WR1328 Kriechstrom im Bad

In diesem Laberpodcast: Gedimmte Halogenstrahler – Warmluft im Eigenheim – Anders bauen – Holgi hat ne Glotze über nen Kasten Bier – DVDs – Dank für Geschenke – Toby ist erschöpft – Die üblichen Gewichtsprobleme – Lunchtermine – Der Berliner Mauerweg – Schlagzeilen & Wetter

Toby unterstützen? Hier entlang!

52 Gedanken zu „WR1328 Kriechstrom im Bad

  1. cord

    #KeinElektriker – aber kann es sein, dass die Strahler parallel an einem 12V-Trafo hängen, einer der Strahler schwächelt und der beeinflusst damit den Spannungsabfall an den anderen Strahlern? Könnte glaube ich so eine Light-Show erzeugen…

    Antworten
    1. Anna-Marisa

      Bitte nicht aufhören Holgi, ich höre Wrint super gerne 😊. Aber ich kann das mit viel zu tun und dann das C.. Thema super verstehen . Ich arbeite in einer Kita, und gerade ist es echt schwierig..

    2. holgi Beitragsautor

      Wobei ich ja dann auf der anderen Seite der Medaille bin. Ich arbeite ausschließlich von zuhause aus und werde ein wenig irre, weil ich nix mehr erlebe. Nichtmal Trattoria 😆

  2. Philipp B.

    Zum Thema abgehaengte Decke:

    Trafos sind prinzipbedingt nahe der ersten Lampe verbaut – also wahrscheinlich nahe der Stelle, wo das urspruengliche Deckenlampen-Kabel aus der Wand kommt.

    Nach einiger Zeit mit brennendem Licht kann man den vielleicht auch erfuehlen, anhand der erhoehten Temperatur. (Zufaellig ne Waermebildkamera zur Hand? Leitungssucher koennen auch helfen)

    Ich wuerde mich ansonsten erstmal damit beschaeftigen, wie Du eine der Lampen testweise rausgefummelt bekommst, das ist relativ einfach, wenn Du weisst wie. Vielleicht kannst Du dann irgendwie gleichzeitig durch das Loch leuchten und gucken? Mit dem Handy? Oder vielleicht irgendwo ne Endoskop-Kamera leihen?

    Der Trafo selber bekommst Du dann wahrscheinlich durch das Loch fuer die Lampe bugsiert, und kannst ihn tauschen.

    Antworten
  3. Jens Bleicher

    Moin Holgi,
    bin zwar kein Elektriker, aber (fast) gleiches Problem* und nen Tipp:
    Die Strahlerfassungen sind meist nur über 2 Federn in Löchern der abgehängten Decke eingeklipst und können mit leichten Ziehen rausgezogen werden. Mit der Fassung wird dann das 12V-Kabel etwas mit rauskommen.
    Der Reihe nach bei allen Strahlern (leicht) an den Kabeln ziehen – der Trafo sollte bei einem “in der Nähe” auf der Deckenplatte liegen und über der 12V-Kabel an und dann durch das Loch zu ziehen sein. Dann kann man den Trafo abklemmen und tauschen.
    Über welchen der Strahler du an den Trafo kommst, musst Du ausprobieren.

    Gruß Jens

    * hab 6 12V-Halogen Stahler in der abgehängten Badezimmerdecke, seit 1 Woche 3 Stück ausgefallen; 1 der beiden Trafos ist defekt => neuer Trafo liegt im Bad und wird heute abend angeklemmt – da ich die Strahler selbst gesetzt habe, weiß ich wo die Trafos liegen 🙂

    Antworten
    1. Luca

      Moin Holgi, Moin Jens.

      Wie die meisten anderen Kommentare auch, ist der Vorschlag recht gut.
      Wenn du noch keine LED’s im bad hast, wäre das auch ein guter Zeitpunkt das zu tauschen. ich würde hier aber auf ein 230V System gehen. Dann hast du keinen Trafo mehr und wenn eine irgendwann mal etwas kaputt ist, bleiben die anderen Lampen an. Allerdings muss dann vermutlich die Verkabelung getauscht werden, da ja jetzt keine Kleinspannung mehr da drüber geht sondern 230V. dafür musst du dir keine Gedanken machen, ob die LED’s mit dem Trafo harmonieren. Daher verwenden wir in der Regel die 230V Strahler.
      und wenn es dir generell zu hell ist, mach dunklere leuchtmittel rein. schau nach den Lumen!
      60W glübirnen haben 710Lm so als Anhaltspunkt. 4 Strahler à 350Lm entsprechen also in etwa zwei 60W glühbirnen.

      Gruß Luca
      @_Lichttechniker

  4. Jakob

    Einen Strahler rausnehmen und mit einer Kamera (schmales Handy oder Webcam) nach einem Trafo suchen. Der Trafo ist ein meist weißes Gerät, Quaderförmig und vom Durchmesser so, dass er durch die Löcher von den Strahlern past. An dem Trafo gehen auf der einen Seite die Kabel vom Lichtschalter rein, auf der anderen Seiten kommen die Kabel raus die zu den Strahlern gehen. Trafo tauschen – fertig. Ggf. Als erstes in dem Loch von dem Strahler suchen, der am nächsten am Lichtschalter ist.

