WR649 Virenpfuhl

 

Darin: Intimrasur – Jungsfragen – Bier – 33c3-Rückblick – ESTADie Esel & Teddy Show – Schallplatten und Phono-Vorverstärker – Das Wetter

Toby unterstützen? Hier entlang!

41 Gedanken zu „WR649 Virenpfuhl

  1. Paul

    Zu ESTA und US-Einreise: Die USA befürchten bei jedem Besucher erstmal drei Dinge: Dass er ein Terrorist ist, dass er insgeheim einwandern will oder dass er einem Amerikaner den Job wegnimmt.

    Wenn du derzeit einen Job hast (und die USA das ggf. verifizieren können), macht das wahrscheinlich, dass du tatsächlich nur zu Besuch bist. Deswegen wird bei der Einreise auch gerne nach der Reisedauer gefragt bzw. ob man schon ein Rückflugticket hat. Wenn man darauf nicht antworten und auch keinen klaren Reiseplan präsentieren kann, wird es schnell ungemütlich. Die Kontaktadresse in den USA dient in diesem Sinne auch dazu, den Reisezweck überprüfen zu können.

    Auf dem Flug in die USA bekommt man normalerweise ein Formular der Zollbehörde, damit man das in Ruhe ausfüllen kann, das gibt es aber auch am Boden nochmal.

    Antworten
    1. mde

      Zur Frage „Sind Sie ein Terrorist?“ ist meine Theorie ja, dass die dann eine Möglichkeit haben, dich einfacher wegen falscher Angaben bei der Einreise rauszuwerfen, als wegen des eigentlichen Terrorismusvorwurfes, der im Zweifel ja auch nur aus Indizien besteht… 😉

  2. Michael

    Receiver bekommt ihr für kleines Geld (20-30 Euro?) auf dem Flohmarkt. Meist sogar von Technics oder Sony… Meiner ist von Technics, ebenso der Plattenspieler (neudeutsch Turntable 😉 ) Die bekommt man in Unistädten wie Mainz noch regelmäßig auf den Müllplätzen der Studentenwohnheime, hauptsächlich gegen Ende des Semesters, wenn die ganzen Studies aus Asien und Nordafrika zurückreisen. Sie lassen sowas meist da, um Gepäckkosten beim Flug zu sparen. Auch Facebookgruppen wie „Free your Stuff“ sind eine gute Anlaufstelle.

    Antworten
  3. Kai

    Für 30 EUR würde ich keinen Preamp kaufen. Weil du einen ordentlichen Plattenspieler hast, würde ich nicht am Preamp sparen.

    Für knapp 100 EUR bekommt man aber schon etwas sehr Gutes:
    https://geizhals.de/cambridge-audio-azur-551p-verschiedene-farben-a753668.html

    Für MM-Tonabnehmer. Falls du da upgraden möchtest, würde ich den empfehlen:
    https://www.amazon.de/Shure-N97XE-SHURE/dp/B00008BWM7/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1484092308&sr=8-2&keywords=SHURE+M97XE

    Antworten
  4. Christoph

    Zur USA-Einreise: Es werden drei Formulare benötigt. ESTA ist das erste. Eine Genehmigung ist für zwei Jahre gültig und kann für beliebig viele Einreisen verwenden. Als zweites wird man von der Fluggesellschaft im voraus nach der Adresse der ersten Nacht in den USA gefragt. Drittens muss man im Flugzeug oder vor der Einreisekontrolle ein Zollformular (Customs) ausfüllen.

