WR079 Holger ruft an: Bei Martin in Polen

Martin Pape ist 2001 von Deutschland nach Polen ausgewandert, lebt in Warschau und hatte sich auf das Gespräch mit Alexandra Tobor hin gemeldet, was ich wiederum zum Anlass genommen habe, mit ihm über das Migrieren nach und Leben in Polen zu reden.

Der Buchtipp vom Ende: Steffen Möller “Viva Polonia“*

Torrent bei Bitlove.

*Affiliate-Link

6 Gedanken zu „WR079 Holger ruft an: Bei Martin in Polen

  1. Sven

    hmmm, also das mit der Höflichkeit und Ettikette, hört sich für mich eher wie versteifte Spießigkeit an. Wenn das nur auf alten verbrämten Moralvorstellungen und Angst vor dem eigenen Gesichtsverlust passiert ist es meiner Meinung nach nichts wert, wenn es aus einer ethischen Logig und Selbstlosigkeit raus passieren würde wäre es ein echter Wert, aber dass dies in Polen nicht der Grund für die Höflichkeit sein wird sieht man dann ja sehr schon im Straßenverkehr: sobald ein bischen mehr Anonymität herscht benehmen sich wieder alle wie die wilde Sau, von Höflichkeit keine Spur mehr. Da ist mir die Berliner Ehrlichkeit schon lieber, da weiss man wenigstens gleich mit wem man es zu tun hat wenn sich nicht alle halbherzig erstmal hinter Etikette verstecken und ihre wahren Gefühle verbergen…

    Antworten
  2. sbusch42

    Auf der Warschauer Straße in Berlin gibt es übrigens seit einiger Zeit einen Imbiß mit polnischen Piroggen 🙂 War einmal dort und fand es sehr lecker. Vom Frankfurter Tor kommend in Richtung S-Bahn Warschauer Straße auf der rechten Seite.

    Antworten
  3. Martin

    Kleiner Nachtrag zum Weiterlesen:
    Das neue Buch von Steffen Möller: “Expedition zu den Polen – eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express”
    Bin halb durch und kann eigentlich alles nur abnicken was dort geschrieben steht. Gut auf den Punkt gebracht. Die “Verpackung” in die Bahnfahrt von Berlin nach Warschau ist manchmal etwas künstlich, stört aber nicht weiter. Möller ist auch hier in Polen als Bahn-Fan bekannt.

    Noch ein Link (leider nur auf Polnisch) zur Pflaumen-Knödel und Pfifferling-Gnocchi Wirtschaft:
    http://www.oberzapodpsem.com/

    Grüße aus dem 35Grad in Warschau – Martin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.