    Antworten
    1. Tobias

      So hab ich das als gelernter Elektriker auch immer gemacht und auch gelernt, damals in der Berufsausbildung. Eins gibt es noch zu beachten. Die älteren Trafomodell sind nicht immer für LED Leichtmittel geeignet. Für das Dimmer gibt es mittlerweile auch Bauteile von Theben, Eltako usw. die sich Nachträglich hinter den Taster bauen lassen um Leuchtmittel zu dimmen.

  5. Volker

    Man möchte fast mit dir nen Podcast aufnehmen^^

    Ja, die richtige und vorallem effiziente Heizungssystemtechnik ist mittlerweile nur noch mit sehr guten Kenntnissen in Regelungstechnik und Hydraulik zu verstehen.
    Ebenso muss detailliertes Fachwissen bei den einzelnen Wärmequellen, bzw. Wärmeerzeugern sowie den Wärmeabnehmern vorhanden sein. Kombiniert mit grundlegendem Wissen der Bauphysik kann man funktionale Konzepte ausarbeiten, die in Realität auch merkbare Einsparungen in Heizkosten bringen.

    Es kursiert viel Halbwissen und noch viel mehr Meinungen. Beruflich berate ich Ingenieur- und Planungsbüros zur passenden Heizungssystemtechnik, denn diese sind mittlerweile damit überfordert.
    Der “kleine” Heizungsbauer erst recht und ist froh, wenn der Kesselhersteller seines Vertrauens gleich noch das passende Hydraulikschema liefert….es funktioniert schon irgendwie.

    Und genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen 🙂

    Antworten
    1. Titus von Unhold

      Witzig bis gruselig dass das so mehr oder minder in allen Gewerken zu laufen scheint.

    2. ewu

      Hallo, arbeite in einem Planungsbüro für Gebäudetechnik.
      Vorher Lehre Heizungs/Lüftungsbauer und dann Qualifikation staatl. gepr. Techniker.

      Holgi, ich kann zu deinen Twitter Wärmepumpen Spezis nur kurz schreiben. Ja man kann überall einen Wärmepumpe einsetzen.
      Aber ob diese dann effizient arbeitet, das kommt immer drauf an. Was ist im Gebäude verbaut an Heizflächen + Rohrsystem. Wie ist das Gebäude gebaut und was ist man gewillt umzubauen.
      Genauso ist es bei der Nutzung der Wärme aus der Abluft.
      Ja kann man machen, aber ob es sich rentiert ist dann die andere Frage.
      Wärmemenge die du aus der Ablufttheoretisch gewinnen kannst kann man auch berechnen.
      Bei Zentral/Zentral Lüftungssystem ist es auch gute Praxis die Zuluft durch einen Erdwärmetauscher zu leiten.

  6. Franz

    Hallo Holgi,

    Dein Problem mit Deinen Strahlern könnte auch sein, dass an den Verbindungsstellen zu den Strahlern, wahrscheinlich 12VDC, Kunststoff Lüsterklemmen eingebaut sind. Schau mal ob diese verschmort sind. Hier gehören dann Keramik Lüsterklemmen hin. Aus Kostengründen nimmt man gerne die billigen.
    Bei 12V DC brauchen die Leuchtmittel verhältnismäßig viel Strom. Die Schraubstellen haben einen Übergangswiderstand. Dann werden die Lüsterklemmen warm, Kunststoff …
    Wie die Vorredner schon geschrieben haben kannst Du die Lampen einfach rausziehen. Die Lüsterklemmen solltest Du dann relativ schnell in der Hand haben. Auch der Trafo sollte dann zum Vorschein kommen.
    Bitte vorher mindestens den Schalter ausschalten oder besser noch die Sicherung raus.

    Grüße
    Franz

    Antworten
  7. Holger

    Hallo Holgi!

    Wir haben 2020 gebaut bzw. bauen lassen. Rechnerisch ein Plusenergiehaus, also Neubau mit Wärmepumpe, Zentraler Lüftungsanlage und Photovoltaikanlage mit Speicher. Demnächst Steht das erste E-Auto an.

    Hast du vielleicht Interesse, über unsere Vorüberlegungen samt Finanzierung, die Umsetzungen und die nachträglichen Anpassungen zu sprechen?

    Viele Grüße
    Holger

    Antworten
  8. nfoonf

    hallo Holgi,

    habe genau das gleiche Radfahrjacken Problem gehabt, was du beschreibst und eine Lösung gefunden:
    https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/5659441_-crowley-carhartt.html

    Das Ding is billig, weils Arbeitskleidung ist, aus dem gleichen Grund is das Ding auch für starke körperliche Anstrengung geeignet, Windicht, Regendicht und Superstabil. ich fahr mit dem Ding den ganzen Winter, unter 3 Grad mitm Hoodie überm T-Shirt. Was die Größe angeht, ich hab Konfektionsgröße irgendwo über 60 und das passt super mit den amerikanischen XXL Größen,

    bestell die einfach mal, und probier sie aus, vielleicht hast du dann einen Grund weniger, jeden Tag traurig zu sein. zurückschicken kannst du die immer noch 🙂

    Antworten
  9. Peter B.

    Ein wirklich sehr schöne, gelungene Sendung, auch wenn die Themen teilweise traurig und deprimierend waren, was aber zumindest zum Teil der allgemeinen Pandemiesituation geschuldet ist die uns alle ja mehr oder weniger belastet. Danke euch Beiden darüber zu berichten.
    @Toby: ich höre Deinen Einschlafen Podcast seit den Anfangszeiten sehr gerne und regelmäßig. Er hat mich schon oft durch schwere Zeiten begleitet und geholfen. Nimm Dir bitte alle Zeit zum Erholen, die Du brauchst! Es gibt reichlich alte Episoden, die wir hören können, auch wenn Du eine Weile keine Neuen produzierst. Ich Entdecke und höre durch Dein Buch.gerade viele alte Episoden wieder neu. Also, alles gut! 🙂

    @Holgi: nimm auch Du Dir eine Auszeit wenn Du sie brauchst. Deine Hörerschaft wird Dir die Treue halten und Dich weiter unterstützen.

