WR759 Geigenstimmung mit Trollis

 

Darin: Toby hat eine Mandoline (Video: Learning Guitar to Get Laid) – Heide und Wälder – Hörertreffen mit Axt (fakultativ) – Reiseprobleme – Fußball – Geschenke – Fahrräder – Das Wetter

Toby unterstützen? Hier entlang!

43 Gedanken zu „WR759 Geigenstimmung mit Trollis

  1. Mathias B.

    Lieber Holger,

    ich verstehe nicht, wieso du dich immer wieder über Verschwörungstheorien lustig machst. Du hast ja selbst sehr viele Freunde und Bekannte aus dem CCC Umfeld. Ist dir nicht aufgefallen, dass vieles, was früher aus Verschwörungstheorie abgetan wurde, tatsächlich wahr ist? Nimm z.B. den „Full-Take“ der Geheimdienste. Das einbauen von Hardware-Wanzen in neue Elektronik während des Versands. Oder auch das Horten von 0-Days durch Geheimdienste. Und das ist wahrscheinlich noch die Spitze des Eisberges.

    Und wie ist es bei dir und den Chemtrails? Hast du dich wirklich mal damit beschäftigt? Oder machst du dich nur darüber lustig, weil es gerade so ins Bild der Mainstream-Medien passt: „Hey, der glaubt an Chemtrails! Der trägt wohl auch einen Alu-Hut“.

    Und ja Holger, ich glaube selbst an Chemtrails. Wieso? Weil ich die Daten gesehen habe, wie sich die Zusammensetzung der Luft verändert. Ich glaube aber selbst nicht an Flugzeuge, die irgendein Zeugs versprühen, sondern an dreckige Abgase und an den Abrieb von beweglichen Teilen, der ausgestoßen wird.

    Wenn die KFZ-Hersteller auf der Erde mit den Diesel-Abgaswerten faken, dann glaubst du ja wohl nicht, dass es in der Luft anders aussieht. Deshalb sind Chemtrails zumindest plausibel!

    Antworten
    1. Tarifkenner

      @ Mathias B.
      Ich glaube, hier liegt ein Missverständnis vor.
      Ich kenne niemanden, der bezweifelt, dass Kondensstreifen der Flugzeuge aus kondensierten Flugzeugabgasen bestehen, die so giftig und so dreckig sind, wie Flugzeugabgase nun einmal sind. Die Chemtrailer glauben gerade, dass Chemtrails anders als „normale Kondensstreifen“ noch irgendwelche Zusatzstoffe enthalten.

    2. Mathias B.

      @Tarifkenner
      Ich glaube, dass das größere Missverständnis ist, dass alle Chemtrailer das Gleiche meinen, wenn sie von Chemtrails sprechen. Aber ob jetzt Flugzeuge absichtlich etwas versprühen oder sich die Eiskristalle – anders als in der Öffentlichkeit erzählt – sich nicht nur an harmlosen Ruß bilden, sondern an irgendeinem Dreck, so einen großen Unterschied gibt es da nicht. Und ich wette mit jedem, dass Kerosin, genauso wie unser KFZ-Spritt, heute irgendwelche Additive enthält, die den Verbrauch senken, aber die Umwelt belasten.

      Und dadurch, dass man sich über das Thema Chemtrails lustig macht, wird jeder, der die Abgase kritisiert, ebenfalls als Spinner und Verschwörungstheoretiker abgetan.

      Ja, auch ich bin eher in der alternativen Szene unterwegs und mich regen dort immer wieder irgendwelche Leute auf, die sagen, dass der EES / IES nicht gilt oder ein Magnet Energie aus dem Nullpunkt abruft, da zwei gleichpolige Magnete sich abstoßen. (Und mein Tisch tut das Gleiche mit der Wasserflasche nicht, die auf ihm steht.) Das Gleiche auch mit der Mathematik und dem „Digital Root“, dass alles irgendwie auf 3-6-9 zurückzuführen ist….

