WR1403 Auf frischen fotografischen Wegen

Darin: Next Level Camera (Video) – Micro-SD RecoveryAuto-FokusLight Sensitive Coating (Video) – Changing Habits (Chris macht Videos und will nach Transsilvanien) – Holgi hat alte Filme gefunden

Bilder (auch als Video): SilvestermorgenSchnappschuss im Fushimi Inari-TaishaFoggy Day

Fragen: Kriegsfotografie (Enno Lenze in UKW 96), Anfänge, Lernen von Filmen, Ultra Fast Lenses, Selbstentwickeln push/pull (Massive Dev Chart), Profi werden, Analoger Neueinstieg (Sunny 16 Rule)

Fragen? Hierher?

Bilder? Einreichen!

5 Gedanken zu „WR1403 Auf frischen fotografischen Wegen

  1. Jochen

    Schnappschuss im Fushimi Inari-Taisha: Google Translate zeit mir für die zwei linken Pfosten “vier Gerichte” und “Buchbinder” als Übersetzung – da hab ich jetzt was zum drüber nachdenken… da könnte vielleicht ein Bilderschau-Poet was draus machen 🙂

    Antworten
    1. Ronny

      Die “Pfosten” werden Torii genannt und sie sind von Personen oder Firmen gespendet. Die zwei angesprochenen wahrscheinlich von einem (chinesischen) Restaurant und einem Buchbinder.

  2. max

    Zum Thema Kriegsfotografie eine Literaturempfehlung: Der Fotograf von Lefèvre, Lemercier und Guibert von 2003. Es ist eine dreibändige Comicreihe über die Reise Lefèvres 1986 mit Ärzten ohne Grenzen ins umkämpfte Afganista. Fotos und Zeichnungen wechseln sich ab, an manchen Fotosequenzenlassen sich ablesen, welche Fotos später für Berichterstattung ausgewählt oder aussortiert wurden. Alles schon älter, aber recht eindringlich, welche Umstände und Abhängigkeiten der Fotograf hat: Hilfsorganisationen, Schmuggler, Kämpfer, tagelanges Bergsteigen …

    Antworten
  3. Thomas

    Wie geil ist das denn, ich hab selber noch Maschinengestelle für Hängermaschinen und auch für Großbildintwicklungsmaschinen gefertigt. Ist jetzt auch schon 20 Jahre her…
    Eine Nachfolgefirma des ursprünglichen Herstellers gibt es auch noch. Allerdings mit geänderter Produktpalette.

    Antworten
  4. Wulf

    Am Morgen des 31.12.2021 wollte ich die superscharf akzentuierte Mondsichel mit dem Albedo der Erde im Detail fotografieren, deshalb hatte ich das dicke Telezoom drauf. Dann fiel mir dieser perfekte Farbverlauf des Sonnenaufgangshimmels auf und dann entstand das Bild, wie es jetzt ist. Viel nachbearbeiten musste ich gar nicht. Danke fürs Besprechen meines Fotos!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.