WR911 Tennis Borussia Berlin

 

Am 30. Januar 2019 wurde ich auf Twitter Zeuge einer mutmaßlichen Räuberpistole während der Mitgliederversammlung des Berliner Fussballclubs Tennis Borussia.

Weil ich nicht die leiseste Ahnung habe, was genau da passiert ist, habe ich meinen Kollegen und TeBe-Fan Philip Meinhold angerufen und mir erklären lassen, welchem Schauspiel ich beigewohnt habe.

3 Gedanken zu „WR911 Tennis Borussia Berlin

  1. Johannes

    (Vorab: Ich bin immer wieder beeindruckt, wie Holger “mal eben” solche Themen ausgräbt und in wirklich qualitativ hochwertige Episoden verwandelt. Sehr, sehr viele Menschen und Redaktionen da draußen werden eigentlich für genau so etwas bezahlt, konzentrieren sich dann aber auf ihre vermeintliche ZIelgruppe und deren vermeintliche Erwartungen. Im besten Fall bekommt man dann zwei Stunden Storytelling mit Audioeffekten und Originaltönen, dabei hätte man auch einfach 30 Minuten einen Experten ordentlich interviewen können. So wie Holger.)

    Mal wieder eine sehr schöne Folge zu einem unerwarteten Thema! Ich habe nur einen einzigen kleinen Kritikpunkt: Für mich als Außenstehenden und NIcht-Berliner ist bis zum Schluss nicht ganz klar geworden, warum der Investor sich hier überhaupt so aufführt und seinen Willen durchsetzen will. “Normal” ist das ja nicht.

    Ein bisschen googeln später wusste ich dann, dass “Crunch Fit” keine der deutschlandweit agierenden Ketten ist, sondern nur sechs Studios in Berlin betreibt, und Geschäftsführer Jens Redlich sich hier wohl irgendwie seinen eigenen Traum vom “Fußballclubbesitzer” erfüllen will. Erst mit diesem Wissen haben sich viele Fragen dann aufgelöst.

    Antworten
    1. Tarifkenner

      Dem Lob an Holgi stimme ich voll und ganz zu. Die Kritik von Johannes kann ich nicht ganz nachvollziehen. Dass “Vereinsbesitzerstolz” und der Wunsch, alle nach seiner Pfeife tanzen zu lassen, als Motive für das Verhalten von Jens Redlich in Betracht kommen, habe ich dem Gespräch durchaus entnommen. Was die Zusatzinformation, dass CrunchFit eine nur lokal operierende Kette ist, zum Verständnis beiträgt, sehe ich nicht.

  2. Sammy

    Schön, dass die Geschichte quasi 1zu1 auch bei Hannover 96 passiert. Hier geht es um sehr viel Geld und die Bundesliga, aber die Geschichten kann jeder Fan von Hannover 96 genauso erzählen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.