing.

Zahl der Internetseiten nimmt Hürde von einer Milliarde

00:14:03

Tim Berners-Lee — Internet Live Stats — "Wir haben ein Internet, wissen aber nicht, was wir reintun sollen." (Toby).

Brasilien nicht länger auf Welthungerkarte zu finden

00:18:08

Brasilien — Unterernährung — Vereinte Nationen (United Nations) — Toby ist skeptisch, Holgi würde sich freuen, wenn die Meldung tatsächlich stimmen würde — NATO.

Sport und Gesundheit

00:26:34

Adduktoren — Intervalltraining — Holgi bemerkt schon nach kurzer Zeit des Intervalltrainings, dass seine Gehpausen kürzer wurden — Runtastic — WR328 (Fotografie 9) — Toby motiviert sich durch Aufzeichnung seiner Laufstrecke mithilfe seines Smartphones, Holgi lässt seines daheim — Pace (Laufsport) — Herzfrequenzmessung — Maximalpuls — Anaerobe Schwelle — Vorschlag von Toby: Vor und nach jedem Podcast zusammen den Blutdruck messen, um das Aufregen über die Nachrichten zu überprüfen — "Reden beim Blutdruckmessen macht den Blutdruck hoch." (Holgi) — Omron Healthcare — Weißkittelhypertonie — Holgi empfiehlt, mindestens einmal in der Woche den Blutdruck zu messen, um einen Trend zu erkennen — GPS (Global Positioning System) — Muskelkater — "Da, wo es im Schritt fest ist, fangen die Schmerzen an." (Holgi).

Klimawandel

00:44:20

Klimawandel — "Die Berichterstattung über den Klimawandel ist 1A Presseversagen!" (Holgi) — Parts per Million (PPM) — Die ZEIT — Darrieus-Rotor (mit Vertical Axis Wind Rotor).

Wetter: Meist sonnig und weitgehend trocken, 21 bis 26 Grad

00:57:28

"Überwiegend sonnig und weitgehend trocken. Lediglich im Schwarzwald und in den Alpen vereinzelt Schauer möglich. Tageshöchstwerte zwischen 21 Grad an der Küste und 26 Grad am Niederrhein. Morgen im Norden und Osten heiter und trocken, im Westen und Süden im Tagesverlauf Schauer und Gewitter. 19 bis 25 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag heiter und trocken. Nur im Westen, Südwesten und in der Mitte Schauer und Gewitter. 20 bis 25 Grad.".

58 Gedanken zu „WR343 Intramuskuläre Laktatintoleranz

  1. Sebastian

    Diese Armbänder für das Telefon beim Laufen finde ich ganz furchtbar. Sie sind ungemütlich, wackeln herum und bedienen kann man das Display darin auch nicht wirklich.

    Ich persönlich finde sportliche Hüfttaschen (aka. Gürteltaschen) da wesentlich angenehmer. Ich selbst benutze da den Deuter Neo Belt II. In die vordere Tasche passen der Schlüssel und etwas Geld, im Hauptfach ist genug Platz für ein Smartphone (wenn es nicht gerade ein Phablet mit >5.5″-Display ist); das Ganze ist flach genug, dass es beim Laufen nicht wackelt. Ich drehe die Hüfttasche dabei immer so, dass das Fach an der Seite ist, so hält es am stabilsten. Eignet sich übrigens auch gut zum Radfahren.

    Antworten
  2. Toy Bayer

    > Ohne Toy ginge es nicht. Füllt hier seinen Klingelbeutel!

    Und zwar mit Faxengroschen ob dieses eigentlich vernachlässigbar winzigen Vertippers im Einleitungstext.

    Antworten
  3. Dr. Azrael Tod

    Zu niedriger Blutdruck macht nichts… naja
    Das hätte ich bis letzte Woche auch gesagt, hab ich ja schon immer und lebe noch. Blöderweise bin ich dann nachts aufgestanden, aufs Klo gegangen und beim zurück laufen einfach umgefallen (aber keine Angst, mir ist nichts passiert, ich hab’ mich geschickt mit der Nase abgefangen).

    Meine Frau war dann auch gleich panisch als ich laut knallend neben dem Bett aufschlug und dann dort blutend langsam wieder aufwachte. Da hat man hinterher schon etwas bammel dass man mal bei irgendwas wichtigem einfach umfällt… oder über etwas spitzem.

    Antworten
  4. BrEin

    @Toby
    Welches Brustband nutzt du?
    Mit halben Ohr habe ich gehört, dass Du keines von Polar nutzt, sondern etwas anderes.
    Welches ist das und kann ich das via Bluetooth an mein Phone knüppern?

    Danke
    Fabian

    Antworten
    1. Toby

      Ich hab den hier gekauft: http://de.cellphoneshop.net/heartmonitor.html?CAWELAID=120132120000078628&CAGPSPN=pla&catargetid=120132120000083471&cadevice=c die tun immer so als wäre das gerade ein Angebot mit 23 statt 70 Euro, aber ich hab das Ding dort noch nie zum regulären Preis gesehen, also keine Panik. Das Teil heißt i-gotu HRM und ist möglicherweise auch unter anderen Namen verfügbar. Bei Amazon kostet er gerade 40€ http://www.amazon.de/gp/product/B00C2TL63M/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00C2TL63M&linkCode=as2&tag=einschpodcas-21&linkId=WMJAJRCB67KR665I (affiliate link, danke :))

      Und ja, diesen Brustgurt kann man mit Runtastic Pro verbinden, unter Android hab ich das gemacht, iPhone soll auch gehen. Obacht: beim Vernüpfen die Option “Runtastic HR Combo Monitor” wählen, nicht den generischen “Weitere Brustgurte”, sonst geht es nicht. Ob die kostenlose Version das auch kann, weiß ich nicht, müsste man ausprobieren, aber ich weiß dass die kostenlose Version von Runkeeper das kann.