    Antworten
  10. Stephan

    Zu den Halogenstrahlern: Heute gibt es die Möglichkeit, Strahler zu verwenden, die mit Netzspannung laufen. Will man haben. Damit hat man dann keinen Ärger mit dem Trafo mehr. Das willst du aber vermutlich nicht selbst umbauen.
    Ansonsten, wie schon an anderer Stelle erwähnt: Den Trafo kannst du garantiert rausziehen, wenn du ihn erst mal neben einem der Strahler-Löcher lokalisieren konntest.

    Antworten
  11. Panik

    Moingiorno Holger und Tobi,

    ich hab mir gerade schön zum Entspannen die Folge angehört und da sind mir doch glatt die Haare durch das Kissen geschossen, so aufgewült hat es mich. Also noch mal raus aus dem Bett und ran an´s Keyboard um euch mal ein Kommentarchen da zu lassen.

    @ Holgi mit seinem Strahlerproblem: Das mit der Elektrik ist so´ne Sache. Wenn man keine Ahnung davon hat, dann kann´s gut gehen – muß aber nicht. Was kann schon schief gehen? [Ironie AN] Einfach mal den Lichtschalter aufschrauben, die Kabel freilegen, Zunge anfeuchten und an den Kabeln lecken um zu prüfen, ob auch genügend Saft auf der Leitung ist. Nicht vergessen, sich dabei eine Schüssel mit Wasser hinzustellen, in der mensch dann mit den nackten Füßen steht. Wasser sollte warm sein. Mensch will ja nicht frieren bei der Arbeit. [Ironie AUS]. Junge, Junge, Junge. Wenn du die Kohle für ´n E-Bike hättest, dann sollten auch ein paar Euronen drin sein für ´nen Elektriker und falls die Decke runter muss, noch zusätzlich ´nen Trockenbauer. Ja, ich weiß, Handwerkertermine sind im Augenblick schwer zu bekommen. Alternativ dazu dann an der Zungentechnik arbeiten. Übung macht den Meister. Beim Austausch der Halogenstrahler und Einbau von modernen LEDs sparst du noch ne Menge Geld für Strom. Aber auch hier: Wer´s hat, der braucht´s nicht.
    Falls du oder jemand aus deinem Bekanntenkreis doch mehr Ahnung hat, ist der Tip von Jakobs Kommentar ganz passabel.

    Dann das mit Tobi´s neuer Heizung und Holgi´s Infos dazu aus Twitter.
    Bei ´ner neuen Heizung irgendwelchen daher gelaufenen Heizungsbauern zu vertrauen, pff, wo kämen wir denn dahin?! Das wäre ja fast so, als ob man den Grünen trauen sollte bei Politik zu Umwelt und Sozialem. Also echt eh.
    Ich hatte jetzt nicht mitbekommen, ob Tobi neu gebaut hat, oder Altbestand nachträglich gedämmt.
    Aus dem Kaffeesatz gelesen würde ich es so deuten, dass die Kosten einer nachträglichen Umrüstung auf ein Abluftwärmepumpsystem in keinem Verhälnis zu den gemachten Einsparungen steht. Neu bauen ist da manchmal günstiger. Wie kompliziert die Materie sein kann, hat ja auch schon Holger in seinem Kommentar oben beschrieben. Und wenn jemand sagt “geht nicht”, dann ruhig mal fragen “warum?”. Dann wird mensch manchmal schlauer.

    Und wenn ich dann höre, dass die Preise wegen Putin steigen, man, man, man, dann bekomm ich Blutdruck.
    Fragt sich eigentlich außer mir noch jemand, warum die Gasspeicher plötzlich leer sind und die Preise steigen?
    Quelle: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/deutsche-erdgas-speicher-kritisch-101.html
    Das muss an diesem Jahrhundertwinter liegen, den wir augenblicklich haben. Und an den Russen, die uns jetzt den Hahn zudrehen und uns bedrohen.
    Gut, dass die USA uns da weiterhilft mit Flüssiggas aus Katar. Von der Ökobilanz eigentlich nur noch von dem grünen Atomstrom geschlagen. Ich seh schon das Revival der Nachtspeicherheizungen, die mit grünem Atomstrom laufen – oder eben Frackinggas. Alternativlos.
    Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/welt-nationen/usa-wollen-notfall-plan-fuer-eu-mit-erdgas-aus-katar-li.207539
    Könnte aber auch daran liegen, dass die Versorger von lang- auf kurzfristige Verträge umgestellt haben, fleißig die Speicher leer verkauft haben, von irgendwas muss man ja leben, und daran prächtig verdienen.
    Quelle: https://www.politico.eu/article/russia-says-short-sighted-eu-has-only-itself-to-blame-for-energy-crisis/
    Holgi, ruf doch dazu mal jemanden an. Freut sich vielleicht noch jemand außer mir darüber.