    Antworten
  5. Wurstsuppe

    @tobi: Polka Punk!!??? POLKA PUNK?!! SRSLY?? 🙂
    Aber prima Primus Lobhudelei! Ich hätte wahrscheinlich so was banales wie Alternative Progrock gesagt. 🙂

    Antworten
  6. Dennis

    Moin!
    Geil, ich hätte nie erwartet hier mal soviel über Metal zu hören 🙂
    Kreator sind sowieso besser als Pink Floyd! Die machen auch immernoch dieselbe Mucke wie früher, von der 2012 veröffentlichten Scheibe kann ich den Track „death to the world“ empfehlen.
    Cheers, Dennis

    Antworten
    1. micha

      Auch meine Meinung! Interessant, dass Toby so eine dunkle Vergangenheit hat, traut man ihm gar nicht zu. 🙂
      Ich höre auch heute noch 80er Jahre Metal. Einige Bands wie Kreator, Helloween, Priest, Maiden, Metallica sind sogar immer noch aktiv.
      Ich bin damals als Pop- und Queen-Hörer in einen Plattenladen und verlangte nach etwas, das klingt wie die härteren Stellen bei Queen – und bekam „Master of Puppets“ von Metallica. Seitdem höre ich zu 80% Metal, und den Rest müssen sich alle anderen teilen ? Pink Floyd höre ich aber auch.

  7. Roland

    @Toby: Wenn ich höre wie du über Metal redest, werde ich soooo was von nostalgisch :-). Von meiner Pubertät an bis weit in meine Midzwanziger war ich die Metal Koriphäe im Dorf (leider die einzige :-)). Habe auch noch einige Metal Platten im Schrank von Bands, die’s heut sicher nicht mehr gibt, z.B. Atlain, H-Bomb, Loudness (aus Japan !!!!), Grim Reaper etc. etc. Natürlich gibt’s auch die Klassiker und Peinlichkeiten wie z.B. Manowar-Into Glory Ride (könnte ich sicher auch nicht mehr durchören, obwohl ich die Platte mit 16 auswendig konnte :-)). Meine Empfehlung, falls dir mal gaaaanz langweilig ist und dir Wacken zu abgedroschen ist, schick deine Family in Urlaub komm mal auf’s Bang Your Head Festival nach Balingen (BW). Mitten im Sommer, meistens schönes Wetter und immer mit Bands die dich auf Zeitreise in die Vergangenheit schicken :-). In diesem Sinne…Up the irons

    Antworten
  8. mithrandir

    Verstehe nicht, dass man immer noch von Vinyl schwärmt. Ist doch voll umständlich. Ich habe meine komplette Vinylsammlung einmal digitalisiert.
    CDs habe ich ab 1987 gekauft. Meine erste war „Tales of Mystery and Imagination“ von The Allan Parsons Project. Was war ich jung -seufz-
    Übrigens habe ich alle Depeche Mode Scheiben inkl. Maxis bis Vilator. ALs sie anfingen mit echten Gitarren zu arbeiten, habe ich mich verabschiedet.
    Die Platten, die auf der einen Seite A Seite eine Maxi und auf der B-Seite Live Tracks hatten hießen damals EPs.
    Ich hab die Blasphemous Rumours EP als MP3.
    Wollte Sie dir Holgi über Amazon bestellen, aber 38 EUR halte ich komplett für überzogen. Nicht dass ich es dir nicht gönnen würde, aber den Verkäufern gönne ich es nicht.
    Schick mir mal ne Mail, wenn du einen Ordner in der Cloud hast, auf den ich die Files hochladen kann.
    Ich kann dir auch einen USB Stick per Post schicken. Wenigstens ein bissl Nostalgie ;-).
    Meld dich einfach.

    Antworten
    1. eigor

      Primus heißt die Band, Les Claypool der Bassist. Toby hörte die Pork Soda-CD und das ist die einzige (meiner Meinung nach) die ein bis zwei an Polka erinnernde Songs hatte. Empfohlen hatte er noch Jerry was a Race Car Driver (von Sailing the Seas of Cheese).
      https://www.youtube.com/watch?v=AOXa5jvWVQ8

      Les Claypool hat auch auf mehreren Tom Waits-LPs Bass gespielt. in diesem Sinne: Claypool is God!!