      Leider ist die Mehrheit der Leute ungebildet. Sie lassen sich von den einfachsten Sachen blenden, genauso wie jeder Schüler von den Physik-Versuchen in der 5. Klasse. Die Erkenntnisse schreien die Leute aber laut durchs Netz und werden von ihres gleichen gehört.

      Das Problem ist nur, dass echte Skandale in diesen Grundrauschen untergehen!

    3. Venyo

      „Nein, nein, Holgi! Natürlich ist das mit den Chemtrails Quatsch! Man muss an die RICHTIGEN Chemtrails glauben!!!!!“

      Die Logik mit „Wenn sich manche Verschwörungstheorien als wahr erwiesen haben, dann müssen sich andere ja auch als wahr erweisen“ ist toll. Demnach ist der Papst auch unfehlbar, weil er ja auch bei manchen Dingen recht hatte!

  2. Tarifkenner

    Zur Frage, ob es in Deutschland noch Urwälder gibt. Ja, allerdings in so geringer Größe, dass man eher von Urwaldresten spricht – zum Beispiel im Nationalpark Bayerischer Wald.

    Antworten
    1. quinoa

      Richtig zusammenhängende Urwälder scheint es nicht mehr zu geben. Ein Familienmitglied war zwei, drei Tage im Nationalpark Kellerwald am Edersee wandern. Dort soll es schon beeindruckend sein, aber so richtig „urig“ auch wieder nicht. Richtig tolle Gebiete gibt es in Montenegro, überhaupt auf dem Balkan. War ich aber auch wieder nicht, ein anderes Familienmitglied hingegen …

      Aber mal allgemein zum Podcast: Holger (und Tobi), ich habe die Folge im Fieber zweimal gehört und mich auf dem Sofa vor Lachen gehalten. Besonders der Anfang („…Geh Du alte Beatrix…“, „…A F D … N S D A …“ hat mein Leben heute echt schöner gemacht. Danke dafür!

    2. quinoa

      … auf der anderen Seite habt ihr mir mit eurem Mandolinen-Ratespiel nun den Floh ins Ohr gesetzt, mir ein Banjo zuzulegen. Schlimm!

  3. Lukas

    Für Holger:

    Lass dir Garantie geben falls du das AWOL kaufst. Gibt diverse Brüche im Hinterbau (Sitzstrebe/Ausfallende) bei dem Bike. Will man nicht nach 2,5 Jahren erleben und auf den Kosten sitzen bleiben.

    Cyclocrosser haben keine Federgabel aus Gewichtsgründen und aus Zulassungssicht. Bei UCI Rennen darfst du Räder mit Federgabel nämlich nicht benutzen.

    Bei modernen Gabeln gibt es auch Plattformsysteme. Damit brauchst du ein bestimmtes Auslösemoment aus der richtigen Richtung, das die Gabel federt. Wirklich Kraft kostet es damit ichtmehr. Fraglich eher ob man eine passende Gabel für ein CX bike Findet.

    Antworten
  4. Till

    Hi Holger,

    bei Esperanto bist du einem Missverständis aufgesessen. Es ist zwar ziemlich nutzlos Esperanto zu lernen, aber als Gleichnis für „schwer zu lernen“ funktioniert Esperanto garnicht.
    Esperanto ist die mit Abstand die am leichtesten zu lernende Sprache. Es gibt grade mal 16 Gramatikregeln und was es so einfach macht, es gibt keine Ausnahmen von der Regel.

    Esperanto in 4 1/2 Minuten zusammengefasst. -> https://www.youtube.com/watch?v=KztctvSveEI

    Antworten
  5. Felix Bertsch

    Lieber Tobi, lieber Holger,

    die Geschichte mit dem Platten auf dem Heimweg, und dem nicht hilfsbereiten Radlmechaniker löste bei mir Mitgefühl mit beiden Seiten aus.
    Zwar stecktest du, Tobi, in einer unangenehmen Situation, der Haken ist nur der: Du bist sicherlich nicht der einzige, der im Umkreis gerade ein Problem mit seinem Rad hat. Wenn man sich da als Radlmechaniker nicht diszipliniert, und den Leuten sagt, dass man Feierabend machen möchte, dann kommt man halt mal locker jedes mal eine halbe Stunde Minimum später von der Arbeit weg.
    Solche Situationen sind keine Ausnahmen, sondern kommen leider mehrmals die Woche vor. Das ist für den Radlmechaniker auch kein schönes Gefühl, aber da muss man eine klare Grenze ziehen, sonst sieht das schlecht aus mit dem sowieso knapp bemessenen Feierabend.
    Ein Glück, dass dein Nachbar so nett war, dich abzuholen. Nimm das dem Schrauber bitte nicht so krumm, der muss seine Freizeit halt verteidigen, und ist mit Sicherheit eigentlich ein Guter.