  5. BrEin

    @Holgi,

    der Fehleindruck über den aktuellen Stand der Klimaforschung und dass die Ursachen noch umstritten sein, erinnerte mich ein wenig an ein anderes Thema.
    Es gibt auch den Fehleindruck, dass es Gang und Gäbe sei, dass es religiöse Wissenschaftler gibt, also dass derer viele seien.
    Dem ist wohl nicht so, dennoch wird das nicht kommuniziert, ist halt nicht konform mit den 2/3 der religiösen Deutschen:
    http://www.samharris.org/site/full_text/10-myths-and-10-truths-about-atheism1 (Punkt 5)

    Aber ich musste auch an den Kreationismus denken, genau wie Toby.
    Genauer daran, dass die Evolution nicht vollständig bewiesen sei und dass es daran noch valide Kritikpunkte bzw. offene Fragen gibt, die der Theorie zuwider laufen.
    Auch da ist es so, je besser sich die Leute mit der Thematik auskennen, desto weniger Kreationisten oder besser Evolutionsleugner, gibt es unter ihnen.

    Gruß
    Fabian

    Antworten
  6. Johannes

    Hi Holgi,

    ich bin gerade beim Hören an der Stelle wo du über die Nichterreichbarkeit der Interviewpartner für die Gewaltschutzambulanz sprichst. Besteht vielleicht die Möglichkeit jemanden aus dieser wichtigen Einrichtung in deinen Podcast zu bekommen? Das ist immerhin mehr Öffentlichkeit als garkeine. Oder vielleicht mal podcastende Piratenpolitiker fragen ob die mal einen davon einladen können?

    Ansonsten vielen Dank für die unzähligen Stunden Unterhaltung und Weiterbildung

    Johannes

    Antworten
  7. David

    Zur Gewaltschutzambulanz ist Christopher Lauer als Ansprechpartner definitiv geeignet, er hat da in seinem Podcast Lauer Informiert wenn ich mich richtig erinnere auch schon ein paar mal was zu gesagt, beispielsweise dass Berlin weitaus weniger Geld zur Verfügung gestellt hat als für einen 24-7 Betrieb mit vernünftiger Ausstattung nötig wäre. Wenn er nicht selbst maßgeblich beteiligt war sollte er wenigstens sagen können, wen du da sinnvoll ansprechen kannst.
    Meine spontane Vermutung: Die Union wollte die Ambulanz eigentlich gar nicht, zu teuer und wo kommen wir denn da hin. Die SPD konnte sich aber die Blöße nicht geben, die Forderung abzulehnen, weil es das in anderen SPD Ländern schon gibt (ich meine auch in Hamburg) und hat sich daher darauf geeinigt, ein bisschen davon zu machen. Und wenn man jetzt möglichst wenig davon spricht und das Angebot nicht wahrgenommen wird, kann man es nach den ersten Jahren Testbetrieb ja auch unauffällig wieder einstellen.

    Antworten
  8. stephie

    …und ich möchte mir kein Bild davon machen, wie mit Toy gewrintet wird, wie Toy aussieht, und wie Toy beschaffen ist. Hauptsache Toy führt zu ausreichender Befriedigung Holgers.

    Antworten
  9. Jonas

    Zum Thema: wie verstaue ich meinen Schlüssel beim Laufen.
    Ich nehm immer nur Haus- und Wohnungsschlüssel an einem Schlüsselring mit und knote mir den Ring dann an die Kordel meiner Hose.
    Ansonsten gäbe es noch ‘Wrist-Wallets’ (http://goo.gl/kyPGFK), aber da hat mal halt wieder irgendwas am Handgelenk hängen.

    Antworten
    1. Jochen

      Ich Knote mir meinen Schlüssel auch an die Kordel meiner Hose, falls die nicht vorhanden ist lässt sich der Schlüssel auch in die Schnürsenkel knoten.
      Schuhe öffnen, Schlüssel einfädeln, Schuhe binden, Schlüssel zwischen den Schnürsenkel einklemmen. Hier wackelt und klappert nichts.

  10. ndim

    Ein einzelner Schlüssel lässt sich auch geschickt und unauffällig an einem Schuh in den Schnürsenkeln festknoten bzw. klemmen, ohne dass er wackelt oder drückt.

    Antworten
  11. AlterBolschewik

    Die low-tech Lösung für den Schlüssel: Ich habe ein halbleeres (halbvolles?) Päckchen Papiertaschentücher dabei, da schiebe ich den Schlüssel in die Mitte rein und stecke das Ganze in die Tasche. Da klappert nichts mehr.

    Antworten
  12. Timo Altfelde

    Einen Bericht nicht ernst zu nehmen, weil sich jemand mit Putin getroffen hat, erinnert mich an Menschen erinnert, die der Meinung sind, dass unsere “Mainstream-Medien” durch die “Bilderberg-Connection” gesteuert werden.

    Auch ist es zwar richtig, dass die EU kein eigenständiger Staat ist, aber als Staatenbund mit einem gemeinsamen Binnenmarkt und Organisationen, wie Frontex, kann man die EU von außen unter gewissen Betrachtungen (besonders in wirtschaftlicher Hinsicht) schon als eigenes “Land” oder Entität ansehen, zumal der Begriff Land ziemlich schwammig ist.