    So, wer´s bis hierher geschafft hat – Glückwunsch, oder Beileid. Je nachdem.
    Weiter geht´s. 😀

    Tobi wünsche ich alles Gute und vor allem, dass es seiner Mutter bald wieder besser geht. Sowas möchte niemand erleben und zu sehen, wie es einem lieben Menschen schlecht geht kann eine große Belastung sein. Alles Gute. Und ne Zerrung im Oberschenkelbeuger… Ui, das kann dauern.

    Holgi, dir wünsch ich auch alles Gute und Kraft das richtige Maß zu finden. Bei der Arbeit, dem Essen, Bewegung und dem Rest des Universums. Macht als Unsterblicher ja auch nicht wirklich Spaß ständig so latent schlechte Laune zu haben. 😉
    Andererseits kann man sich mit den Vorsätzen Zeit lassen – Unsterblich hat ja genug davon.
    Und zu dem “…für bestimmte Umstände die Kleidung fehlt…” fällt mir als Anlaß nur der Wiener Opernball ein .
    Ich habe beruflich mit Sport zu tun und kenne das sehr gut mit “Ich würd´ ja gerne, aber… hab nix zum anziehen, keine Zeit, keine Lust, …”. Dann wird häufig n Heimtrainer gekauft (Kann mensch bei genügend Platz als Kleiderständer nutzen), oder ein Abo für´s Fitti abgeschlossen, wo mensch nach drei Wochen nicht mehr hingeht. Davon lebt ´ne ganze Branche. Möchtest du bei Olympia starten und darauf hintrainieren? Dann kannste deinen ganzen Alltag umstellen und wirst wahrscheinlich damit scheitern. Du brauchst ja auch noch etwas Zeit zum Aufnehmen, Schneiden, etc.pp. Ich wünsche dir, dass du was findest, was dir Spaß macht und was du gerne machst. Radfahren? Ist ne gute Sache. Nicht die richtigen Klamotten dafür? Drauf´ gesch….n!
    Style kommt von Innen.
    Du willst doch keine Moderundfahrt machen, oder? 😉 Also ne Hose, ´n Hemd und ´n Paar Schuhe, wirste schon noch haben. Und zieh ne Jacke an, Junge. Ist kalt draußen. Nimm´s Fahrrad zum Brötchenholen.
    Und wenn´s das Fahradfahren dann doch nicht ist, dann probier was anderes. Eislaufen, Rhönrad, Bogenschießen, Tischtennis, whatever. Irgendwas, was dir wirklich Spaß macht. So wie früher als Kind. Und damit meine ich nicht Schulsport, sondern die Zeit in der mensch einfach so rumgetobt hat. Du bist doch früher rumgetobt, oder? Oder einfach mal mit deiner Freundin Spazieren gehen (dafür haste bestimmt Klamotten). Fleißig Liebe machen ist auch gut.
    Sometime it´s time for Kissenschlacht.
    Aber Vorsicht mit die Lampen – Elektrikertermine sind schwer zu bekommen zur Zeit. 😉
    Einfach mal in Bewegung kommen – moving. Oder vielleicht passt besser “Rolling, rolling, rolling, …” 😉 https://www.youtube.com/watch?v=rtP7yH7l87w
    Bloß kein Wettrennen, oder so was wie ” mach dies, mach das und hol so noch mehr aus dir raus”.

    Wen es erst jetzt müde macht in dieser verrückten Zeit, war bärenstark oder konnte gut schauspielern. Bei mir ist der Akku schon lange leer, sonst hätte ich mir jetzt auch nicht so´n Kopp gemacht und diesen Kommentar geschrieben. Aaaabeeer… Bald wird´s wieder heller, können wir uns wieder draußen mit Freunden treffen, die Heizungen runter drehen und bewegen macht dann auch wieder mehr Spaß. Uuuuund… Die nächste Folge WRINT kommt bestimmt.

    Vielen Dank an alle, die es bis hier gelesen haben. RESPEKT – ihr seid die Besten, oder die Leidensfähigsten. 😉
    Passt auf euch auf. Ruft mal wieder jemanden an, bei dem ihr euch lange nicht gemeldet habt. Bleibt gesund und verliert bei allem nie euren Humor.

    @Tobi noch: War der Absender deiner Senfgeschenke Heinrich Lohse? 😉

    Ach, und falls es niemand wissen will – Ich bin Coronagegner!

    Antworten
  12. Franz

    Hallo Holgi,

    schau Die mal die Lüsterklemmen an, ob das evtl. welche aus Kunststoff sind. Die verschmoren gerne mal, da bei den 12VDC Lampen ein verhältnismäßig hoher Strom fließt und die Klemmstellen dann warm werden. Hier sollten im Idealfall welche aus Keramik verwendet werden. Sind halt teurer.
    Aber eine verschmorte Klemme kann zu Deinem beschriebenen Problem führen. Hatten wir auch mal.

    Strahler mit 230V Netzspannung, Beste.

    Antworten
  13. Tobias

    Hallo ihr beide,

    könntet ihr den Podcast nicht öfter machen?

    Zu deinem Problem mit der Lüftung, Toby. Es gibt heutzutage auch dezentrale Lüftungsanlagen. Diese sehen aus wie eine PC lüften, werden in der Wand nach außen über ein großes Loch eingebaut. Dann drehen diese 15min so, dass die warme Luft über ein Keramikelement nach außen geblasen wird und anschließen saugen diese 15min kalte Luft von außen an. Die kalte Luft geht ebenfalls an dem nun erwärmten Keramikelement vorbei und ein Großteil der Energie bleibt erhalten.