    Bei dem schlechten Wetter kann man sich überlegen, ob man Rennrad-Winterreifen aufziehen will. In der aktuellen Tour hat, wenn ich mich recht entsinne, der Conti 4 Sessions den Test für Winterreifen gewonnen.

    Danke für eure Arbeit, ich höre immer gerne zu!

    Liebe Grüße und kommt gut ins neue Jahr,

    Felix aus Freiburg

    Antworten
    1. donngal

      Das sehe ich definitiv anders.

      Aus der Perspektive des Arbeitnehmers: Wenn der Kunde kurz vor Feierabend anruft mach ich selbstverständlich Überstunden. kann ich ein amdern mal abbauen.

      Aus der Perspektive eines Unternehmers würde ich den Kunden erst recht bedienen. Ohne Kunden Kein Unternehmen. So wichtig kann Freizeit gar nicht sein, dass ich einen Kunden in einer misslichen Lage sitzenlasse.

    2. Hendrik

      @donngal: Als Ladenbeistzer ist man vermutlich eher bereit, Überstunden zu machen, um (Neu)kunden zu bedienen… aber sowohl Chefs als auch Mitarbeiter können mal noch Termine nach Feierabend haben und können dann eben nicht spontan weiterhelfen und Überstunden machen….

    3. donngal

      Ja, das kann vorkommen. dann kann man dem Kunden das transparent mitteilen oder abwägen ob der termin wirklich wichtiger als ein zufriedener Kunde ist.

  6. Hediechemtrailsstressenmichvoll

    Hi,
    Ich kann nur die Aleppo Haarwaschseife empfehlen, kostet 6 Euro und ist saupraktisch.
    Als Rasierzeug die Valobra Rasierseife aus Italien (die Konsistenz ist wie Knete). Und als Sorglosradl einen Stahlrahmen (z.B. von Intec) mit Nabenschaltung und breiten Allround-Reifen (z.B. Smart Sam 2.25).
    Und ich befürchte schon, dass es sehr viele paranoide gibt, die an Chemtrails glauben und zwar im Sinne der eig. Theorie (Künstl. Zusätze, um Menschheit zu vergiften/zwangsimpfen u.ä.). Wenn’s mir rein Umweltaspekt ginge wie beim VW-Skandal, würd ich mich doch hüten, mich Chemtrail-Anhänger zu nennen, weil’s mich sonst alle zurecht für gaga halten.
    Grüsse an alle und Danke an Holgi und Toby!

    Antworten
  7. Johannes

    Hallo Tobi,
    das mit den Gitarrenpattern lässt sich sogar noch weiter denken. Du kannst quasi alle Akkorde, die es gibt mit folgendem Algorithmus generieren. Du startest z.B. Mit E-Dur, dann rücken alle Finger ein Bund hoch und um die H-Saite auszugleichen muss diese ein Bund höher gespielt werden. Die hohe E-Saite muss ggf. nach unten gespiegelt werden. (Für die Moll Akkorde entsprechend mit e Moll anfangen) Der neue Akkord ist dann eine quarte höher. Hier ein paar Beispiele:

    E A D G C F
    0 0 2 3 3 1
    0 2 3 3 1 1
    1 2 2 0 0 2
    2 2 0 0 2 3
    2 0 0 2 3 3
    0 0 2 3 3 1

    Grüße,
    Johannes

    Antworten
    1. Johannes

      Das ist bei Standardstrimmung -> oben stehen die Akkorde und von von oben nach unten sind die Saiten…

      nochmal klarer (in der Zeile vorne steht der Saiten-Name oben drüber die Akkorde)