    Für einen somalischen Fischer ist es z.B. ziemlich egal, ob der EU-subventionierte Trawler jetzt unter spanischer oder deutscher Flagge fährt. Bei den subventionierten Fleischimporten nach Afrika, wird ebenfalls die EU als ganzes wahrgenommen. [1] Auch wird die EU von Seiten des State Departments oft als ganzes in Formulierungen verwendet. [2]

    Auch verstehe ich nicht, warum ihr darauf rumgeritten seid, dass Leute behaupten, dass Putin nett sei. Obama ist sicherlich auch nett, oder Merkel. George Bush wird auch als sehr freundlich und umgänglich beschrieben, und jetzt? Sollte das jetzt Kritik an die westliche Politik verunglimpfen? Schon mal daran gedacht, dass sich in den letzten Jahren einige Verschwörungstheorien als wahr herausgestellt haben und man da eher sachlich bleiben sollte?

    Wenn ihr Belege dafür habt, dass die RF sich in der Vergangenheit nicht an Vereinbarungen gehalten hat, könnt ihr sie ja gerne anführen. Aber sich einfach nur lustig machen? Naja…

    In solchen Momenten habe ich das Gefühl, dass ich auch gut moderaten Truthern zuhören könnte. Der Inhalt geht zwar in die entgegen gesetzte Richtung, die Methodik der Meinungsformung ist jedoch ähnlich.

    Ich höre euch gerne zu, auch wenn ihr manchmal Unsinn reden solltet. Aber tut bitte nicht so, als wärt ihr diejenigen, die das Wissen horten würden und alle anderen hätten keine Ahnung. Wenn ihr euch über Leute lustig macht, solltet ihr es in den Bereichen machen, wo man entweder keine falsifizierbaren Aussagen treffen kann, oder macht es in Bereichen in denen ihr euch auskennt.

    Ich weiß jetzt nicht, ob das was ich schreiben wollte so korrekt rüber kam. Jedenfalls finde ich das Wrint-Imperium ganz toll und freue mich über jede Folge.

    [1] http://www.dw.de/europas-fleischreste-auf-afrikanischen-tellern/a-17370556
    [2] http://www.kyivpost.com/content/ukraine/state-department-us-welcomes-extension-of-eus-sanctions-list-on-ukraine-356221.html

    Antworten
    1. User

      achja noch was. Weil ich gerade das hier überflogen habe und sofort dran denken musste: http://www.nachdenkseiten.de/?p=23352

      Ist es eigentlich sehr schwer zu verkennen, dass es bei der Kritik an der NATO-Osterweiterung und dem daraus zu erwartendem oder gar provoziertem Konflikt mit Russland, von den Kritikern nicht an ein Konflikt ziwschen zwei Ländern gedacht wird, sondern zweier geopolitischer Mächte? Ich mein, erfordert das kognitiver Anstrengung, das so derart krass falsch zu verstehen oder passiert das ganz von alleine?

      Wie absurd wäre denn das Argument gegen die Atomkraftgegner, wenn es hieße: die würden AtomKRAFT und WindENERGIE durcheinander bringen? Schon ziemlich oder? Aber bei einem großen LAND mit Ambitionen und einem sehr großem Bund aus LÄNDERN mit ebenfalls großen Ambitionen ist der Hinweis darauf, dass es ein Land und ein Bund sind und deshalb die Kritiker nicht alle Tassen im Schrank haben, scheinbar plausibel und sorgt für Belüstigung?

      Also ich dachte eigentlich die westlichen, demokratischen Werte beinhalten auch eine grundsätzlich kritische Haltung zu der Obrigkeit und der veröffentlichen Meinung auch bei Außenpolitk und schon gleich umso mehr bei Konflikten. Leider ist man aber heutzutage schnell ein Putin-Versteher oder gleich FSB-Agent, sobald man irgendwas gegen die “Westpolitik” einwendet. Als ob man erst Putin verstehen müsste, um die faktische Nato-Ausdehnung (ja ein Verteidigungs-BUND aus LÄNDERN in der Vorwärtsverteidigung) zu erkennen. Die Frage ist doch wieso? Warum macht die Nato das? Die ersten ehemaligen Länder des Warschauer-Vertrages (nein es heisst nicht Pakt – so nannten es die Nato-Versteher 😉 ) wurden aufgenommen, ohne jeglicher Bedrohung seitens Russland oder sonst wem. Ok, also aus Angst wollten die Länder rein, na klar ok – lassen wir mal ausser Acht, dass es dazu keine Abstimmungen des Wahlvolkes gab (im Gegensatz zu dem EU-Beitritt), egal – es gab ja auch keine Gegenbewegungen, die man vernehmen konnte. Aber wieder warum wollte die Nato die aufnehmen? So beschliessen ja nicht allein die Beitrittsländer oder? Also wozu? Aus reinem Altruismus oder doch in der Vorwärtsverteigung gegen Russland? Die späteren Beitritte hatten noch weniger sicherheitsrelevanten Gründe, die wurden scheinbar einfach so automatisch mit dem EU-Beitritt absorbiert. Nun hat die NATO (wir errinern uns ein Bund aus LÄNDERN – das muss man demnächst wohl immer dazu sagen, damit man nicht als Idiot hingestellt wird – wenns das überhaupt reicht) sich also bis an die Grenze Russlands vorwärts verteidigt – seltsamerweise versucht die NATO (also NATO-Länder) als Organisation genau dorthin zu kommen, wo sie eine Gefahr vermutet. Im Gegensatz zu dem normalen Verhalten das man erwarten würde, nämlich sich soweit wie möglich davon zu entfernen – aber wir sind ja zu der Zeit immer noch dabei zu leugnen, dass es um Russland geht. Nein im Gegenteil wir wollen sogar Russland vor den iranischen und nord-koreanischen Raketten mitbeschützen, indem wir unsere Abfangraketen direkt vor Russland aufstellen. Ja ok, damit könnten wir natürlich auch die russischen abschiessen und würden das Gleichgewicht der automaren Bedrohung zerstören, aber wie wir alle wissen ist die NATO kein Land und kann somit gar kein Interesse an RussLAND haben, höchsten ein altruistisches, menschrechtsförderndes.