    Gruß

    Antworten
  14. Jörg

    Hallo Holgi,
    Mein Körper ist auch zu breit und auch von der Körpergröße an der Grenze ab der man in normalen Läden nichts vernünftiges mehr findet oder gar nichts mehr bekommt. Wenn es um Funktionskleidung für große Größen zu normaleren Preisen geht kaufe ich inzwischen bei Herstellern für Arbeitsbekleidung ein. Meine Softshell Jacke in 5 XL hat mich knapp unter 50 Euro gekostet. Nachteil dabei ist, dass man fast immer das Logo des Herstellers drauf hat. Mich stört das nicht. Ich habe bei Engelbert Strauss eingekauft – es gibt aber sicher auch andere Anbietern.

    Auf diesem Weg dann auch mal Danke für deine Podcasts. Und die „Corona-Situation“ macht alle irre. Ich arbeite in einem Wohnheim für geistig behinderte Menschen. Dort ist seit 2 Jahr3n eigentlich nur pures Chaos. Mann irrt sich von einer Fehlentscheidung in den nächsten Wahnsinn. Wir warten auch sehr ungeduldig auf Normalität.

    Liebe Grüße Jörg

    Antworten
  15. Pascal

    Friss nicht das Doppelte! Hahaha.
    Habe laut im Zug lachen müssen.

    Und bei Outdoor-Klamotten geht es mir leider ähnlich. Ich bin nicht übergewichtig, aber es fällt mir extrem schwer, coole und angenehme Merino-Klamotten zu bekommen, die nicht auf dem Gürtel abschliesst. Ich mag es länger und weiter. Manchmal hatte ich klug, aber die meisten Sachen sind so knapp und eng geschnitten. Bin um Tipps dankbar.

    Antworten
  16. Anne

    #Kurzarbeit
    Aufgrund der neuen Welle haben wir wieder Kurzarbeit. Wir arbeiten aber ca 120 Stunden im Monat und bekommen nur für die Differenz zur Vollbeschäftigung das Kurzarbeitergeld. Da Deutschland die Kurve flach halten möchte, wird sich die Welle entsprechend länger hinziehen.

    Antworten
  17. Threebodyproblem

    Sportkleidung: nimm Dir ein Hemd mit langen Ärmeln und da drüber dann Wolle. Notfalls dann eine Wind/Regenjacke drüber. Selbst wenn Du den komplett durchschwitzt, das bleibt warm. Schau doch zB mal bei Nordwolle, der hat auch eine tolle Geschichte. Ich jedenfalls versuche, mehr und mehr Plastik durch Wolle zu ersetzen. Mein letzter Kauf war ein gebrauchter Wollpullover der Royal Marines, keine 10€ und für die geringe Dicke wärmer als Polyesterfleece. Auch wenn der komplett durchgedamft ist. Von dem Fleece krümelt auch Mikroplastik in die Umwelt, sollte mam auch bedenken.

    Antworten
  18. Clemens

    Die aktuellen Stanley-Thermoskannen aus China-Fertigung haben gegenüber den ursprünglichen US-Modellen leider stark nachgelassen. Früher konnte man bereits mit dem 1-Liter-Modell Leute erschlagen …

    Antworten
  19. Biggi

    Zum Thema Fahrradfahren im Winter – schau dir mal die Sachen von Gonso an:
    http://www.gonso-shop.de – Herrengrößen bis 6XL und zu annehmbaren Preisen.
    Ich habe mich vor kurzem dort mit langer Hose, Unterhemd, Trikot und (ganz wichtig) Gamaschen eingedeckt und in Kombi mit meiner schon vorhandenen Softshell fahre ich jetzt ganz gemütlich und wohlig warm durch den Winter (der zugegeben noch keine Minusgrade hatte….. )

    Antworten
  20. Devid

    Ich habe Berlin in den letzten 20 Jahren 3 oder 4x umrundet – zu Fuß. In Etappen. Damit bin ich natürlich auch auf Mauerweg unterwegs gewesen, teilweise auch noch weiter draußen, und eben auch weiter im Osten – ich habe also die Brandenburger Grenze erlaufen, und nicht den Stadtinnenbereich.
    In Etappen geht das mit der S-Bahn auch ganz gut. Also Hennigsdorf nach Spandau, dann nächste Woche von Spandau nach Potsdam. Dann von Potsdam nach Wannsee oder Lichterfelde, von Lichterfelde nach Rudow und so weiter. Durch mehrere Umrundungen insgesamt gibt es natürlich unterschiedliche Etappen/längen. Beim ersten Mal waren es eher 10km und stadtnähere Touren (zb eher Frohnau statt Hennigsdorf), beim letzten Mal war es weiter weg von Erkner nach KönigsWusterhausen und sowas. Kann man machen, ist dann aber teilweise auch fieser Brandenburger Stangenforst (was sie bei Tesla halt gerodet haben). Schön ist anders. Der dichte Wald bei Hennigsdorf war halt abseits des Mauerwegs auch mal nicht schön, der Teil bei Wannsee ist aber ganz hübsch mit Albrechts Teerofen, alter Avus, Friedhofsbahn (teilweise Drehorte von der Netflix-Serie Dark), Steinstücken als Mauerenklave und so. Gibt also schöne und eher unschöne Ecken. Ich würde also lieber gezielt ein paar Ecken/Etappen heraussuchen, anstatt die ganze Runde zu machen. Gibts übrigens auch als “Dauermarathonlauf” a la Ironman. Die Openstreetmap-Karten sind sehr detailliert, insbesondere was Brücken oder auch Fähren (gibt auch BVG-Ticket-Fähren!) angeht.
    An manchen Stellen ist der Mauerasphaltweg auch auf Privatgrundstücken (Groß-Glienicke Westufer), da mußt du sowieso die normale Straße fahren.
    Irgendwer hat auch mal ein Buch darüber (solche Etappen) geschrieben, ich war’s nicht – und ich hab das schon vorher gemacht. 😀

    Gerade im Osten finde ich es auch ganz interessant, Müggelsee, Wuhletal, Kienberg, Ahrensfelder Berge, Erpetal und so etwas – das ist eben weit ab vom Mauerradweg, der ja durchs Zentrum führt – und halt teilweise die Grenze zu Brandenburg ist.