      Akkorde: E A D G C F
      E 0 0 2 3 3 1
      H 0 2 3 3 1 1
      G 1 2 2 0 0 2
      D 2 2 0 0 2 3
      A 2 0 0 2 3 3
      E 0 0 2 3 3 1

      Grüße,
      Johannes

    2. Anne

      Ah, okay, dann hab ich’s verstanden. Es macht aber einige Griffe komplizierter, als sie sein müssten, zum Beispiel G und C. Letztlich trifft es aber das, was ich ja auch immer sagen würde. Musik ist komplett logisch aufgebaut, man kann eigentlich alles errechnen.

  8. Lukas

    Mit 23mm Reifen hast du selbst mit den Conti 4seasons wenig Grip auf Laub.

    Das sind gute Reifen, keine Frage. Aber mit der Limitierung durch Rennradbremsen bekommst du keinen guten Grip. Das funktioniert nicht.

    Da brauchst du entweder mehr Breite oder weniger Druck, beides geht mit den Randbedingungen(Gewicht/Bremsen) nur sehr begrenzt.

    Vielleicht wird der Grip besser mit den Contis, aber sicherlich nicht so deutlich, das man von gutem Grip sprechen kann.

    Antworten
    1. Lukas

      Ja, ich auch, außerdem noch Erfahrungen im Bau und Entwicklung von Fahrrädern. #Zwinker

      Nevermind, wollte das nur nicht so stehenlassen.

  9. miedya

    Kassel-Will. ist in meinem Freundeskreis, der größtenteils aus (Klein-)Künstlern und Studierenden besteht, die viel Fernverkehr über Züge regeln, tatsächlich ein Synonym für die Vorhölle. Profis retten sich in, optional einem Säftchen aus dem Tegut nebendran, aus der Halle Richtung Bahnhofsvorplatz und denken sich ganz doll woandershin.

    Lush ist mein Ruin. Faire Mitarbeiter*innenbehandlung (mein Kommilitone jobbt da und ist super zufrieden), leckere Hafermaske (HOLGI SIE DUFTET WIE PORRIDGE), eine Creme namens ‚Rump- make popo great again‘ (LOL), die mir seit neuestem nach langen Sitzfleischtagen (wobei sie explizit für Sportler/Radler konzipiert ist) den langen Rücken pflegt und die festen Shampoos und Badebomben sind meine Pflegegrundnahrungsmittel. wird auch gerne in ähnlichen Situationen wie die Fresspakete von mir verschenkt, weil a)tolle Knotentücher zum verpacken oder b)gleich fertige, beschleifte und hassenichgesehen Geschenkpakete verkauft werden.

    Liebesgrüße aus Hagen,
    Miedya

    Antworten
  10. Benni

    Hallo Holgi, hallo Tobi,
    erstmal vielen Dank für eure Podcasts!
    Ich fahre seit über 20 Jahren aktiv Fahrrad. Seit es Podcasts gibt mit Podcasts von euch, Tim Pritlove (eure unvergessenen NSFWs ;-), CCC usw. aufm Ohr. Diese Ausgabe vom Realitätsabgleich habe ich z.B. auf einer 3stündigen dunklen, eisigen, aber geilen Ausfahrt übers verschneite Bayernland kredenzt.
    Zum Thema Federgabel: du solltest dir wirklich mal die bereits oben genannte Federgabelalternative von Lauf ansehen. Komplett wartungsfrei und sehr viel mehr Komfort als nur ein Reifen bieten kann.
    Allerdings kann schon auch der richtige Reifen (Härte der Gummimischung, Anzahl der Fäden in der Karkasse, Luftdruck, tubeless…) erstaunlichen Komfort bei entsprechendem Grip mit noch gutem Rollwiderstand bieten.

