WR1276 HOT Spicy Chicken Flavor

 

Darin: Ramen – Earth NightVerlust der Nacht – Neues aus der Samtgemeinde – Geschenke (Wishsite) – Toby jetzt vollelektrisch – Schlagzeilen und Wetter

Holgis Wunschliste

Toby unterstützen? Hier entlang!

21 Gedanken zu „WR1276 HOT Spicy Chicken Flavor

  1. myname

    Das Schriftgrößenbeispiel mit dem Buchcover halte ich nicht so einfach anwendbar. Es gibt ja beim Betrachten von Buchcovern ohnehin einen durchaus antrainierten Fokus auf die Mitte.
    Das mag durchaus ein Zirkeleffekt sein insofern als dass der Fokus auf der Covermitte auch durch den dort groß vorgefundenen Titel antrainiert wurde. Ich halte das aber dennoch für vielschichtiger. Dass direkt über dem Titel und unter dem Untertitel üblicherweise kein Text steht, sorgt sicher auch für ein Lenken der Leserichtung.

    Meine These hier wäre, dass die Schriftgröße (zusammen mit dem Leerraum) einen Einstiegspunkt liefert. Ich würde also erwarten, dass ein Untertitel, der direkt unter dem Titel steht, auch dann vor dem Autoren am oberen Rand gelesen werden würde, wenn er durch die Schriftgröße nicht als relevanter dargestellt würde.

    Antworten
  2. Lars

    Schraubenzieher/ Schraubendreher
    Mein Bruder hat zu mir immer gesagt, wenn man damit umgehen kann heißt es Schraubendreher. So nennt man die Dringer halt, wie Tobi auch sagte. Wenn man diese halt nur hat und nicht benutzt ist Schraubenzieher die geläufige Bezeichnung.

    Antworten
    1. gelomalelo

      “Schraubendreher” sagen Leute, die sich von anderen durch ihren Sprachgebrauch abheben wollen, aber leider keine Ahnung von Etymologie haben. “Es heißt Schraubendreher, weil man Schrauben dreht und nicht zieht.” Alberner Pseudo-Fachbegriff.

  3. quinoa

    Widerlich – schon wieder ein Podcast mit Rumgeschmatze! :-p

    Ist Holger Krupp (Chili) eigentlich mit Gunnar Krupp (ex-Rocket Beans) verwandt? Die ähneln sich äußerlich stark und reden beide auch hamburgerisch.

    Antworten
  4. hilti

    Glückwunsch zum Geburtstag Holgi!

    Elektroautos müssen die Geräusche machen wenn sie langsamer als 30 fahren, weil die Sehbehindertenverbände sich mit ihrer Forderung da durchgesetzt haben. Ab 30 sind dann Reifen- und Windgeräusche laut genug damit keine Blinden die Straße fälschlicherweise für frei halten. Es hat aber nichts damit zu tun, dass die Verbrenner so laut sind.

    Teslas “Autopilot” ist trotz des Namens nichts anderes als das was andere Hersteller als Spurhalteassistenten mit adaptiven Tempomaten anbieten.

    Batterien nicht ganz voll aufladen (und nicht ganz leer machen) ist gut für die Lebensdauer des Akkus. Allerdings sollte die Ladeelektronik des Autos das ohne Benutzerinteraktion schon allein machen.

    Hannover hat übrigens schon seit 2019 einen grünen OB. Was prinzipiell ganz gut ist, weils nach 75 Jahren SPD mal Zeit für einen Wechsel war und der SPD-Vorgänger wegen einer Untreueaffäre abgetreten war. Andrerseits ist er mir jetzt in den 2 Jahren nicht positiv aufgefallen und wie sag ichs, konsensorientiertes Vorgehen scheint nicht seine Stärke zu sein. Was angesichts der Ampelkoalition im Rat im Allgemeinen und der verletzten Eitelkeiten der SPD im Besonderen ungünstig ist. Da wurde einiges Porzelan zerschlagen und manchmal schien mir sogar seine eigene Fraktion überrascht.

    Antworten
  5. Stefan

    Habe das ganze gerade an Holgi gemailt, und danach die Kommentarfunktion entdeckt, also Poste ich meine Meinung auch mal hier, bin gespannt ob ich damit alleine dastehe:

    ——————————————————

    Hi,
    habe gerade den aktuellen und schärfsten Realitätsabgleich aller Zeiten gehört, und denke ich kann eine Frage , die dort aufgeworfen wurde halbwegs beantworten.
    Du erwähnst, dass du absolut nicht nachvollziehen kannst, warum die Grünen aktuell so hoffnungslos verlieren.Das ist für mich tatsächlich recht offensichtlich.