    Also viel Spaß.

    Antworten
    1. Devid

      Noch eine Ergänzung:
      Bei Hennigsdorf und Hohen-Neuendorf stehen auch noch Grenztürme, verfallen mehr oder weniger, zumind. als ich da war – das eignet sich ja auch ein kurzer Zwischenstopp.
      Es ist manches “schön”, und manches eher auch nicht. Zu Fuß mit 10-25km Etappen sieht man es eher anders, wenn eben nur 1 “Highlight” zu finden war – da ist man mit Fahrrad und kA.. 50 km Etappe ja eher gnädiger.

  21. JB

    @Holgi: Von einem zu dicken Radfahrer zum anderen, der ebenfalls ein emotionaler Esser ist und sich seit langem mit Gewichtsproblemen rumschlägt, drei Erfahrungshäppchen aus meinem Nähkästchen:
    1. Die Firma Gonso macht Radfahrkleidung bis 4-5XL. Hat man sich daran gewöhnt dass man darin wie ein dicker Mann in enger Radkleidung aussieht, fährt sichs ganz manierlich und bequem. 🙂
    2. https://www.youtube.com/user/leonardmlee Leonard Lee hat mich mit seinen Videos bestärkt mich als zu dicker Mann auf ein Rennrad zu setzen und ungeniert rumzufahren.
    2. Im Winter fahr ich aber nicht wirklich gern draussen durch den Regenrotz und ich bin nach Fitnesstudioabos bei http://www.zwift.com gelandet. Ich habe mir einen Smarttrainer (Elite Direto) gekauft, ein Reservefahrrad draufgespannt und pedaliere seitdem in der virtuellen Welt rum. Und das macht nach anfänglicher Skepsis tatsächlich Spass! Ich bin zwar immer einer der langsamsten am Berg, aber ich setz mich schon den ganzen Winter konstant gern aufs Rad und versuche mein eigenen Ziele zu erreichen. Und das jetzt schon den dritten Winter in Folge. Irgendwie wirkt das gamification-Element der Zwift-Welt bei mir und ich komme auf meine 100km in der Woche. Vielleicht auch was für Dich?

    Antworten
  22. Matthias

    Hallo Holgi,

    im aktuellen Realitätsabgleich hast du etwas über Sportklamotten in großen Größen gerantet. Das Problem kenne ich aus eigener Erfahrung sehr gut. Ich hab bei Fahrradklamotten irgendwann gonso gefunden: https://gonso.de/ – die haben ihren Sitz auf der schwäbischen Alb. Produziert wird afair aber zumindest unter anderem auch in Asien. Die haben alle möglichen Radklamotten auch in großen Größen. Zwar nicht um 30eur aber doch zu “normalen” Preisen verglichen mit anderer Fahrradkleidung. Vielleicht sind die ja was für dich, die Marke gibts auch sonst bei den üblichen Versandhändlern im Netz.

    Oberteile und Jacken kaufe ich sehr gern bei trigema (die mit dem Schimpansen vor der tagesschau). Die produzieren in Deutschland und haben einen onlineshop. Es gibt aber auch “Testgeschäfte” (auch eins in Berlin) in denen dann alles nochmal deutlich reduziert ist.
    Ich hoffe da ist was für dich dabei.

    Viele Grüße ausm Schwabenländle

    Antworten
  23. Frank

    “Im Winter werden Athleten geschmiedet”
    Den Spruch kannte ich noch nicht.

    Werde jetzt die Laufleistung erhöhen. Unter anderem durch Tobi hatte ich im Mai 2020 mit dem streak running angefangen.

    Antworten
  24. Adrian

    @Tobi: Das mit dem Senf ist doch eine Anspielung, weil Du immer Kant vorliest. Der war doch grosser Senfliebhaber und verzehrte zu seinem Tagesmahl immer selbst gerührten Senf. Alles Gute!

    Antworten
  25. Terz

    Zum Thema Distanzunterricht:
    Ich stimme euch in fast allen Punkten zu, was mich immer wieder enttäuscht ist wie wenig öffentlich diskutiert wird wie kaputt das System tatsächlich ist. Ein Beispiel:
    Als in grauer Vorzeit, am Anfang des coronischen Zeitalters zum ersten Mal der Distanzunterricht ausgerufen wurde, was es den Lehrern (Dank Dsgvo) verboten ihre privaten Geräte zu nutzen. Dienstgeräte gab es nur in der Schule, wenn man alle Computerraume mitzählt so ca 70 Uraltgeräte für 160 Lehrer. Es hat fast ein Jahr gedauert, bis das jemandem aufgefallen ist und wir offiziell unsere eigenen Geräte nutzen durften. Das haben die meisten Lehrer natürlich ohnehin gemacht, da sie dank Verbeamtung nicht viel zu befürchten haben.
    Mittlerweile haben wir nette aber unzulängliche Dienstgeräte und sofort wird uns wieder untersagt die privaten Geräte zu nutzen.