      Mit dem Fortschreiten dieser Entwicklung sind wundersame Weise auch die Konflikte mit Russland immer häufiger aufgetreten. Wirklich bemerkenswert, da scheint sich der vorgeblich nicht vorhandene Grund für die Ausdehnung wiederum durch die Ausdehnung selbst zu ergeben und immer realer zu werden, bis es sich in der Ukraine manifestiert hat – wie verwunderlich kommt doch nach der Ukraine direkt Russland. Man kann natürlich sagen: “Ja aber was hat Russland denn da mitzureden? Wir sind alle souverän und machen was wir wollen und und zwar wann und wo auch immer wir wollen und zwar weil wir Gut sind! Und Gründe für eine sicherheitspolitische Zusammenkunft braucht es nicht. Das weiß doch Jeder!” Klar aber sich dann darüber sich aufregen oder wundern wenn die “anderen” das genauso sehen und handhaben ist schon ein wenig heuchlerisch oder?
      Aber wir haben doch keine Länder überfallen und keine Kriege geführt um Zusammenzukommen. Naja bis auf dieses kleine Scharmützel da auf Balkan – das war aber wegen ihr wisst schon dem Milosevic also praktisch Kleinputin und Menschenrechten total wichtig und richtig. Ok gut muss ich zugeben sich so auszudehnen ohne grosse Kriege das ist schon eine Leistung und zeugt von Können und vielfach tatsächlich auch davon, das die westlichen, demokratischen Werte zumindest für Europäer gelten – auch bei der Nato. Aber Russland hat das Glanzstück vollbracht sich einfach nicht gegen Westen auszudehnen! Wahnsinn oder? Wie machen die das?! Wo wir doch heute wissen dass der Putin der Aggressor ist. Bestimmt ist das ein teuflischer Plan von dem Putin. Der will nämlich die Nato nach Sibirien locken, um es dann von ihnen mit blossen Händen und nacktem Oberkörper zu zerreissen.

      Und dann stelle ich mir immer noch die Frage WOZU das Ganze? Wer konnte auf die Ukraine vorher nicht verzichten? Wen interessierte hier das Land und die Menschen dort vorher überhaupt? Mal Hand aufs Herz? Glauben wir es nützt der Ukraine oder der EU? Wissen wir nun warum sich die NATO (immer noch LÄNDERbund) ständig dorthin ausdehnen musste?
      Und bitte kommt mir nicht mit Menschenrechten usw. es sei denn ihr seid während dessen direkt auf dem Weg in die Ostukraine um Alten und Kindern Medikamente, Essen und Wasser mitzubringen. Ich würde es auch akzeptieren wenn ihr dabei helft die putinschen Medikamente, Essen und Wasser zu verteilen. Der Russe ist nämlich so dreist, dass er sowas dorthin geschickt hat und zwar in Massen damit er die Ukraine in 60+ Jahren völlig schadlos massenabhören kann, das hat der sich bei den Rosinenbombern abgeguckt. Total hinterlistig, aber wir in Deutschland haben das ja schon immer gewusst.

      Lüstig finde ich das jedenfalls nicht mehr.

    2. holgi Beitragsautor

      Trotzdem ist die Nato kein Land und Russland sehr wohl. Dieses kann sein Territorium vergrössern, jene nicht. Expansion ist aber genau das Scheinargument der Montagsspinner.

    3. s.m.langer

      Man kann es sich aber auch sehr einfach machen.
      Es ist doch völlig egal ob die NATO ein Land oder ein Verteidigungsbündnis ist. Entscheidend ist wo die Waffen stehen die auf einen gerichtet sind. Immer wieder Manöver in direkter Nachbarschaft und Ländern die ehemals zu Russlands Einflussbereich zählten gerade erst wieder 1000 britische Soldaten in Polen. Auch in der Vergangenheit mit Erwiderung Russlands, dass die das als reine Provokation auffassen z.B. bei Georgien 2009.
      Ist es denn so unverständlich, wenn immer mehr der ehemaligen Verbündeten einem Bündnis gegen einen beitreten, man sich vielleicht bedroht fühlen könnte?
      Ich sehe auch nicht, dass die Mehrheit der Leute die die NATO- und EU-Politik kritisieren, Russland Absolution erteilen. Es ist einfach nur nachvollziehbar, dass Russland mit Gegendruck reagiert wenn vorher Druck aufgebaut wird.

      Und Kuba hat gezeigt dass die USA genauso reagieren. Im benachbarten Land gibt es Revolution die neue Regierung verbündet sich mit dem gegnerischen Block. Es folgen Sanktionen, Embargos und eine Invasion durch Verlierer der Revolution. Und als Atomwaffen stationiert werden droht der 3.Weltkrieg.

