WR325 Stephan Steinmetz (I)

 

flaschenWir trinken einen Elbling, einen Auxerrois und einen Elbling Crémant von Stephan Steinmetz und reden – wie immer – über die Weine im Besonderen, Wein im Allgemeinen und über allerlei andere kulinarische Erlebnisse.

Ohne Christoph ginge es nicht. Er nimmt gern Geschenke an.

Shownotes
von @quimoniz, @mrmoe, mathepauker

Elbling Crémant

00:10:24

Elbling — Auxerrois — Supper Club — Podcasts: Für immer Nische — Nele Heise — Podcaster in Deutschland: Der Status quo — Marcus Engert — detektor.fm — Zalto Glasmanufaktur — Gabriel-Glas — Stölzle Lausitz — Holgi war in der Vorwoche mit Heuschnupfen und seiner Partnerin in Bonn, um dort mit Christoph an einem Roséabend teilzunehmen — Merguez — Florian Siepert — Obermosel — Konz — Saar — Schengen — Apach — Perl — Muschelkalk — Pariser Becken — Loire — Sauvignon Blanc — Burgunder — WR158 (mit trockenem Auxerrois) — Weißer Heunisch — Pinot blanc — Traminer — Gemischter Satz — Sekt — Schaunwein — Christoph erkennt die kalkigen Noten des Bodens im Elbling Crémant — Holgi bleibt am Ende zu viel Süße im Mund übrig — Dosage — Holig findet den Wein in der Nase sehr zurückhaltend, Christoph meint, er habe was von einer guten Hefe und auch von grünem und gelbem Apfel.

Elbling

00:31:00

Christoph findet, er habe was von weißem Blütenduft — Es sei ein einfacher Weißwein — Holgi und er finden ihn nicht so knackig.

Auxerrois

00:34:34

Holgi findet ihn knackiger und kantiger als den Elbling — Christoph meint, er haben nicht mehr Säure, aber mehr Frucht, außerdem sei er würziger — Silvaner — Prosecco — Moët & Chandon — Vinho Verde — Lambrusco — Frascati — Frizzante — Soave — Trebbiano di Soave — Syrah — Von den drei verkosteten Weinen ist der Auxerrois eindeutig Holgis Favorit — Der Elbling ist ihm zu weich — Spargel.

8 Gedanken zu „WR325 Stephan Steinmetz (I)

  1. Marqueee

    Nicht, dass es besonders viel Unterschied machen würde, aber ich geben offen und ehrllich zu, es macht mir Spaß, Christoph – was zugegebenermaßen sehr, sehr selten vorkommt – bei einem inhaltlichen Fehler zu ertappen: die Leitrebsorte (mind. 70% nach DOC-Regeln) ist nicht Trebbiano sondern Garganega. Ansonsten natürlich volle Zustimmung. Gerade im Soave gibt es WIRKLICH tolle Weißweine, leider kommen die wenigsten davon hier nach Deutschland. K&U hat was im Angebot (meinen Favoriten), Pinard de Picard hat ebenfalls was ziemlich Gutes…

    Antworten
  2. Erdgeruch

    Die Sendung war wirklich interessant, aber leider irgendwann sehr eklig wegen dieser exzessiven Trink- und Schmatzgeräusche, deren Lautstärke irgendwie das Gespräch derart übertönten, so dass man das Gefühl hatte, der Gast hätte das Mikro im Rachen.

    Antworten
    1. Dennis

      Dem muss ich diesmal leider zustimmen.
      Ich weis nicht ob ihr was an den Mikrofonen oder anderen Einstellungen geändert habt aber mittlerweile stechen die Konsumgeräusche deutlich hervor. Ich finde diese gehören zu der Sendung dazu, aber früher waren sie angenehmer im Hintergrund.
      Ansonsten super Sendereihe!

  3. Florian

    Hallo!
    Eine Frage habe ich an Christoph, vielleicht könntest du diese etwas detaillierter Beantworten (vielleicht auch im nächsten Podcast): Welche Weine eignen sich für längere Lagerungen? Gibt es noch mehr Kriterien außer „Säure“ und „Schraubverschluss“?
    Da Frage stellt sich mir, da ich vor kurzem Vater geworden bin und aus dem Geburtsjahr eine Flasche Wein einmauern möchte, um sie zum 18. Geburtstag mit meinem Sohn zu trinken.

    Antworten
  4. EC

    Der Podcast ist zwar schon von lange her, aber dennoch ein klein bißchen Senf zum Thema Auxerrois meinerseits:
    Daß der generell nich für „höhere Weihen“ geeignet sei, weil er über zu wenig Säure verfügt, ist für mich nicht schlüssig. Das müßte ja dann für Grauburgunder genauso gelten, aus dem man auch wunderbare GG’s machen kann und darf (z.B. von Salwey). Immerhin darf der Auxerrois in Baden auch zur Ersten Lage werden, da gibt’s zum Beispiel einen sehr schönen vom Seeger, der auch bei dieser Rebsorte eine tolle Säurestruktur hinbekommt…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.