    Ein wesentlicher Grund gegen den Distanzunterricht ist die psychische Gesundheit der Kinder. Ich habe das am Anfang auch anders gesehen, und ich sehe natürlich Schüler mit Long-Covid, aber das ist leider (oder zum Glück?) nichts gegen die vielen Kinder mit schweren psychischen Erkrankungen. Die Menge an Kindern die psychische Behandlung braucht und nicht oder nur schwierig bekommt war vor Corona schon ein Skandal aber jetzt fehlen einem nurnoch die Worte.

    Und öffentlich juckt es einfach niemanden.

    Antworten
    1. SandraP

      Hallo Terz, Holgi und Tobi, meine Meinung zum Thema Distanzunterricht ist geprägt von den Erfahrungen des vergangenen Jahres. Unsere Tochter hat massiv psychisch gelitten unter den Kontaktbeschränkungen und dem zuhause hocken. Sie war wie ausgewechselt, als die Schule wieder geöffnet hat. Und ihre Freundinnen ebenfalls. Ich kann daher absolut nicht verstehen, wie Schüler für Distanz sein können. Viel schlimmer ist, dass die Kultusministerien es nicht hinbekommen haben, ordentliche Luftfilter zu bestellen. Die Zeit war da und das Budget auch. Ich bin für Präsenz im Sinne unserer Kinder. Meine Tochter ist im übrigen geboostert.

  26. Norbert

    Moinmoin, zwei Anmerkungen:

    anstatt eines Air-Fryer gefällt vielleicht ein entsprechendes Blech im Heissluftbackofen?
    Sowas wird seit kurzem von einem deutschen Elektrogerätehersteller angeboten.
    Mit einer Suche nach “AirFry Backblech” findet ihr das.
    Das braucht keinen zusätzlichen Stellplatz und soll ein ähnliches Ergebnis liefern.

    Die Präsenzpflicht in Schulen wurde höchstrichterlich entschieden und dort entsprechend sehr ausführlich begründet. Die Länder/Stadte dürfen davon nicht abweichen:

    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2021/11/rs20211119_1bvr097121.html

    Munter bleiben.

    Antworten
  27. Carlos

    Manchmal klingt ihr ein wenig nach Luxusproblemabgleich (sorry!), dennoch bleibe ich Euch treu, wünsche viel Kraft für den Winter (welchen Winter eigentlich?) und für Tobi’s Mum baldige Genesung!

    Antworten
  28. Aleks

    Moin, gerade Euren Podcast gehört (beim Radfahren zum Behufe des Energie- und Frustabbaus) in Mono (einohrig wegen Restlebenswillen) – das Intro knattert selbst da ordentlich.

    Ich kenne das Problem mit Fahrradklamotten, aber das lässt sich leicht lösen – Geld vorrausgesetzt.
    Ich fahre über 6500km im Jahr Rad, jeden Tag. Bei längeren Strecken (über so 8km) fahre ich absichtlich mit Fahrrad-Klamotten, in denen ich schwitzen kann (nicht muss) und ziehe mir am Ziel nen frisches T-Shirt und darüber an. Untenrum ist es meist kein Problem.

    Ich hab, als ich angefangen hab, mir richtige Radklamotten zuzulegen, 125kg bei 187cm gewogen, mit athletischem Körperbau von den Füssen bis zur Hüfte (wegen viel Radfahren), darüber eher Waschbärbauch. Ich bin 51.

    Fündig geworden bei Klamotten für große Fette bin ich bei Gore, die wechseln zwei mal im Jahr die Kollektion, deswegen gibt es da immer wieder günstiger sehr gute Klamotten, die Jahre lang Mißhandlung aushalten (meine aktuelle ist von Anfang 2017, die benutze ich immer noch).
    Die haben neben den engen Rennradfahrer-Klamotten auch welche für Alltagsradfahrer und Mountainbiker, und die sind gemütlich geschnitten und es gibt sie auch in Nichtaugenkrebsfarben 🙂
    Diese Jacken sind aber etwas schwer auf der Webseite zu finden.

    Ich verwende, wenn es kalt ist, ein Langarm-Merino-Unterhemd, das ist auch warm und angenehm auf der Haut, wenn es nass ist (bis man die Jacke auf macht zumindest), darüber ein Fahrradtrikot, am Hals nen Merino-Buff und darüber ne Gore Mountainbike Softshell Jacke mit Windstopper.
    Das geht bis -5, und dann sind eher die Hände und Füsse problematisch.
    Komplett wasserdicht/atmungsaktiv (z.B. GoreTex) macht aus meinen Augen im Alltag keinen Sinn, weil atmungsaktiv ja nicht gleich Klimaanlage ist. Wenn es nicht wirklich richtig regnet. Aber dafür hat man dann eben atmungsaktives Regenzeug.

    Und jetzt das geilste: Ich bin runter auf 104kg, und auch stabil weiter am Abnehmen. Bei diesen dicken Softshell-Jacken ist das gar kein Problem, die flattern nicht und sind an den Bündchen und am Reisverschluss trotzdem so winddicht, dass sie innen wenig Luftaustausch haben und damit auch nicht eng anliegend warm halten und ich die, obwohl nun viel geräumiger, immer noch gerne trage.
    Mit Regenjacken und (Sommer)trikots ist das schwieriger, wenn sie zu groß sind, friere ich darin schnell.