    Zur Einordnung kurz zu meinem ” politischen ich “:Mitte 30, Wechselwähler, allerdings im Schnitt mitte bis leicht rechts.Weder die linken noch die grünen , noch die AfD habe ich jemals gewählt.

    Da ich tatsächlich ratloser bin als jemals zuvor, was die Wahl angeht, hatte ich mir schon vor Monaten natürlich gedanken gemacht. ( CDU kann man nicht mehr wählen, erklärung wohl nicht notwendig 😉
    SPD finde ich tatsächlich sehr schwierig, denn ich bin fest davon überzeugt, dass es keine gute Idee ist, einen Kanzler zu haben, der nicht Parteichef ist, also quasi einen ( oder in dem Fall 2 ) Vorgesetzte hat, die noch weiter links stehen, und ohne jeden Zweifel Druck ausüben werden.
    Tatsächlich ist die FDP Als Partei garnicht so uninteressant für mich, wie für dich, und wäre J. Vogel Vorsitzender , wäre die FPD evtl. tatsächlich eine Notlösung. C. Lindner geht aber natürlich garnicht.

    So kam es, dass ich die grünen tatsächlich als ” das kleiner Übel ” angesehen habe, auch wenn ich mit Grün immer meine Probleme hatte ( ” Folgt der Wissenschaft ” rufen, und dann Heimat der Esos und Schwurbler sein, geht einfach nicht, einige Punkte des Wahlprogramms sind einfach faktisch Falsch, insbesondere in der Steuer- und Wirtschaftspolitik, etc. ).Trotz aller Punkte die mir nicht gefielen, waren die Grünen für mich die beste Notlösung.Ich denke viele andere sahen das ähnlich.Die Grünen wirkten frisch, anders, nicht so hoffnungslos Korrupt, die einzelnen Personen wirkten tatsächlich an der Sache interessiert.

    Was ist dann passiert?
    Z.B. die Sache mit dem bekannten Buch/Lebenslauf

    Ist das in irgendeiner Weise dramatisch oder auch nur mit dem zu vergleichen, was die anderen Spitzenkandidaten bisher versaut haben?Natürlich nicht, ABER:
    Die Gesammen Geschichten um Fr. Baerbock zeigen eins:Sie ist NICHT anders als die anderen!Obwohl sie der Partei klar schadet, und es mit Hr. Haarbeck ( auf keinen fall schlechter Qualifiziert ) jemanden gibt, der jederzeit hätte übernehmen können, wenn sie das einsieht, kam das für sie nie in Frage.
    Hier wurde für mich ganz klar gezeigt, dass Fr Baerbock eben nicht anders tickt als z.B. ein Herr Laschet, bei dem niemand wirklich erwartet hat, dass er zum Wohle der Partei, der Sache, der Zukunft,…,zurücktritt. Auch sie stellt sich als Person vor das Partei Wohl und “die grüne Idee”.
    Ein weiteres Beispiel ist das Saarland.
    Es gibt dort ja offensichtlich keine grüne Frau, der man den ersten Listenplatz zutraut.
    Nach langem hin und her lief es ja darauf hinaus, dass Grün dort keine Wählbaren Kandidaten hat, da auf keinen fall ein Mann einspringen darf.

    Im Prinzip dasselbe wie mit Fr. Baerbock: Man stellt einzelne Personen oder völlig unpraktikable Prinzipien vor das Wahlergebnis und ggf. die richtungsweisende führung einer Koalition.
    Wenn die in meinen Augen völlig aus dem Ruder gelaufene “Gleichberechtigungs- und Gendersituation” schon so viel bedeutung beigemessen wird, dass man dafür alles Riskiert, was man im Bund aufgebaut hat, wie soll es den in Zukunft anderswo laufen, z.B. in der Wirtschaft?
    Die Grünen haben ja selbst bewiesen, dass eben doch Listenplätze/Vorstandsposten/… gibt, für die keine Frau verfügbar sind, was ja eigentlich jeder vorher wusste.Das es in Zukunft läuft wie in der Politik ( Leider keine Frau auf der Arbeitsmarkt verfügbar, aber Vorstandsposten muss mit Frau besetzt werden, also entweder dicht machen, oder Marionette einsetzen und bezahlen ), ist ein No Go für mich.
    Kurz zusammengefasst: Die Grünen haben es geschafft, zu beweisen, dass sie NICHT so anders ticken wie die GroKo Parteien, nicht so uneigennützig agieren wie erhofft, und in Stein gemeißelte Prinzipien vor den nächsten logischen Schritt stellen. Soetwas kann ich nicht unterstützen, und ich denke vielen anderen geht es auch so.
    Der Grüne Wähler, der grüne Politik wollte, ist ja noch da, denn da hat sich nichts geändert.Der ” Grüne als Notlösung, ich will was anderes ” Wähler, hat gelernt, dass es bei grün nichts anderes gibt!