  13. Alexa

    Zum Thema Schlüssel:

    Versuch doch mal, ein Gummiband um die Schlüssel zu wickeln. Dann bewegt der Bund sich
    zwar noch in der Tasche, aber er klappert nicht mehr und nach einer Weile ignoriert man
    den Schlüssel komplett. Klappt für mich ohne Probleme.

    Antworten
    1. Martin

      Vielleicht hilft es auch, nicht das ganze Schlüsselbund mitzunehmen, sondern nur den Hausschlüssel und den dann mit einem Faden um den Hals zu binden, das ganze unter das T-Shirt und fertig.

  14. Patrick

    @holgi

    Je nach dem wie offen du zu Third-Party Objektiven bist kannst du dir ja mal das “Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD” anschauen. Kostet einen knappen Tausender weniger als das von Canon, bei ähnlicher Bildqualität. Ich bin damit sehr zufrieden und der Bildstabi ist sogar besser als der beim Canon-Äquivalent .
    http://www.amazon.de/Tamron-70-200mm-2-8-Telezoom-Objektiv-Canon/dp/B00A2I1A0E/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1411067889&sr=8-1&keywords=tamron+70-200
    Gruß Patrick

    Antworten
  15. Tatjana

    Zum Thema Blutdruck:

    Zur Blutdrucksteigerung ist salzreiche Kost geeignet wie ne Brühe usw. Zu niedriger Blutdruck hat letztlich meine transplantierte Niere kaputt gemacht. Durch das zu schnelle Senken des Blutdrucks hat die Durchblutung der Niere nachgelassen. Wegen Toby auch nochmal: bitte regelmäßig Blutdruck messen. Will nicht das ihr auf die Liste für ne Niere mal steht.

    Antworten
  16. Florian Priemel

    Fiese und auf schlechtem Menschenbild basierende Theorie zur Gewaltschutzabulanz: Da werden Verbrechen dokumentiert, aber nmöglichweise nicht direkt zur Anzeige gebracht. Problem: Gewalttat in der Statistik, aber keine Aufkärung. Sieht scheiße aus für die Behörden.

    Antworten
    1. Vera

      In der offiziellen Statistik tauchen Verbrechen aber sowieso erst auf, wenn sie zur Anzeige gebracht werden (Polizeiliche Kriminalstatistik, PKS). – natürlich kann es sein, dass die Ambulanz eine eigene interne Statistik führt, aber mit den anderen existierenden Kriminalstatistiken wird die wohl nicht so einfach zusammengeführt werden.

      Nebenbei: Dass die PKS so geführt wird, hat unter anderem den lustigen Effekt, dass die Aufklärungsquote bei Ladendiebstählen bei nahezu 100 Prozent liegt, obwohl es natürlich jede Menge unerwischte Ladendiebe gibt: Wenn der Ladendiebstahl erst bei der Inventur bemerkt wird, wird er meist gar nicht angezeigt, weil es eh nix mehr bringt, und kommt so gar nicht erst in die Statistik; wenn er angezeigt wird, ist er schon so gut wie aufgeklärt, weil der Dieb ja auf frischer Tat ertappt wurde.

    2. Fridolin

      Es ist sogar noch “schlimmer”:
      In die Kriminalitätsstatistik kommen alle angezeigten Straftaten.

      Eingestellte Ermittlungsverfahren, weil gar keine Straftaten begangen wurden, tauchen dort nicht auf. Demnach ist diese Statistik ohnehin zugunsten der Polizei geschönt, vorsichtig ausgedrückt. Denn das, was dort gelistet ist, bedeutet nicht, dass auch so viele Straftaten gegenüber stehen. Eigentlich müsste man die Einstellungsquote noch abziehen. Und “aufgeklärte Straftaten” heisst letztlich auch nicht, dass eine Straftat aufgeklärt wurde, das kann auch bedeuten, dass die Aufklärung ergab, dass keine Straftat vorgelegen hat.

      Zumindest ist das meine Interpretation der ganzen Sache. Man korrigiere mich, wenn ich falsch liege. Wenn ich richtig liege, dann wäre dieses Statistik lediglich ein Instrument, das Volk hysterisch zu machen und zu verängstigen. Wobei, dann gibts ohnehin noch die “Dunkelziffer”, die kann man ja dann auch mal um Faktor 3, 4 oder 5 aufblähen – nix genaues weiß man nicht, alles im Bereich Mythen, Legenden und Behauptungen… aber klingt eben gut.

  17. André

    Zum Thema Laufgurt:

    Ich selbst habe beim Laufen die “Oramics Sport Bauchtasche”.

    Diese kostet ca 15€ bei Amazon und das Gute daran ist, dass die Tasche sich beim befüllen dehnt und somit praktisch nichts klappert da alles eng angepresst ist.

    Ich bringe in den Beutel leicht einen dicken Schlüsselbund + Handy (den Reißverschluss mach ich nicht ganz zu um meine Ohrenhörer während des Laufens benutzen zu können).

    Link:
    http://www.amazon.de/Oramics-Sport-Bauchtasche-Sport-Accessoire-Gegenst%C3%A4nde/dp/B00FG0ZJAK/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1411119155&sr=8-4&keywords=laufgurt

    Antworten
  18. Jan

    Kurz was zu dem Canon-Fernrohr:

    Das Canon EF 70-200mm gibt es vier Varianten, die sich _sehr_ ähnlich sehen:
    Je mit oder ohne Bildstabilisator (IS) gibts das einmal mit einer durchgehenden Maximalblende von 2,8 oder 4, also:
    Canon EF 70-200mm f/2.8 IS: etwa 1900 €
    Canon EF 70-200mm f/2.8: etwa 1100 €
    Canon EF 70-200mm f/4 IS: etwa 1050 €
    Canon EF 70-200mm f/4: etwa 550 €

    Das sind alles L-Objektive (L wie teuer) in Weiß. Das teuerste wurde gerade neu gemacht und hat dafür ein II zur Markierung erhalten, heißt dann Canon EF 70-200mm 2.8 L IS II.

