WR1304 Affaire Österreich

Wenn man zu Beginn der 2020er Jahre in Richtung Österreich blickt, sieht man ein Land, das den Eindruck macht, ein einziger politischer Groß-Skandal zu sein. Wie es dahin gekommen ist, habe ich mir kurz von Florian Klenk erklären lassen. Er ist Chefredakteur der Wiener Zeitschrift “Falter“.

Darin (u.a.):  Jörg Haider, Heinz-Christian Strache, Sebastian Kurz, die Ibiza-Affäre, die Casinos-Affäre, die ÖVP-Korruptionsaffäre

5 Gedanken zu „WR1304 Affaire Österreich

  1. Bernd Höcke

    Björn, der Herr Höcke heißt Björn. Hab das gerade extra nochmal gegoogelt.

    Kannst aber ruhig weiter gern Bernd sagen holgi, das klingt direkt viel deutscher, sollte ihm also gefallen.

    Antworten
  2. Innerand

    Ich fürchte leider, dass sich der Herr Klenk etwas schwer damit tut den Rechtsextremismus als solchen zu erkennen wenn er aus der Mitte der Gesellschaft kommt.

    Sebastian Kurz etwa war es, der mit dem “Es wird nicht ohne Hässliche Bilder gehen” anfing und aktiv gegen die Seenotrettung im Mittelmeer vorging.
    https://www.profil.at/oesterreich/kurz-und-die-seenotrettung-einmal-sophia-und-zurueck/400892228

    Auch war es seine Regierung die in Österreich geboren und aufgewachsene Schulkinder nachts entführen und in ihnen fremde Länder abschieben ließ. Was damals von der Bevölkerung mehrheitlich abgelehnt wurde und – außerhalb von Rechtsradikalen – keineswegs populär war.
    https://orf.at/stories/3199527/

    Das sind nicht bloß ein paar “Feschisten” die immer nur das tun was populär ist.
    Die folgen sehr wohl einer Ideologie. Und die ist sehr rechts.

    Antworten
    1. hans

      Ich teile die Einschätzung von Herrn Klenk, dass Kurz kein Nationalsozialist oder Faschist ist. Deshalb kann er aber trotzdem rassistische, xenophobe und nationalistisch-autoritäre Politik machen, was Florian Klenk auch herausarbeitet. Nächtliche Abschiebungen von Kindern gab es übrigens auch in Deutschland unter der großen Koaliton und in von den Grünen mitregierten Bundesländern.

  3. Clemens

    Sehr interessante Zusammenfassung, doch die eigentlich wichtigste Frage blieb leider unbeantwortet:
    Wer ist der Vater von Kurzens Kind und wird es ein ähnlich dramatisches Schicksal erleiden, wie die Sprösschen vom Strache?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.