WR368 Blitzen

 

wrint_2014_fotografie_200Chris Marquardt versteht mehr von Fotografie als ich und ist so freundlich, mich an seinem Wissen teilhaben zu lassen.

Diesmal geht es um meinen Angstgegner, das Blitzen.

 

Shownotes
von Valentin

Der heilige Krieg der Fototrolle

00:00:00

"Das war damals so mit Windows 94" — Wrint Bilderschau.

Blitzen

00:03:05

TTL — Mehr hell macht dunkel — Mehr rot macht blau — Beim Blitzen gibt es kein Preview — Eigenschaften des Lichts (Intensität — Größe — Farbtemperatur — Richtung)  — Kompaktkamera und iPhone Blitz (Intensität: weder über noch unterbelichtet — Größe: winzig — Farbe: mit Ausnahmen eher kühl — Richtung: gerade in Blickrichtung)  — Blitzröhre — Bounceflash ändert Richtung und Größe (teils auch Farbe) — Nähe von Blitz und Objektiv führt zu roten Augen — Blitzröhren haben Tageslicht ähnliche Farbe — Tiefe durch Schatten — Der eingebaute Blitz in DSLRs hat ähnliche Probleme wie eine Point and Shoot.

Speedlite & Speedlight

00:17:37

Intensität nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab — Zoom in aktuellen Blitzen — Die Lichteigenschaften beeinflussen — Intensität (Leistung regeln — Entfernung der Lichtquelle ändern)  — Größe (Streuung — Blitzschirm — Softbox — Snoot)  — Farbtemperatur (Einfärben des Blitzlichts zum Angleichen an das Umgebungslicht — Lee Filterfolien)  — Richtung (Strobist – David Hobby)  — Kombination von Blitz und Umgebungslicht — TTL — Externer Belichtungsmesser — Vorblitz — Blitzwürfel — Blitzsynchronzeit — Schlitzverschluss — Die Blitzbelichtungszeit ändert sich nicht mit der Verschlusszeit — Blende — ISO Empfindlichkeit — Quadcoptercrash aus Hochzeitsvideo.

Warum hell dunkel und blau rot macht

00:46:00

Belichtungskorrektur verändert die Helligkeit des Hintergrunds — Blitzbelichtungskorrektur — Amerikanische Nacht oder Day-for-Night — Veränderung der Hintergrundfarbe durch gefärbtes Licht und Weißabgleich — Manuell einstellbare Systemblitze gibt es ab 50 Euro — Blitzleitzahl — Wattsekunden — Für eine kurze Zeit erreichen Blitze sehr hohe Leistungen — Halbierung des Lichtoutputs ändert die Belichtung um eine Blendenstufe — Graukarte — Modeling Light — Lichtspektrum (Monis Strick Blog – alle Bilder mit Tageslicht)  — Roadsweeper von Jürgen.

13 Gedanken zu „WR368 Blitzen

  1. j!

    Hi,
    danke für die Besprechung meines Bildes. Mal die Geschichte dazu:
    Das war im roten Fort in Agra, Indien (da steht auch das Taj Mahal). Ich musste das Bild aus der Hüfte schiessen, weil der Herr Strassenkehrer natürlich merkte, wenn er fotografiert wurde und dann gleich die Hand aufhielt =;-)
    Und ja, es ist gecroppt, ich hab damit das Bild gerade gestellt und ihn einfach mal per Drittel-Regel plaziert. Auf Kosten des Besens 🙁

    Ich kann gerne mal das Original schicken.