    Nur meine Idee, aber für mich trifft es das genau

    MfG

    Stefan

    ——————————————————————

    Antworten
    1. Mithrandir

      Ich finde das Thema lässt sich einfacher erklären.
      Man merkt es auch bei Toby und Holgi. Die Grünen hadern und Jammern, weil “die Anderen” (also vor allem die Nichtgrünen, die Grün wählen wollten und es jetzt plötzlich nicht mehr tun) nicht verstehen, dass A. B. doch toll sei.
      Ich bin so ein “Nichtgrüner”, der zunächst Feuer und Flamme für die Grünen und R. Habeck war.
      Er war überall präsent, machte einen tollen Eindruck, hielt die grüne Fahne an vorderster Front hoch. Dann wurde Frau Baerbock gekürt, weil die Grünen eine Regel haben, dass Frauen bevorzugt werden müssen.
      Ich war echt frustriert und habe mich schon umgeschaut, wen ich jetzt wählen könne. Wenn Söder der Unionskandidat wäre, hätten die Grünen auch meine Stimme verloren. SO haben Sie Glück, dass Laschet noch ein schlechteres Image abgibt als A. B.
      Frau Baerbock hat einfach für viele Menschen kein Charisma, sie kann sich nicht gut verkaufen. Unabhängig von den Fettnäpfchen. Mich hat das Thema Lebenslauf und Plagiat keinen Deut interessiert.
      Aber wenn ich Frau Baerbock sehe und reden höre, nehme ich Ihr einfach nicht ab, dass sie einen Tanker wie die Bundesrepublik steuern kann.
      Ich kann nicht mal sagen wieso. Aber das ist eben Marketing und leider gehört das eben auch zur Politik.
      Da kann noch so viel Expertise, Können und versteckte Führungsqualität dahinter stecken. Wenn man das nicht verkaufen kann, bringt es nix.
      Ist ein bisschen wie Android und Apple. Apple mag das bessere System sein, aber -windows verkauft sich halt besser und geht für den User mehr Kompromisse ein.
      Meine Hoffnung besteht darin, dass die Grünen mit in die Regierung kommen und Habeck eine wichtige Funktion bekommt, aus der er dann in 4 Jahren noch mal ein bisschen besser starten kann.
      Oder vielleicht schafft es A. B. auch in eine gute Position und kann Ihre Talente dann auch mal zeigen.
      Wer weiß.
      Wenn die Grünen in die Opposition gehen, ist Frau Baerbock weg und die Grünen zerfleischen sich dann in Selbstmitleid. Man kann nur hoffen, dass r. Habeck dann nicht unter die Räder kommt.

