WR1131 Bruchbude Kakenstorf

 

Darin: Feeds – Podcastplattformen – ASMR – Trinkgeld – Baukatastrophen (Holgis Klingel) – Sport und Apps – Schlagzeilen & Wetter.

Toby unterstützen? Hier entlang!

33 Gedanken zu „WR1131 Bruchbude Kakenstorf

  1. Peter

    Zu den Feeds: Realitätsabgleich, Flaschen und Wrintheit lassen sich über “https://wrint.de/category/*/feed/” immer noch nicht abonnieren. Browser und Podcatcher sind sich einig, dass die Anfrage in eine Endlosschleife mündet… 🙁

    Antworten
    1. holgi Beitragsautor

      Keiner der Feed-Links auf der Seite zeigt auf feedburner. Wo siehst Du, das wrint auf feedburner leitet?

    2. holgi Beitragsautor

      Wahrscheinlich haben wir den Fehler gefunden und behoben. Allerdings muss das einmal durch die Cache. Versuch doch in einer Stunde oder so ochmal.

  2. Daniela

    Ich tracke meine Radfahrten und Walking Runden seit drei Jahren mit der Apple Watch.
    Auf der Watch „Training“ aufrufen (der grüne Button mit dem schwarzen Läufer). Dort auswählen was Du machen willst, z.B. „Radfahren Outdoor“. Die Watch zeichnet dann auf. Währenddessen kannst Du durch wischen nach rechts auf Pause oder Stopp drücken. Am Ende auf Stopp drücken.
    Das ganze ist dann auf dem IPhone unter Aktivität zu finden. Unten auf der Leiste Trainings auswählen.
    Es wird angezeigt: Gesamtzeit, Strecke, Aktivitätskalorien, Höhenmeter, Herzfrequenz, Durchschnittstempo, Tempo pro Kilometer, Wetter und eine Kartenansicht der Strecke.

    Ich finde es super praktisch ohne extra App oder anderen Tracker. Einfach Uhr an und fertig.

    Antworten
    1. Jan

      Kann ich nur bestätigen.
      Joggen, Schwimmen, Radfahrern … klappt alles super mit der Uhr. Einzig FDDB stolpert beim auswerten über das Lauftraining und addiert Lauftraining und Schritte in den zusätzlichen Verbrauch.
      Ich meine mich zu erinnern, dass Holger die App zur Kontrolle der Kalorienzufuhr nutzt, kann aber auch ein Irrtum sein.
      Ich hatte früher auch RunKeeper und Runtastic im Einsatz, aber seit ich die AppleWatch habe, liefern die mir keinen Mehrwert mehr.

      Lediglich fürs Bouldern benutze ich eine extra App (redpoint), weil die noch besser die einzelnen Aufstiege erkennt und ich theoretisch jede Route mit Schwierigkeit und Erfolg erfassen könnte. Das ist mir aber zu viel des guten.
      Und warum die Watch nicht in der Lage ist, die Züge auf einer Rudermaschine zu erkennen, muss auch in der Implementierung der Software begründet sein.
      Technisch sollte das doch ein Klacks sein.

    2. Christof

      Da war Daniela schneller als ich – ich tracke meine Radfahrten und Läufe auch mit der Apple Watch und der eingebauten “Fitness-App”.
      Als Tipp, falls die Daten nicht nur bei Apple liegen sollen (für die Zukunft, wenn man die Plattform wechseln will, Strava doch nutzen will,…):
      Mit der App HealthFit (4,49€ im Appstore: https://apps.apple.com/de/app/healthfit/id1202650514) kann man seine Health-Daten zua nderen Diensten schubsen – auch automatisiert.

    3. Chris

      Ich denke auch, das was Holgi sucht, bietet alles die Fitness App von Apple schon an. Wenn man auf der Watch damit dann seine Trainings aufzeichnet, dann gibt es auch keine Probleme mit dem Schritte zählen. Zumindest ist mir noch nie aufgefallen, dass es da Überschneidungen gibt.
      Also am besten alle Apps runter werfen und nur die eine von Apple behalten, die die sich Fitness nennen tut und in der man dann auch so schön seine Ringe angucken kann. Die nutzt dann auch gleich Health als Drehkreuz, wo man auch FDDB mit verbinden können müsste, und dann muss man auch nicht seine Trainings manuell da eintragen. Wobei, was heißt können müsste. Wenn FDDB schon auf die Schritte zugreifen kann, dann besteht ja schon eine Kopplung mit Health.

  3. Christof

    Ich bin mir nicht sicher was dieser “Winter” ist von dem ihr sprecht 🙂

    Ich benutze schon seit Jahren Strava und bin auch groesstenteils gluecklich damit.
    Der soziale Aspekt ist so eine Sache aber ich habe schon einige gute Strecken zum Radeln gefunden dadurch das ich sie bei anderen mit Bildern und so gesehen habe.

    Vergleichen mit anderen oder vorherigen Fahrten sind auch interessant, aber da ich auch 50 bin geht es da hauptsaechlich Bergab mit der Geschwindigkeit.

    Die Statistiken sind auch recht gut gemacht.