    Aleks

    Antworten
  29. Simon

    Lieber Holgi,
    vielen Dank für deine tollen Podcasts. Schau dir doch mal die Fahrradklamotten von Gonso an.

    Lieben Gruß
    Simon

    Antworten
  30. Christine

    Zum Thema Eigenheim:
    Im November 2020 ist mir wegen Eigenbedarf gekündigt worden. In der Tat habe ich es geschafft, innerhalb von sechs Wochen ein Haus zu kaufen. Zwar ist es nicht ideal und ich mustte Kompromisse schließen, aber dennoch plane ich, dass ich hier nie wieder ausziehen möchte.
    Wichtig war mir, dass die Küche nicht offen ist. Ich finde offene Küchen doof: Wenn man etwas anbrät, dann riecht tagelang das ganze Haus danach. Und ich finde es sehr entspannend nach dem Essen den ganzen Kram in die Küche zu stellen und die Tür zu schließen und das einfach nicht mehr zu sehen.
    Energetisch stehe ich in diesem Haus vor einer Herausforderung: Denn leider wird hier (50er-Jahre-Bau) jeder Tropfen Wasser mit Strom warm gemacht. Was inzwischen wirklich richtig teuer ist. Leider ist die Ausrichtung des Hauses auch eher ungünstig für Photovoltaik… aber hier muss ich mir in den kommenden Jahren mal Gedanken machen, wie ich das alles elegant löse.

    In der Tat kann eine Gemeindeverwaltung im Bebauungsplan jeden Driss festsetzen. Bis hin zur Art der Bepflanzung in den Vorgärten. Die einen mögen das als Gängelei betrachten. Aber ich finde einige Einschränkungen echt beruhigend.

    Antworten
  31. Andi N.

    Die Vorstellung mit meinen Arbeitskolleg*innen zu lunchen finde ich absolut wahnsinnig. Und dann auch noch mit welchen aus anderen Abteilungen, die ich gar nicht kenne oder höchstens vom Sehen? Wow! Verrückt aber hey, wer’s mag.

    Antworten
  32. Bernhard K.

    Hier sind sicherlich schon gute Tipps zum Radfahren im Winter eingegangen. Mit Gore und Gonso ist man sicherlich gut ausgestattet. Ich nutze auch so eine typische Strampelhose, die am Bauch nicht kneift. Die eng anliegende Oberbekleidung ist aber nichts für mich. Deswegen fahre ich mit einem Lodenmantel.
    Echter Loden ist leider sehr teuer, aber das ideale Material zum Radfahren im Winter. Man schwitzt nicht drin und es hält gegen den üblichen Nieselregen dicht. In allen sogenannte “Atmungsaktiven” Kunststoffen fühle ich mich überhaupt nicht wohl. Meist schwitze ich doch stärker und werde bei Bergabstrecken wieder kalt und friere dann. Aus Loden gibt es übrigens auch Garmaschen. Hosen habe ich noch nicht aus Loden ausprobiert. Es gibt Knickerbocker. Knickerbocker sind auch ideal zum Radfahren, weil die Platz für die Bewegung lassen.

    Antworten
  33. Roland

    Hallo, sorry für den Offtopic-Kommentar, da ich sehr lange keine Podcasts mehr verfolgen konnte:

    – Fährt Holgi noch Brompton?
    – Gab es mit dem Brompton Probleme bei schweren Fahrern? Ich bin selbst noch bei 140kg und damit weit über dem Gewichtslimit, leider gibt es wenige bis fast keine kleinen Räder, welche man im ÖPNV kostenfrei und reservierugsfrei mitnehmen kann. Ich fahre ein reguläres 29″ Stahlrad (2000-3000km im Jahr), das dafür ungeeignet ist. Die Frage ist, ob es sich lohnt, das Überlastungsrisiko einzugehen oder ob ich es besser lassen sollte.

    Danke
    Grüße

    Antworten
    1. holgi Beitragsautor

      Bis knapp 120 habe ich es noch benutzt, darüber traue ich mich nicht mehr wirklich. Am besten redest Du mal mit einem Händler. Vielleicht gibt’s ja stabilere Komponenten (Gummiblock, Sattelstütze) und man kann die Speichen was strammer stellen.

  34. Hannes

    Hi Leute, erstmal vielen Dank für Eure Einblicke. Aber ich kann Eure Argumentation zum Distanzunterricht nicht nachvollziehen. Den Vorwurf manche Eltern möchten Ihre Kindern bloß verwahrt haben, finde ich fies. Warum sollte man auf eine Schulschließung zuarbeiten, wenn alle Risikogruppen geimpft sind oder sein könnten und die Impfung für Kinder zugelassen ist. Vielen hat das Homeschooling echt nicht gut getan, gerade jüngere Kinder und aus bildungsfernen Familien.

    Antworten
  35. Rudi

    Moin,
    zum Thema Lüftung noch ein Hinweis, weil Zentrale Lüftungsanlagen ihre eigenen Probleme mitbringen. Als sinnvolle Alternative empfiehlt sich hier eine dezentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Damit lässt sich, besonders für ältere Häuser, eine bedarfsgerechte und kostengünstige Querlüftung realisieren. Die Wärmerückgewinnung liegt meist deutlich über 90 %. Meine persönlichen Erfahrungen damit waren durchweg positiv.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Rudi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.