WR051 Ortsgespräch: Golo Föllmer, MLU Halle-Wittenberg

Ich habe Golo Föllmer besucht. Der ist der Leiter meines Masterstudienganges und wir haben über Klang, Kunst, Radio, Studieren und das Internet geplaudert.

Konkreter über unsere Uni, die MLUKlavierbauBechsteinKlavierstimmung – Tonmeister – StockhausenIannis XenakisRadio 100.000Radio 100Sprachsynthese (PD Radio) – James Cridland (Hybridradio) – ON2: Test Signals (Videos) – RadioDNSAntenne Düsseldorf Lokalnachrichten – Unser Studiengang: OnlineradiomasterMax NeuhausMemexBen Schneiderman (Genex) – Alvin Lucier (Music for Solo Performer) – Studienkreis Rundfunk und Geschichte und vieles mehr.

Mein Recorder hat wieder einen Pfeifton erzeugt. Aber wenigstens nicht an derselben Stelle wie letztens. Ich habe versucht, den einigermaßen rauszufiltern. Das hat dem gesamten Mitschnitt einen etwas blechernen Klang mitgegeben. Ich bitte um Entschuldigung.

Torrent gefällig?

7 Gedanken zu „WR051 Ortsgespräch: Golo Föllmer, MLU Halle-Wittenberg

  1. jEN

    Um mal komplett reaktionär zu sein: Der Onlineradiomaster hört sich ja nicht sehr seriös an. Bewerber werden “in Ausnahmefällen” (sprich: wenn sie fleißig ihre 1750 Euro Semestergebühren zahlen) auch ohne ersten Hochschulabschluss genommen.

    Klingt wie ein klassischer Studiengang für Leute, die etwas Geld über haben und zu faul sind, den vollen akademischen Weg zu gehen…

    Außerdem finde ich es ja schon etwas dreist, dass der offizielle Hochschul-Podcast den Namen eines seit 2,5 Jahren existierenden anderen Podcasts geklaut hat. Wenn die Verantwortlichen behaupten, diesen nicht gekannt zu haben, spreche ich ihnen jegliche Kompetenz im Bereich Onlineradio ab. Wenn es ihnen bewusst, aber egal war, ist das noch schlimmer. http://www.onlineradiomaster.de/diskurs-othermenu/150-wir-muessen-reden

    Antworten
  2. Nicolas

    @jEN: Nur weil jemand einen Hobby-Podcast von ein paar Leuten aus Berlin nicht kennt, ist er nicht automatisch inkompetent, wenn es um die Fragen von Onlineradio geht. Ein Podcast mit ein paar hundert Abonnenten ist vielleicht in Deiner Wahrnehmung bedeutend und bekannt, aber da gibt’s tatsächlich mehr…schau Dich also bitte erstmal um und beschäftige Dich entsprechend mit dem Thema, bevor Du hier so abgehst.

    Wenn man Deinen ersten “Kritikpunkt” liest, bekommt man auch grundsätzlich das Gefühl, dass Du gern und schnell Sachen beurteilst, über die Du Dich zu wenig informiert hast…

    Fragen stellen soll zur fundierten Meinungsbildung übrigens ne Menge beitragen.

    Antworten
  3. Poschi

    Hoi,

    erst dachte ich, dass das eine langweilige Werbefolge wird und wollte sie zunächst nicht hören.

    Zum Glück hab ich es aber dann doch gemacht! Das Gespräch hat mich sofort in den Bann gezogen und es war sau interessant!

    Vor allem die Ideen um ein automatisiertes, autonomes und personalisiertes Radio und die Visionen von euch beiden!

    Danke und weiter so!

    Antworten
  4. Hörerin

    Danke, Holger, für den digitalen Tritt in den Allerwertesten.
    Ich liebäugle schon länger mit diesem Studium und habe dank dieser Ausgabe von WRINT nun beinahe endgültig entschieden, mich zu bewerben.
    Zumindest werde ich mir zum komenden Präsenztermin mal anschauen, was ihr da so treibt, in Halle.
    Bin schon neugierig.

    Eine Hörerin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.