    Die 2.8er sind deutlich schwerer als die 4er. Weiterhin: Bei Telefotografie ist ein Bildstabilisator meistens anzuraten, damit man hinterher nicht jedes zweite freihandgeschossene Bild wegwerfen muss.
    Für uns ambitionierte Fotoamateure wird daher i.d.R. das Canon EF 70-200mm f/4 IS empfohlen.

    Antworten
  19. Romconstruct

    Zum Thema Muskelkater und Laktat:
    Ich habe auch schon häufiger gehört u. gelesen das dies nach heutigen Kenntnisstand nicht mehr stimmt.
    Dennoch frage ich mich aber warum viele Spitzensportler wie z.B. Fußballer darauf setzen. Ein jeder Verein führt Laktattests durch um immer wieder zu testen wie leistungsfähig die Spieler sind. Dabei soll dieser Test darüber gar keine Aussagekraft haben. Quelle habe ich gerade keine sorry. Aber vielleicht weiß da jemand mehr.

    Ähnlich ist es auch scheinbar mit diesem Kinesio-Tape, was ja scheinbar mittlerweile sogar in Trikots eingebaut wird. Hat laut Studien keinerlei Wirkung, sieht man im Spitzensport aber durch die Bank immer häufiger. Ok da ist es vielleicht ein Placebo-Effekt. Aber die Sportler werden ja i.d.R. von keinem Quacksalber betreut.

    Wobei wenn ich recht überlege…womöglich bekommen die tollen Sportärzte ja auch so ihren Obolus dafür das sie den Kram “verschreiben”.

    Antworten
  20. Vera

    Zum Laktat: Die Laktatkonzentration steigt im Körper schon an bei Belastung und soll wohl für das “Brennen” im Muskel bei länger andauernder Belastung verantwortlich sein, allerdings wird das Laktat auch sehr schnell wieder abgebaut und kann daher für den Muskelkater – der ja erst am nächsten Tag einsetzt – nicht verantwortlich sein.

    Es wird aber zur Leistungsdiagnostik eingesetzt – wobei das lt. , den ich jetzt auf die Schnelle gefunden habe, auch Quatsch sein soll.

    Beim Kinesiotape kann ich mir vorstellen, dass die Teamärzte einfach den Placeboeffekt nutzen, warum denn auch nicht? Sie wissen wahrscheinlich, dass es auf physischem Wege keine Wirkung hat, aber durchaus auf psychologischem. Da ist es doch geradezu rational, das zu nutzen, wenn die Sportler sich dadurch besser fühlen. Ich würde das eher als Teil der psychologischen Betreuung sehen, sozusagen.

    Es ist wahrscheinlich ein Ausdruck davon, dass die Psyche auch bei körperlichen Verletzungen eine große Rolle spielt bzw. bei deren Heilung (wie fit oder eingeschränkt fühle ich mich, wie sehr habe ich bei physisch abgeheilter Verletzung noch Angst vor Schmerzen oder einer neuen Verletzung…).

    Antworten
  21. Toby

    Na, hier geht ja einiges durcheinander, was das Laktat angeht. Die Laktat-Tests, die zur Leistungsdiagnostik bei Sportlern durchgeführt werden, haben nichts mit Muskelkater-Analyse zu tun. Man macht diese Tests, um die individuelle anaerobe Schwelle zu messen (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Anaerobe_Schwelle). Natürlich gibt es auch an diesem Begriff und der Messweise Kritik, durchaus berechtigt, denn ebenso natürlich wird hier eine Vereinfachung vorgenommen. Die komplexen Abläufe im Körper zur Energiebereitstellung in Muskeln und allen damit verbundenen chemischen Prozessen sind natürlich noch nicht im Detail erforscht. Trotzdem hilft diese Vereinfachung bei der Trainingsplanung, und die gewünschten Ziele (zum Beispiel gezielte Ausdauer-Verbesserung) werden mit diesen Ergebnissen besser erreicht als ohne. Und dass irgendwelche Pseudo-Experten den Spiegel Berichte abbilden lassen, die ihre Spirometrie besser verkaufen lassen, ist doch auch klar. Allerdings setzen die wenigsten Leistungssportler allein auf Laktatmessungen, häufig ist Spirometrie und sonstwas für andere Diagnostiken, um bessere Anhaltspunkte für Trainingsplangestaltung zu bekommen, mit dabei.

