WR084 Eroberung von Lauers Büro

Wir hatten heute nur wenig Zeit und reden darum auch etwas kürzer als sonst über den Fraktionsvorsitz, die Presse, Politikfelder, Selbstgerechtigkeit, über Piraten im Fernsehen, die EU, ihre Krise und den Nationalismus, über kognitive Dissonanz, Transparenz, BER, Mensch-Maschine-Kopplung, Klaus Wowereit, die Gema und außerdem lerne ich, wie das mit den sicheren Listenplätze geht.

Die Hall of Fame und die Gruft der unseriösen Argumente (Bejamin Siggel)
Transparenz und Geheimnisse (Pavel Meyer)
Flugplatz Sperenberg

Evtl. wissenswert: Ich bin Mitglied der Piratenpartei

6 Gedanken zu „WR084 Eroberung von Lauers Büro

  1. Tilman_s

    Ich fand die „Heimspiel ind Danzig“ Schlagzeile zumindestens unsensibel. Übrigens hatte Deutschland format tatsächlich Heimrecht, das kann man daran erkennen dass der Name zuerst geschreiben wird (GER-GRE), daraus folgt dass die Griechen in Auswärtstrikots hätten spielen müssen, wenn ihre Trikots den Deutschen zu ähnlich gewesen wären. Das ist aber eine rein formale Sache, die soweit ich weiß ausgelost wird, und also nichts damit zu tun hat, dass D in Danzig Quartier hatte.

    P.S. schönes Gespräch mit Christopher Lauer. Klingt so, als würde er sich in viele Themen einarbeiten, und die Sache sehr ernst nehmen, das finde ich gut. Denn diesen Eindruck habe ich nicht durchgehend, wenn ich Gespräche mit Piraten höre.

    Antworten
    1. Tilman_s

      Interessant gefunden hätte ich noch die Frage, wie es der Berliner Piratenfraktion eigentlich damit geht, dass sie nicht zur Bundestagswahl kandidieren können (weil jeder der für den Bundestag gewählt würde, sein Mandat in Berlin verlieren würde, und es dort auch keinen Ausgleich gäbe, weil die Berliner Piraten bekanntlich ihre Liste zur AGH-Wahl zu kurz gemacht haben). Das führt ja dazu, dass bekannte Gesichter wie Lauer, Baum und Delius, die ja sicher für den Bundestag gebraucht würden, defakto nicht kandidieren können.

  2. Ralf

    Leider ist dieses Interview überhaupt nicht dazu geeignet mich für die Piraten zu begeistern. Herr Lauer bleibt viel zu unkonkret und schwammig. Holgi fragt leider auch nicht besonders kritisch nach…

    Antworten
  3. Christoph Brückmann

    Zwei Sachen zur Ergänzung:

    Sperenberg liegt im Landkreis Teltow-Fläming in der Nähe von Zossen:
    http://maps.google.de/maps?oe=UTF-8&hl=de&client=safari&q=Sperenberg&um=1&ie=UTF-8&hq=&hnear=0x47a86dc1ff7ba781:0x2283bf0ba02335b7,Sperenberg&gl=de&sa=X&ei=lqX0T6zSGcXTsga-woyfBQ&ved=0CAsQ8gEwAA

    Zwischen Berlin und Hamburg liegt die Kyritz-Ruppiner Heide, ein ehemaliger sowjetischer Truppenübungsplatz:
    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Kyritz-Ruppiner_Heide

    Zur Transparenz hat Christopher eine Initiative ins Liquid eingestellt, durch diesen Anstoß gab es da eine Entwicklung im Liquid Feedback. Die Initiativen sind nun in der Abstimmung:
    https://lqfb.piratenpartei.de/pp/issue/show/1985.html

    LG Christoph (@Mitgezwitschert)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.