  6. justme

    Moin moin,
    nur weil ich es heute morgen gerade gehört hatte: die Fahrerlaubnis für den 7,5-Tonner verfällt nicht mit dem 50. Geburtstag, völlig unabhängig davon ob man seinen rosa Lappen umtauscht oder nicht.
    Für Alte Säcke[TM] wie uns, die diese noch in ihrer ganz normalen PKW-Fahrerlaubnis inkludiert hatten ist die Fahrerlaubnis der Klassen C1 und C1E (also 7,5-Tonner mit Anhänger bis zum zulässigen Zug-Gesamtgewicht von 12t oder aber auch PKW mit Anhänger >3.5t) immer unbefristet gültig.
    Das Einzige, was immer (also auch für Alt-Fahrerlaubnisbesitzer) nachträglich bis zum 50. Lebensjahr befristet worden ist sind die Klassen C/CE und D/DE – und als Besitzer einer Klasse 3-Fahrerlaubnis darf man Züge fahren, für die man in der neuen Fahrerlaubnisklassen-Einteilung Klasse CE benötigt, weshalb man die beim Umtausch einer alten Klasse 3 auch zugeteilt bekommt, und zwar mit der Schlüsselzahl “79” und ohne Klasse C. Die Fahrzeugkombination, für die das gilt ist der alte Klasse 3-Anhängerzug aus 7,5t-LKW und 11t-Anhänger mit Einzel- oder Tandemachse – das war nach der alten Fahrerlaubnisklasseneinteilung zulässig, weil diese keine Anhänger- oder Zuggewichtsbeschränkungen kannte und für Züge mit LKW als Zugfahrzeug und durchgehender Bremsanlage gilt, daß das Anhängergewicht maximal 1,5x das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs betragen darf. Da zusätzlich aber die maximale Achslast für Tandemachsen auf 11t begrenzt ist darf so ein Klasse-3-Anhänger nicht 11,25t sondern eben nur 11t und damit der gesamte Zug 18,5t wiegen.
    Und eben diese Fahrerlaubnis verfällt auch völlig unabhängig davon, ob man seinen alten rosa oder womöglich grauen Lappen umtauscht oder auch nicht immer mit Erreichen des 50. Lebensjahres, sofern man sie nicht unter Vorlage eines ärztlichen Gutachtens verlängert, genau wie eine ‘echte’ LKW-Fahrerlaubnis der alten Klasse 2 (und ab dem 50. Lebensjahr dann alle 5 Jahre).
    Und auch für die Kartenführerscheine der neuesten Generation gilt für Alt-Führerscheininhaber – befristet wird nicht die Fahrerlaubnis generell (mit eben der Ausnahme der Klassen C/CE und D/DE), sondern die Gültigkeit des Führerscheins, sprich, man braucht ein neues Dokument mit einem aktuellen Foto, mehr nicht.

    Antworten
  7. Christine

    Zum Thema der zu großen Schrift auf den Wahlzetteln.
    Ich weiß, dass es Untersuchungen gibt, dass die Reihenfolge der Stimmen auf dem Wahlzetteln (natürlich) ausschlaggebend für den Wahlerfolg ist. Gerechter wäre es, wenn man die Reihenfolge randomisieren würde. Aber das macht das Auszählen unendlich schwer und fehleranfällig.

    Antworten
  8. Mithrandir

    @Toby: Welches E-Auto fährst du denn jetzt?
    Hast du ne Solaranlage auf dem Dach, Speicher im Keller?
    Ich habe alle drei Dinge seit ANfang des Jahres. Es ist wirkkich ein erhebendes Gefühl zu wissen, dass man zu 90% ohne zusätzlichen CO2 Ausstoß unterwegs ist.
    AUch die Fahrerei ist eine ganz andere. One-Pedal-Driving ist so geil.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß.

    Antworten
  9. Rico

    Es werden übrigens alle Führerscheine ausgetauscht, auch die neueren Scheckkarten. Bis 2033 wird auch der letzte derzeitige Führerschein ungültig.

    Antworten
  10. Joshua Seib

    Alles Gute (nachträglich) zum Geburtstag Holgi!

    Mein Bruder hat mich gerade gefragt, mit welcher Folge er vom Holgi denn beim Wrint-Imperium o.ä. am besten einsteigen sollte. Bei 1276 Episoden war ich dann tatsächlich überfragt… Gibts da irgendwo eine Übersicht der 20 beliebtesten Episoden oder die besten Episoden/Sendereihen zum Einsteigen?
    Persönlich finde ich ja aktuell die Ferngespräche mit den Auslandskorris am schönsten 🙂
    Wäre das nicht auch eine coole Idee für die Wrint Webseite?

    Antworten
    1. Eule

      Einsteigen könnte man bei dem was gerade aktuell ist, und in den Pausen bis zur nächsten neuen Folge kann man dann die alten Folgen nachholen. So habe ich es jedenfalls gemacht (ich hatte allerdings nur rund 100 Folgen aufzuholen, nicht über 1000… 🙂 ).

      Ansonsten würde ich sagen: Bei “Zum Thema” was Interessantes rauspicken, und relativ wahllos eine der jüngeren Wrintheiten. Das ergibt zusammen dann glaube ich einen ganz guten “Holgi-Querschnitt”.

    2. holgi Beitragsautor

      Ich hab ja so Kategorien und „zum Thema“ und „zur Person“ sind im Grunde die zeitlosesten.

      Eigentlich wollte ich noch einen Kasten auf der Webseite mit Feed „Wrintage“ machen mit wechselnden Sendungen, aber der mir das bauen wollte, war irgendwann einfach weg und selber kann ich das nicht 😬

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.