WR191 Die Wrintheit vom Lande

wrint_wrintheit_200Heute aus der Quasi-Edgehölle, die nach 80 Minuten die Verbindung verweigert hat, so dass die Sendung entsprechend kurz ist und mit Fragen von Simon, Bastian, Sebastian, Florian, Philip, Martin, Rolf, Daniel, Masiar, Jens, Christian, Alex, Daniel, Christopher, Daniel, Mirco und Sascha.

Ohne Alexandra ginge es nicht, sie sammelt hier für neue Innereien.

Shownotes von @evitabley@Auberginer@Quimoniz und @Dr4k3_LE.

30 Gedanken zu „WR191 Die Wrintheit vom Lande

  1. Heinrich

    Soweit ich weiß, sind Behindertentoiletten mit Euro-WC-Schlüsseln zu öffnen, die Behinderte erwerben können. Das heißt, denke ich, dass davon ausgegangen wird, dass solche, die einen Anspruch haben, die Toilette zu nutzen, ohnehin schon einen Schlüssel haben. Ich vermute, die Schlüssel sind also nur auf Nachfrage zu erhalten, weil davon ausgegangen wird, dass das Sonderfälle sind (Schlüssel vergessen oder so).

    Warum sind die Toiletten dann nicht einfach öffentlich zugänglich? Ich schätze, der Pförtner würde dann alle halbe Stunde einen Alarm kriegen, weil diese Notfallreißleine gezogen wird. Außerdem würde dann die Benutzung vermutlich steigen und da meistens nur eine Behindertentoilette vorhanden ist, wo es deutlich mehr gewöhnliche gibt, wären diese möglicherweise und insbesondere zu Stoßzeiten häufig besetzt.

    Antworten
    1. Anton

      Zu Behindertentoiletten:
      Wahrscheinlich sind die Behindertentoiletten abgeschlossen, damit sich Rollstuhlfahrer nicht auf verdreckte Klobrillen setzen müssen, die der Durchschnittsferkel vollgepisst hat. Und vielleicht auch, damit da nicht zu viel Vandalismus betrieben wird.

      Zu Energydrinks:
      Mir ist in letzter Zeit auch aufgefallen, dass Leute das Zeug vermehrt unterwegs trinken. Besonders, seit diese in 0.5L-Dosen verkauft werden. Teilweise sieht man die Leute schon früh Morgens damit herumlaufen – schön zum Frühstück. Irgendwie verbinde ich 0.5L-Dosen immer mit Bier, was bei mir, ob dieser Uhrzeit, unweigerlich zur Assoziation mit Alkoholismus führt.
      Witzigerweise sind mir, allein beim Hören der aktuellen Wrintheit, mindestens vier Energydrink-Trinker über den Weg gelaufen.

      Grüße,
      Anton

    2. holgi Beitragsautor

      Tjoa… ich bin wahrscheinlich viel zu naiv und bilde mir ein, dass die Leute Toiletten pfleglich behandeln. Dabei sollte ich das besser wissen, denn sehr viele Leute behandeln Dinge, die ihnen nicht gehören, grundsätzlich nicht pfleglich. Da muss man nur mal die Gärten und Treppenhäuser vergeleichen von Häusern mit überwiegend Mietern vs. überwiegend Eigentümern 🙁

  2. Timo

    Ich hab noch nicht reingehört und es ist egal, wenn die Sendung kurz ist. Hauptsache eine neue Episode! Danke!!

    Antworten
  3. Timo

    Ich habe mal aushilfsweise in einer Außengastronomie gearbeitet. Dort war die Behindertentoilette gleichzeitig die Personaltoilette. Wer die Behindertentoilette benutzen wollte, musste den Schlüssel an der Theke abholen. Da dieser Abort somit weniger frequentiert wurde, sollte sichergestellt werden, dass das Personal ohne Wartezeiten ein möglichst sauberes WC vorfindet.