  9. Christian Berger

    Was ich an Platten so geil finde ist, dass man die auf Flohmärkten oft sehr billig kriegt. So kann man Sachen auf Verdacht kaufen und neue Sachen entdecken.

    Antworten
  10. Mirko

    Hallo Holgi!
    Blasphemous Rumours hab‘ ich als 12inch im schwarzen Vinyl da…
    … hast Du noch Interesse?
    Viele Grüße.

    Antworten
    1. mithrandir

      Mirko, Holgi meinet die Hülle, die ist gelb. Das Vinyl ist schwarz.
      Aber das Missverständnis ist klar. DM hatten ja ziemlich oft buntes Vinyl.
      Some great reward – Das grau der Platte alleine weckt bei mir nostalgische Erinnerungen an meine Jugend in den 80ern

    2. Moss

      Wenn ich das so lese, muss ich mal in den Keller gucken. Da stehen auch noch so zwo oder drei Klappkisten mit Vinyl drin, und das, wo ich seit 15 Jahren keinen Plattenspieler mehr in Betrieb hatte. Wozu auch.

      DM ist da jedenfalls auch gut vertreten. Mal sehen, ob das Zeug noch jemand kauft …

    3. Mirko

      @Moss,
      es gibt bestimmt Leute die für alte Depeche Mode Platten Geld ausgeben.
      Aber das war ja nicht mein Anliegen. Ich wollte Holgi eine Freude machen, er hatte sich im Gespräch mit Tobi so angehört als hätte er dieses Vinyl gerne, insbesondere wegen dem Track “ Ice Machine“ live.
      Nun… dachte ich mir, soll er sie haben. Leider hat sich Holgi nicht noch mal gemeldet ob er die “ Scheibe“ noch möchte.

  11. Greg

    Moin Holgi,

    du hast ein Receiver von Sansui bei deinen Eltern stehen?
    Dann schau dir das Ding mal genauer an. Die Dinger sind sind nicht nur aus Retrosicht heute recht begehrt, sondern weil sie recht geil klingem!

    Entstaube das Teil und baue drum herum deine Musikanlage auf.

    Es könnte sein dass die damit eine Menge Spaß erlebst!

    Liebe Grüße aus Hamburg,

    Greg

    Antworten
  12. Greg

    Ansonsten kannst du den Sansui verticken.
    Glaube mir, dann kannst es bei deinem Phonoverstärker auch dreistellig werden!

    Gruß,

    Greg

    Antworten
    1. micha

      Mir fällt da der Typ ein in dem Film “ Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“, der sich im Klo (im Gesicht) rasiert, während das Flugzeug am Abstürzen ist… ?

  13. Mirko

    Hallo Holgi,

    ja klar B- Seite die vier Live Aufnahmen die am 29.09.1984 in Liverpool gemacht worden.
    Ist ein Original Vinyl von Mute Records von 1984.
    Nur eben schwarzes Vinyl.

    Somebody
    Two Minute Warning
    Ice Machine
    Everything Counts

    Antworten
  14. Mirko

    @mithrandir,
    ja sicher gelbes Cover, mittig darauf die schwarz/ weiß Fotos.
    Die “ Some Great Reward“ , aus dem gleichen Jahr, im grauen Vinyl fliegt hier auch noch irgendwo ‚rum.
    Viele Grüße 5

    Antworten
  15. Denis

    @Toby: Helloween machen Ende 2017/2018 eine Retro-Tour mit Michael Kiske als Sänger. Mutmaßlich die beste Gelegenheit, die Keepers… Alben bzw vor alle Teil 2 noch mal in voller Schönheit live hören zu können. Kai Hansen ist auch mit dabei.

    Antworten
  16. Simon Hildebrandt

    Vielen Dank an Tobi, für den Tipp mit Primus.
    Ich kannte die Musik, wußte aber nicht von wem.
    Kann man zum Glück auf Spotify hören.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.