    Antworten
  22. Fridolin

    Verjährungsfristen…
    Holgi hat gesagt, dass er kein Problem damit hat, wenn die Verjährungsfristen bis ins Endlose verlängert werden. Was dabei nicht bedacht wird, dass die Nachweisbarkeit der Straftat erhebliche Probleme bei den Ermittlungen verursacht. Wenn jemand nach 20 Jahren behauptet, er sei von Person XY als Kind missbraucht worden… wie will man diese Tat tatsächlich nachweisen?
    Oder glaubt man pauschal dem Opfer und verurteilt den Beschuldigten aufgrund dieser Aussage?
    Gerade in Zeiten, wo man mit diesem Thema viel Aufmerksamkeit generieren kann, ggf. in Zukunft sogar Schadensersatz einklagen, ergibt sich dadurch eine wunderbare Möglichkeit, unliebsame Menschen auch ganz schnell, relativ einfach und gezielt “abzuschießen”.
    Das ist nämlich die Kehrseite der ganzen Geschichte… Menschen werden dadurch erpressbar, als Täterprofil reicht es dann bereits aus, männlich zu sein.
    Es gibt inzwischen genug einschlägige Literatur zu dem Thema, mit dem man sich in die Opferrolle vorbereiten kann. Diese Fälle gibt es längst in der Praxis. Ich las erst vor Kurzem einen Zeitungsartikel, bei dem ein wohl geistig etwas debiler junger Erwachsener Geld erpressen wollte und als sein Opfer nicht zahlte, zeigte er es an, dass dieser Mann ihn als Kind sexuell missbraucht hätte. Erst nach einem zermürbenden Prozeß kam die Wahrheit überhaupt ans Licht. Der Schaden, der dabei entstanden ist… kann sich jeder selbst denken. Selbst bei einem Freispruch ist der Beschuldigte erledigt, das spricht sich rum und irgendwas bleibt immer hängen.
    Mit zunehmender “Verschärfung” in dieser Richtung werden sich diese Fälle häufen, da es ja auch lukrativ im wirtschaftlichen Sinne werden kann, selbst wenn der Täter “nur” verurteilt wird, an das Opfer eine Entschädigung zu bezahlen.
    Für den Täter ist es faktisch unmöglich, die Unschuld zu beweisen.

    Sexualstrafrecht…
    Riesen Problem. Die Gesetze sind bisher auch ausreichend, die Gesetze von Maas sind derart massiv überzogen, dass potentiell JEDER Straftäter ist, der eine Kamera verwendet. Ganz egal ob er bewusst oder unbewusst ein nacktes oder teilweise unbekleidetes Kind fotografiert.
    Einfacher Fall: Touristenzone. Nehmen wir Berlin Neptunbrunnen. Im Sommer toben dort immer wieder Kinder spielend darin herum. Kommt das neue Gesetz werden ALLE Menschen Straftäter, die den Brunnen als Touristenattraktion fotografieren. Wer einen Schnappschuss von dem Kind macht, landet dann vermutlich gleich hinter Gittern, auch wenn mit der Aufnahme niemals etwas Negatives beabsichtigt war. Der Rest sind dann eben Unterstellungen kurt bevor es in den Knast geht.
    Das Aufnehmen und Zeigen von FKK und FKK-ähnlichen Aufnahmen (egal welchen Alters) zu kriminalisieren ist krank, und genau das hat Maas nun vor.
    Verstoß wäre ggf. auch beim Thema der Gleichbehandlung.

    Angenommen, Familie A (2 Erwachsene, 1 Kind) macht mit Freunden eine Familienfeier. Das Kind, zufällig weil Sommer nackt im Garten, die Gruppe macht ein Gruppenfoto, das Kind darauf nackt. Mutter vom Kind macht das Gruppenfoto: Legal.
    Der Bekannte macht die identische Aufnahme und muss, weil er nicht die explizite Erlaubnis hatte, mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen. Das heisst, im Ergebnis hat man zweimal die gleiche Aufnahme, aber von unterschiedlichen Personen erstellt. Bei Person A ist alles okay, Person B wandert in den Knast. Bei 30 Jahren und längeren Verjährungsfristen bleibt dann viel Zeit.
    Irgendwann streitet sich die Familie und die Mutter sagt: Ällabätsch… der hat doch früher mal Nacktbilder von meinem Kind gemacht, damit war ich nicht einverstanden und zeigt ihn an. Er hat die Hausdurchsuchung sicher, erkennungsdienstliche Behandlung, Aufnahme in die Sexualstraftäterdatenbank ist sowieso “pro Forma”. Und am Ende kommt dann noch eine Bewährungsstrafe dabei heraus, weil der jenige dann exakt was gemacht hat? Den Auslöser einer Kamera gedrückt, einem Alltagswerkzeug.

    Der Schutz von Kindern mag wichtig sein, aber das ist kein Schutz. Schutz wird dort benötigt, wo es eine Gefährdungslage gibt. Wenn ein Kind in aller Öffentlichkeit unbekümmert spielt, kann jedoch keine Gefahrensituation hergeleitet werden, weil jemand einen Schnappschuss anfertigt – aus welchen Gründen auch immer. Genau das wird aber jetzt gemacht – und dabei muss das Kind oder der Jugendiche (gilt ja für alles unter 18) nicht einmal nackt sein. Das ganze wird dann garniert mit so alles- und nichts sagenden Begrifflichkeiten wie “unnatürlich geschlechtsbetonte Körperhaltung”.

    Hier geht es nicht mehr um kindliche Sexualität oder Sexualität im Allgemeinen. Hier wird die Natürlichkeit oder ein normales Verhalten in eine schwere Straftat definiert. Und alles nur, weil es ein paar Menschen gibt, die mit einer Neigung “gestraft” sind, bei der sie Kinder sexuell anziehend finden und solche Aufnahmen ggf. erregend finden KÖNNTEN.
    Das ist ein Gesetz gegen eine kleine Minderheit, bei der jedoch 100% kriminalisiert werden. Das Gesetz geht nicht nur zu weit, die Tagesschau drückte es mit “Grenze des Rechtstaates” noch sehr wohlwollend aus. Dieses Gesetz ist eines Rechtstaates unwürdig.

