WR860 Ceausescu

 

Folge 14 der Reihe über die Parteisekretäre des ehemaligen Ostblocks: Nicolae Ceaușescu.

Ursprünglich wurden die Sendungen bei Deutschlandradio Wissen veröffentlicht, sind mittlerweile aber depubliziert.

2 Gedanken zu „WR860 Ceausescu

  1. Michael

    Voller Stolz erzähle ich meiner rumänischen Freundin die Geschichte und gleich wird mein Geschichtspodcast belächelt. Na toll ;-).

    Ceausescu wurde nicht in Bucharest sondern in Targoviste erschossen. Auch ist die Darstellung dass er vom Volk weggejagd wurde angeblich etwas romantisiert. Die Eliten im Geheimdienst und Partei haben ihn weggeputscht und die Nachkommen dieser sind heute noch zum Teil in Politik und Wirtschaft an der Macht. Die wussten sich nur besser an die neuen Verhältnisse ausserhalb Rumäniens anzupassen. Glücklicherweise hält die Straße den Druck heutzutage ja hoch.

    Dies ist auch nur eine Darstellung einer Person die aber immerhin damals dabei war.

    Es ist toll dass Matthias wieder da ist!

    Antworten
  2. Dirk Moebius

    Schön, daß Matthias wieder da ist!
    Liest er auch hier die Kommentare mit?

    Bei der Erschießung Ceausescus habt Ihr das falsche Jahr im Text, 1991. Richtig ist 1989.

    Und ich stimme auch Michael zu – das Ganze hatte im Rückblick etwas von einem Putsch.
    Zwar gingen erst die Jungen, die Studenten, die Unangepaßten auf die Straße, wie in der DDR, in der CSSR, in Bulgarien in diesem Herbst/Winter – aber dann, nach Ceausescus Erschießung, wendete sich das Blatt sehr schnell. Die Putschregierung unter Iliescu fuhr ganze Busladungen von Bergarbeitern aus der Provinz nach Bukarest, wo die dann auf die protestierenden und Demokratie fordernden Studenten losgelassen wurden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mineriaden

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.