    Schöne Grüsse und Namaste
    Jürgen

    Antworten
  2. David

    Hallo,

    ich hätte auch ein Bild zur Besprechung anzubieten:
    https://www.dropbox.com/s/xd0fxlzt11pmkaa/Victoria%20Falls.zip?dl=0

    Sonnenaufgang über den Victoria Falls (während meiner Hochzeitsreise aufgenommen)

    Das Foto habe ich nach der in Folge 1 des Fotoschnacks wie ich finde gut erklärten Art mit Hilfe eines Graufilters (10 Blendenstufen) aufgenommen.
    http://gwegner.de/fotoschnack/folge-01-langzeitbelichtung-mit-dem-graufilter/
    Fotoschnack könnt ihr ruhig mal pluggen, für manche Erklärungen ist ein Video/Bild dann doch hilfreich.

    Ich habe während meiner Jugend recht viel fotografiert (selbst s/w entwickelt) und mir dann 2000 meine erste Digitalkamera gekauft….
    Danach hat es nie mehr denselben Spaß gemacht und ich habe es dran gegeben. (Schlau währe gewesen das viel zu teure Ding wieder los zu werden und zurück zu analog zu wechseln – aber dazu fehlte mir da noch die Lebenserfahrung)
    Vor ca. 1,5 Jahren habe ich dann wieder los gelegt. Wollte hierbei ein besseres Grundverständnis gewinnen.

    Ich persönlich bin mit der “entwickelten” Version wenn ich sie mir am Monitor angucke recht zu Frieden.
    Jetzt würde ich gerne einen großen Druck (ca. 1,6m breit) hiervon machen lassen und wollte Fragen ob ihr (bzw. Chris) hier hilfreiche Tipps habt.

    Acryl, Glas, Dibond, Leinwand, Forex …… ?

    Ich arbeite schon mit einem hadwarekalibrierten Monitor, aber irgendwie muss ich für die Druckstufe noch den Farbraum einbinden? Gibt’s da ein Tutorial dazu?

    Gibt’s Anbieter die zu empfehlen oder zu meiden sind?

    Vielleicht ist das ganze ja auch eine eigene Folge wert 😉

    Für jede Art von Tipps und Bildkritik bin ich dankbar.
    David

    Antworten
  3. chrysophylax.de

    Hab die Folge noch nicht gehört – liegt hier und wartet auf die nächste längere Autofahrt, anders komm ich gerade nicht dazu was zu lernen. Aber wo ich das mit dem Angstgegner gelesen habe:

    Man kann auf Angstgegener auch sehr frontal zugehen und das, was einem “normalerweise” die Photos immer versaut auch mal ganz bewußt als Effekt nutzen. Ok, jedermanns Sache ist es bestimmt nicht 😉

    http://imgcdn.geocaching.com/track/256a7768-45cb-4a54-a683-44435741875f.jpg

    Titel: “Mein Fahrrad und ich. Fetisch1: Reflektorstreifen. Fetisch2: Im Winter nicht im Straßenverkehr sterben weil ich übersehen wurde”

    Fiel mir so gerade ein zum Thema ;). Hat aber zugegebenermaßen auch ein paar Versuche gebraucht bis ich die Belichtung meines Taschenknips so weit runtergeregelt hatte, dass es halbwegs funktioniert hat…

    Freu mich auf die Folge !

    chrysophylax.de

    Antworten
  4. v0tti

    Weil ihr kurz über das Blitzen beim Eishockey gesprochen habt:
    Diese riesigen Blitzanlagen gibts auch in Deutschland. Zu beginn jeder Saison kommt eine Fotoagentur in die verschiedenen Stadien die für 1-2 Spiele eine solche Anlage einbaut damit man gute Spielerfotos für die Playercards machen kann. (Zumindest in der DEL (1. Liga))

    Antworten
  5. Michael

    Zur “Amerikanische Nacht“ bzw. Day-for-Night gibt es ein schönes Beispiel auf Youtube, dass so gar nicht gedacht war. In dem Video wird Thermit in einem Blumentopf entzündet. Das brennt so hell ab, dass man sehen kann wie die Kamera abblendet und man letztlich meint eine Nachtaufnahme zu sehen.

    http://youtu.be/73YmP_JSrlU?t=3m

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.