WR758 333 bei Issos Keilerei

 

Im November 333 schlugen sich die Makedonier mit den Persern bei Issos. Matthias von Hellfeld erzählt.

Die passende Ausgabe “Eine Stunde History” läuft am 3. Dezember 2017 auf DLF nova.

2 Gedanken zu „WR758 333 bei Issos Keilerei

  1. Norbert

    Ich bin gerade bei Minute 7, und schon wieder stört mich etwas 😉

    Der persische Großkönig Xerxes I. hat die insgesammt vier Brücken nicht über irgendwelche Gewässer, sondern über die Dardanellen (damals Hellespont genannt) bauen lassen – die Meerenge, die Ägäis und Marmarameer verbindet. Für die damalige Zeit eine unglaubliche Leistung.

    Die Schiffe, die bei Salamis aufeinander trafen, dürften sich nicht so sehr unterschieden haben. Das Rückgrat der persischen Flotte bildeten phönizische Einheiten (aus den Küstenstädten des heutigen Libanons und Syriens), die in vielem eine ähnliche Lebensweise wie die Griechen hatten, und daher auch über ähnliche Schiffsformen verfügten. Wahrscheinlich haben die Griechen in erster Linie die lokalen Gegebenheiten (neben der Meerenge vor allem Strömung und Windrichtung) erfolgreich zu ihren Gunsten ausnutzen können. Als Vergleich würde ich auf den südkoreanischen Film Der Admiral – Roaring Currents verweisen, der die Seeschlacht von Myongnyang 1597 als besonders drastisches Beispiel einer solchen Situation schildert.

    Und letztlich war die Attische Demokratie zur Zeit der Perserkriege noch nicht voll ausgeformt, das geschah erst in den folgenden 50 Jahren – wahrscheinlich auch ein Ergebnis dieser Auseinandersetzung.

    Was Holgers Frage nach einem Vergleich beider Staatsformen angeht: Ein direkter Vergleich ist mir jetzt auch nicht bekannt, aber schon Niccolò Machiavelli hat sich in seinen Discorsi auführlich mit derartigen Vergleichen beschäftigt – wobei er, wenn ich mich recht entsinne, das antike Athen mit dem Venedig der Renaissance, und die Römische Republik mit dem Persischen Reich vergleicht. Sicher hat auch irgendwer eine Arbeit geschrieben, die Athen mit dem Perserreich vergleicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.