    Das mit den Garmin Streaks fuer Schritte ist in der Tat nervend. Wenn ich an einem Tag vier Stunden Radeln war ist es sehr unwahrscheinlich das ich auch noch meine 10k+ Schritte mache.

    Wenn man noch mehr will kann ich veloviewer.com empfehlen.

    Antworten
  4. Dirk

    Hallo Holger,

    ein kleiner Fahrradcomputer, Tacho früher genannt, liefert dir unkompliziert deine gewünschten Informationen. Gibt es auch mit Anbindungen an Apps.
    Einfache Modelle, z.B. von Sigma ab 20€.
    Gruß

    Antworten
  5. sven

    Zum Thema: Außerhalb der Portale gibt es keine 1000 Euro pro Folge – über steady und Patreon bekommen das doch einige hin. Klar, nicht von Anfang an und nicht planbar wie mit einem festen Vertrag von Spotify – aber solang Spotify nur Leute aufkauft die schon Reichweite mitbringen ist zumindest das “von Anfang an” da ja auch nicht so recht gegeben.

    Antworten
  6. Thorsten

    Moin Tobi,
    spannende Geschichte mit eurem Herd… Die Heizung würde mich aber auf auch noch interessieren. Was wird es denn bei nem Haus eures Alters, Erd- oder Luftwärmepumpe?
    Viele Grüße und gut Holz!

    Antworten
    1. Thorsten

      Verstehe. Dachte dies sind die Momente, in denen man heute auf nichtfossile Alternativen wechselt wenn man kann.
      Viele Grüße

  7. Angelika

    Hallo Ihr beiden. Kennt Ihr die Geschichte von den ungesicherten Fitnesstrackern die vor zwei Jahren durch niederländische Journalisten dokumentiert wurde.

    https://decorrespondent.nl/8480/this-fitness-app-lets-anyone-find-names-and-addresses-for-thousands-of-soldiers-and-secret-agents/260810880-cc840165

    Da sieht man, dass man doch aufpassen muss mit dem was man tut.

    Die Küchengeschichte und die Klingelgeschichte waren übrigens toll. Da könnte man ein Comedyprogramm damit machen.

    Liebe Grüße aus den Niederlanden
    Angelika

    Antworten
    1. hilti

      Wenn ich mich (hoffentlich) richtig erinnerem, dann hat Holgi deswegen schon vor Jahren bei Somuncu angefragt und es ist nichts draus geworden. Korrigier mich bitte wenn ich Unfug erzählt hab Holgi.

  8. Andrea

    Für Tobis Streak-Problem: ich nutze die App „Habit – Daily Tracker“ um Gewohnheiten zu loggen. Diese gibt zu jeder Gewohnheit einen Prozentwert an, der sich langsam von 0 auf 100 aufbaut. Lässt man dann mal einen Tag aus, beginnt man nicht bei 0, sondern fällt nur auf 99 oder 98% zurück, oder auch gar nicht, wenn man vorher sehr konsequent war.

    Antworten
  9. Maurice

    Zum Trinkgeld für die Rewe-Fahrer: Vielleicht gibt es da regionale Unterschiede? Hier (in BW) gebe ich denen auch immer 2 bis 5 Euro. Den Reaktionen nach ist das zwar nicht obligatorisch, aber auch nicht unüblich.
    Womit jetzt nicht gesagt sein soll, der Berliner sei gemeinhin geizig.

    Antworten
  10. Deus Figendi

    Thema bei Rewe bestellen:
    Leider ist Rewe ja gerade dem demeter-Verband beigetreten, willst du trotzdem dort bestellen holgi? Ich hadere gerade mit mir deswegen.

    Thema Trinkgeld :
    Ich hatte mir mal fest vorgenommen Zustellern etc. Trinkgeld zu geben und ich hatte mich sogar vorbereitet, indem ich eine Schale mit 1&2€ Münzen im Flur bereit stellte.
    Aber die Zusteller sind immer so krass schnell auf Fluchtgeschwindigkeit, dass es mir vielleicht einmal in zwanzig Zustellungen überhaupt gelingt denen was zu geben.
    Ich vermutete es ist SEHR unüblich.

    Thema Umarmung:
    Ich finde niemand MUSS Umarmungen ertragen, wenn er oder sie das nicht mag. Ich mag es und ich frage die Leute einfach : „möchtest du umarmt (oder gedrückt) werden?“ (ich frage nicht „darf ich dich umarmen“).
    Und Leute sagen tatsächlich manchmal nein (häufig Authisten oder Sozialphobiker) und ich fühle mich deswegen auch nicht zurückgewiesen.

    Thema Händeschütteln :
    In der WRINT-Wissenschaft habe ich mal gelernt, dass wir uns auch die Hände schütteln und dann daran riechen, weil das irgendwie zivilisierter wirkt als am Anus zu schnuppern.

    Antworten
    1. holgi Beitragsautor

      “Ich hadere gerade mit mir deswegen”

      Ich auch. Aber am Ende wird mir meine Gesundheit und die meiner Angehörigen vermutlich wichtiger sein, als das Geschwurbel. Pick your fights!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.