    Zum oben erwähnten Conti4Seasons 23mm muss ich sagen, dass ich den Hype um Conti GP und 4Seasons noch nie verstanden habe. Ich bin schon sehr viele Reifen gefahren, die schlichtweg einfach besser waren. Derzeit fahre ich sogar mit einem 36mm (!) Challenge Strada Bianca aufm Crosser im Sommer Straßenrennen und komme sehr gut damit zurecht und kann im Feld mithalten. Die Blicke und Gespräche von traditionellen Rennradfahrern beim 24h-Rennen heuer in Kehlheim angesichts des unkonventionellen Setups sind unbezahlbar 🙂 Im Antritt Podcast mit Holgi wurde ja erwähnt, dass der „gemeine“ Rennradfahrer nicht so innovationsoffen ist. Nicht böse oder abwertend gemeint.

    Machts gut und vor allem macht weiter so!
    Grüße
    Benni

    Antworten
  11. Benni

    Hallo Holgi,

    noch was: hab gerade erst den Antritt-Podcast mit dir zu Ende gehört.
    Ein Podcast VON und MIT dir zum Thema Fahrrad mit all seinen Facetten wäre schon ne Wucht!
    Und Fahrräder sind ja sowieso wichtiger als Wissenschaft, Politik, Wein, Fotografie, F****n und Hitler 😉
    Wäre echt ne feine Sache, zudem man ja doch immer ne gewisse Leidenschaft bei dem Thema raushört.

    Nochmals Grüße,
    Benni

    Antworten
  12. Stefan

    Riechkolbengeschichten…

    … sind Probleme, die ich nicht nachvollziehen kann.
    Nunja, bei mir ist der Geruchssinn seit Chemotherapie mitsamt Bestrahlung seit meiner Kindheit zwar nicht vollständig abhanden gekommen, aber doch stark eingeschränkt.
    Das hat Vorteile, aber auch Nachteile. Riecht etwas verbrannt? Merke ich nicht, außer der Geruch ist wirklich sehr penetrant.
    Ich bekomme demnach auch nicht mit, wie ich selbst rieche. Das ist für mich alles nur per Prinzip Hoffnung, dass schon alles passt. Deospray unter die Arme? Vergesse ich gerne, ich merke es sowieso nicht. Und wie das Zeug riecht? Keine Ahnung, ich kann zu allen Produkten im Regal greifen, wenn etwas aufdringlich riecht, bekomme ich das nicht mit.
    Wenn ich keine Rückmeldung bekomme (und die bekommt man im Allgemeinen nicht), dann merke ich auch nicht, wenn ich vor mich hin miefe.
    Natürlich hat das auch Auswirkungen auf den Geschmackssinn…

    Antworten
    1. Mathias B.

      Hallo Stefan,

      hast du es mal mit Cannabis, bzw. Cannabis Öl (FECO) ausprobiert? Ich kenne einige Leute, denen es geholfen hat, den Geschmackssinn wieder herzustellen – wenn du es möchtest.

  13. Rongar

    Was lernt man aus Tobys Transportproblem: Bevor man den neuen oder geflickten Schlauch einzieht, den Mantel untersuchen. Häufig ist die Ursache des Lochs noch im Mantel.

    Aber, wenn das Loch zu groß ist, sammeln sich zu schnell wieder neue Steinchen drin und man hat schnell wieder ein Platten. Leider musste ich daher einen recht neuen Mantel entsorgen.

    Aber lass Dich davon nicht vom Radfahren abbringen!

    Antworten
    1. holgi Beitragsautor

      … und dabei dann aber auch die Ursache finden, sonst wird man wahnsinnig (been there 😉 )

    2. Benni

      „Aber, wenn das Loch zu groß ist, sammeln sich zu schnell wieder neue Steinchen drin und man hat schnell wieder ein Platten. Leider musste ich daher einen recht neuen Mantel entsorgen.“

      Um zu vermeiden, dass ein relativ neuer Mantel entsorgt werden muss, kann das Loch auch mit Sekundenkleber gefüllt werden. Dann kann nix aufgesammelt werden.

      Weil die Sprache auf das Specialized Awol kam: https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=Xuv8YK2zMGs

      Ist ein Werbefilm über das Awol bzw. eher eine recht sehenswerte Doku über das Transcontinental Race.
      Wer Zeit hat und Radaffin ist -> ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.