    Antworten
    1. Andi

      Ich kenne es so, dass besonders in grösseren Gebäuden (z.B. Verwaltung mit Publikumsverkehr) sichergestellt werden soll, dass möglichst wenig Leute die Behindertentoiletten benutzen um die Wahrscheinlichkeit einer Verschmutzung zu senken, weil Behinderte in einem solchen Fall kaum Ausweichmöglichkeiten auf andere Toiletten haben und sich der Toilettengang dadurch deutlich verzögert wenn erstmal jemand zum Putzen organisiert werden muss. Unschön, aber offenbar mancherorts notwendig.

  4. Basti

    Erst einmal danke, war wieder sehr unterhaltsam.

    Zum Thema Energydrinks: Koffeinhaltiges Mineralwasser gibt es, heißt z.B. “Water Joe” (http://www.waterjoe.de/) und gibt’s meist in Discos. Schmeckt wie normales Wasser und hilft so mäßig, wie das meiste Andere, beim Wachbleiben.

    Antworten
  5. Uwe

    Nachdem ich Holger beim epischen Hörerinnengrillen kennenlernen durfte bin ich ja EXTREM für ein WRINT Hörertreffen.
    Alexandra
    Tobi
    und
    Holgi

    Wäre doch mal was….
    Gruss
    Uwe

    Antworten
  6. Andi

    Haha, Kirchenglocken, da geht’s mir genau andersrum: Ich verbinde damit Heimat und Geborgenheit. Das klappt auch super anderswo, wenn ich z.B. in einem Hotel aufwache und nebenan bimmelt’s, fühlt sich das an wie eine freundliche Umarmung und ich gehe viel entspannter in den Tag.

    Wenn man sich aber gestört fühlt, macht es übrigens rechtlich einen Unterschied, ob es sich um sakrales Läuten (vor einer Messe o.ä.) oder weltliches Stundenläuten handelt, denn ersteres fällt unter die Religionsfreiheit und ist damit grundrechtlich besonders geschützt.

    Antworten
  7. Florian (der andere)

    Hallo Ihr Lieben,

    mir hat das letzte Buch von Stephen King, Der Anschlag ganz gut gefallen. Der Protagonist sieht sich plötzlich in die 50er / 60er Jahre zurückversetzt, um die Geschichte zu ändern. Neben Endymion eines der wenigen Bücher mit einem perfekten Ende.

    Antworten
  8. Söan

    Schöne Folge. Ein Dank an die shownotes, dieses Mal sind sie wirklich gut integriert.

    Zum Thema Toiletten: Es handelt sich nicht um Toiletten nur für Behinderte, sondern Behinderten gerechte, also barrierefreie Toiletten.

    Antworten
  9. AlsterNerd

    Die Kirche bimmelt, weil sie es schon immer getan hat. Dazu gibt es auch ein eigentlich sehr genial Recht, das Gewohnheitsrecht (WP), damit kannst du auch einklagen etwas so zu machen, wie du es immer gemacht hast, wenn es von deiner Umgebung nur lange genug akzeptiert wurde.
    Eigentlich auch super zum Ausnutzen, Gesetzesexploits.

    Antworten
  10. Wini

    Übrigens optische “Verzerrungen” unter Drogeneinfluss kenne ich unter dem Namen “Optics” (=Teppich wabert, Wände atmen, BIlder morphen,….). Sobald etwas neues dazu kommt was vorher nicht da war spricht man von Halluzinationen (“Hallus”). Ob es dafür noch Fachbegriffe aus der Psychologie bzw. Psychiatrie gibt ist mir nicht bekannt….?

    Antworten
  11. Lars

    Eine schöne Folge!

    Besonders hat mir die Stelle gefallen bei der ihr über Schreiben redet. Da würde ich gerne mehr von hören.