    Bloßstellung…
    Und hier geht es gleich weiter. In Knast kommt jeder, der bloßstellende Aufnahmen von anderen Personen anfertigt. Nun fragen wir mal in den Raum: Was ist bloßstellend? Und welche Auswirkungen hat es, wenn man mit einem derart schwammigen Begriff ein Strafrecht mit mehrjährigen Haftstrafen aufsetzt?

    Im Ergebnis wird man eine Polizei haben, die sich in zigtausend Fällen aufgrund Trivialitäten mit massiven Maßnahmen ermitteln muss… Hausdurchsuchungen, Beschlagnahmungen, Inhaftierungen. Dabei werden unzählige Existenzen bedroht, geschädigt und zerstört. Praktisch grundlos.

    Es geht hier nicht von Kinderpornografie, also sexuelle Handlungen zwischen Kindern oder Kindern und Erwachsenen, die dokumentiert werden. Hier geht es um Aufnahmen von Kindern, die einfach nur das sind, was sie sind: Kinder. In dem Fall dann halt eben nackt, zum Beispiel beim Spielen im Garten oder auf öffentlichen Pläzten.
    Es geht nicht um Sex oder Zwang. Das alles spielt beim neuen Gesetz absolut keine Rolle.

    Wenn man das Thema dann weiterdenkt, dann kommt man schnell an den Punkt, an dem man feststellt, dass es fast schon gefährlich ist, überhaupt noch mit einer Kamera auf die Straße zu gehen.
    Und wer künftig Fotos macht von einem Polizisten, der auf einen Demonstranten einschlägt, der wird verhaftet, dessen Kamera beschlagnahmt und ggf. auch eingezogen und ein Ermittlungsverfahren aufgrund von “Bloßstellung” eingeleitet, was dann wiederum mit Haft bedroht ist. Und wehe, man sieht im Hintergrund dann noch ein Kind in Unterhosen… dann gibt es wohl gleich die vollen 3 Jahre.

    So etwas wollen wir tatsächlich in Deutschland haben?
    Es gibt nirgends ein solches Gesetz, auf dem ganzen Planeten nicht. Denn so weit würde vermutlich kein anderes Land gehen, nicht einmal die prüden Wahnsinnigen in den USA. Aber Deutschland übernimmt hier offensichtlich wieder gerne eine Führerrolle…

    Antworten
  23. User

    ähm expandieren kann man alles mögliche – nicht nur Territorium, sondern auch Macht, Einfluss und wie gesagt, man braucht schon einen gewissen Willen, um den Vorwurf des Expandierens der Nato so auszulegen, dass die anderen als Spinner dastehen. Aber wo ein Wille, da ein Weg

    Antworten
    1. User

      Ok Holgi, es macht nicht den Eindruck, als ob Du deine Sicht erklären möchtest – sondern, dass es Dir einfach nur drum geht Dich in die Opposition zu den die “Montagsspinnern” zu bringen, so Art Gesinnungsverortung?

      Ich weiß nicht was genau mit die “Montagsspinner” gemeint ist. Ich habe mich bisher nicht mit diesen Demos beschäftigt und weiß nur dass dieser KenFM ständig in diesem Zusammenhang aufpopt. Ob aber der schon Alles was es dazu gibt beinhaltet, kann ich nicht beurteilen. Wenn das so wäre, dann sei es drum – wenn KenFM morgen rumläuft und erzählt, die Welt ist eine Kugel, bin ich nicht automatisch dafür es ab da an für eine Scheibe zu halten.

      Was ich seltsam finde, ist diese Art zu argumentieren. Es genügt scheinbar, um etwas für abwegig zu halten, allein die Tatsache, dass jemand den man nicht “mag” es auch behautet hat. Damit ist eine Diskussion über irgendwas gar nicht möglich. Oder ist das Expandieren der Nato tatsächlich nicht möglich weil es kein Land ist? Darum gings doch oder nicht? Einfach mal in der Suchmaschine deiner Wahl “Expansion” eingeben, dann siehst Du sofort, dass dieses nicht nur Ländern/Staaten vorbehalten ist. Es gibt sogar Expander! Ob die Länder dehnen wage ich mal zu bezweifeln :). Naja verzeih mir den leichten Zynismus

  24. Christian

    Hi,
    ich laufe seit reichlich einem Jahr und gehe demnächst meinen dritten Halbmarathon an (diesmal hoffentlich endlich unter 2h) – mit anderen Worten: Ich habe jede Menge trainiert in letzter Zeit und weiß, wovon ich rede. Dabei höre ich meist Podcast (ja, laufen ist auf Dauer langweilig) und habe dabei schon allerlei Kopfhörer ausprobiert und verschlissen. Die meisten sind Sch… – sie rutschen raus, drücken, die Kabel brechen, sie werden eeecht ecklig und so weiter. Bei diesen hier bin ich hängen geblieben:

    Plantronics BackBeat FIT Stereo Headset grün Plantronics http://www.amazon.de/dp/B00JJM36O2/ref=cm_sw_r_tw_dp_vQxjub03V0MSX

    Die haben Bluetooth (also kein Kabel, hält locker 6-8h), rutschen nicht und stecken auch nicht zu tief in den Gehirnwindungen. Außerdem ist eine “Armtasche” für das Handy dabei, in welche auch ein einzelner Schlüssel, Notgeld oder Kreditkarte passt. Reinigen kann man sie auch ganz gut.

    Nur eine Empfehlung – muss nicht auf jeden passen, viele Grüße, CR.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu David Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.