    Antworten
  12. chrysophylax.de

    Schöne Folge, wenn auch etwas kurz. Und nachbearbeitet (Auphonic kann doch Wunder vollbringen) erheblich besser zu hören als gestern live, Holgi war furchtbar leise und Alex entsetzlich übersteuert. (Aus @silenttiffy wurde da irgendwie @brülltiffy – das tat wirklich weh)

    Zu den Energy-Drinks: Keine Ahnung, ich mag das Zeug auch nicht. Das Meiste ist echt entsetzlich ekliger Klebkram, der, sobald seine Temperatur die 0°C-Marke überschreitet, einfach nur bappisch süß ist. Wem die Luxusplörre zu teuer ist, der kann für den Effekt auch einfach bei Feinkost Albrecht die billige Katzenmilch im 0,2Liter-Tetrapack kaufen, da ist so viel Taurin drin wie in mehreren Büchsen vom roten Bullen, kostet nur ein paar cent. Deswegen steht auch extra drauf “nicht für den menschlichen Konsum geeignet” ;). Katzenviecher werden von dem Zeug wohl nicht wach, sondern überwiegend groß und stark hab ich mir mal sagen lassen….

    Ich wurde mal an einem Abend extravagant bekocht, da gab es zum Nachtisch Pudding aus ebendieser Katzenmilch, und trotz kleinsten Portionen fühlten wir uns alle ziemlich wie das Eichhörnchen auf Cola in “Ab durch die Hecke” 😉

    chrysophylax.

    Antworten
    1. holgi Beitragsautor

      Was ihr im Stream gehört habt, war das Skype-Signal. Interessant, dass es so starke Pegel-Unterschiede gab. In meiner lokalen Aufnahme (Spur 1: Alex/Skype, Spur 2: Ich/GoMic direkt) war das nicht sonderlich unsauber gepegelt.

    2. chrysophylax.de

      Das hörte sich im Livestream wirklich gruselig an – der gesamte Chat hat kollektiv gejammert, aber leider hat keiner von euch Beiden die Muße für einen Blick in den Chat gehabt. Wäre bei dem Setting vermutlich auch eher schwierig geworden….

      chrysophylax.

  13. sternburg

    Herr Klein, ich bin enttäuscht. Von einem Profi-Troll erwarte ich, auf den Einschub “… – und zwar zwei Tage vor dem 11. September!” mit beiläufig-interessiertem Gesicht “Welches Jahr?” nachzufragen.

    Antworten
  14. Martin

    Hallo Holgi.

    noch geschmacksneutraler als Edelstahl soll wohl Glas sein. Und die verrückten Dänen von http://www.retap.dk/retap-bottle-03 haben deswegen eine absurde Flasche entworfen. Die ist nämlich ausschließlich für Leitungswasser geeignet. Verschluss ohne Schraubung wegen Bakterien, flache Winkel für spülmaschinbar. Lippenfreundlicher Rand für glasartiges Trinkgefühl.

    Also wenn du so ein wenig den Flaschennerd raushängen lassen willst, dann solltest du da mal einen Blick drauf werfen. Die Retap gibts auch manchmal bei Amazon.

    Antworten
    1. Andreas Abendroth

      Warum ist der Link zu retap ein Link zu dieser WRINT-Folge – soll ich ins Rekursions-Nirwana? 😉 Wie funktioniert den der Verschluss?

      Zur Folge: Jede Folge ist eine gute Folge!

      Andreas

  15. DrBelbo

    Warum die Kirche bimmelt? Ganz einfach: Gott ist schwerhörig. Hat den Mensch aber bei der Erschaffung des Menschen normal hörend geschaffen. Jetzt bimmeln die Kirchen mit ihren Terrorglocken, damit wir auch schwerhörig werden und wieder näher an Gott sind. Merke: Schwerhörige sind näher an Gott – Taube sind Gott.
    Aber nachdem Gott ja seit Nitzsche entweder tot oder Erdnusspflanzer in der Tundra ist, ist meine Antwort natürlich ab – so – luter Blödfug.
    Gerade stelle ich mir Holgi im Voltarenbad und Alexandra im Slimebad vor. Sorry Holgi, da stinkst ab…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.