WR539 Eine Stunde History: Der Grundstein der Nahost-Konflikte

 

wrint_geschichtsunterricht_120„Die Kriege in Nahost sind verdammt weit weg. So scheint es jedenfalls. Dabei haben auch wir Europäer unsere Finger mit im Spiel. Schon vor einhundert Jahren haben ein Engländer und ein Franzose beschlossen, wie der Nahe Osten aussehen soll – und haben möglicherweise auch den IS-Terroristen den Weg geebnet.“

(Sendungsmitschnitt von DRadio Wissen)

20 Gedanken zu „WR539 Eine Stunde History: Der Grundstein der Nahost-Konflikte

  1. Sabine

    Warum muss denn jetzt die Dradio-Sendung hier in den Feed, obwohl du damit doch gar nichts zu tun hast, Holger? Und warum nimmst du dafür Spenden?

    Antworten
    1. holgi Beitragsautor

      Die Sendungen sind im Feed, weil sie zu meinen Sendungen gehören. Wer die bicht hören will, muss sie nicht hören. Und wer nix spenden will, braucht einfach den Button nicht zu klicken – der da noch war, weil ich vergessen hatte, ihn abzuschalten. Was genau ist dein Problem.

  2. Stefan Rehm

    Hallo Holger. Du hattest zwar angekündigt das es eine Coproduktion ist aber das die Beiträge hier auftauchen hat mich auch irritiert. Ich habe dradio wissen auch abonniert und erhalte die gleiche Sendung jetzt unter zwei Flaggen. Mündlich auf die Sendung bei dradio hinweisen reicht nicht vielleicht doch aus?
    Viele Grüße
    Stefan

    Antworten
  3. Elo Naj

    Ich habe es nicht abonniert und finde toll das sie hier erscheinen. Ich verstehe die Aufregung nicht dann springt man halt nen Podcast weiter wenn der doppelt ist.

    Antworten
    1. Stefan Rehm

      Ja, deine Argumentation ist natürlich zu verstehen. Ich persönlich will aber WRINT hören wenn ich WRINT klicke. Wenn ich mir aus dem Kühlschrank einen Liter Milch aufmache, dann will ich auch nicht das da Orangensaft drin ist 🙂
      Auch wenn ich gleich beim ersten Schluck bemerke und das gleich wegschütten oder später trinken kann.

      Ach wie auch immer. Man kann’s mal wieder keinem recht machen 🙂

      Beste Grüße

  4. Felix

    Ich persönlich hab da kein Problem mit, dass die Sendung hier mit im Feed auftaucht.
    Ich hab jetzt beide DRadio Varianten gehört und für mich festgestellt, dass der Zusammenschnitt nichts für mich ist und höre mir deswegen wahrscheinlich nur die Episoden aus dem Hause Wrint an. Die DRadio Episoden überspringe ich dann einfach im Podcatcher. Das stellt für mich kein Problem dar.

    Danke für die Sendung, ich höre sehr gerne die Auslassungen von Matthias und dir.

    Antworten
  5. Sabine

    „Was ist dein Problem?“ Interessante Ansprache. 🙂 Ich fände es eben etwas merkwürdig, wenn du Spenden für Öffi-Sendungen sammeln würdest, an denen du nicht beteiligt bist. Kann man schonmal nachfragen, oder findste nicht?

    Antworten
  6. Elo Naj

    Dann bekommt er halt Spenden ist doch egal. Ob sie jetzt hierfür oder etwas anderes bekommt die Leute die Holger spenden werden schon das Interesse haben das das Geld ihn erreicht und wenn es nur dafür ist das er die Synergien schafft zwischen Deutschlandradio und Wrint. Ich sehe daran nichts verwerfliches wenn da nen Spendenbutton wäre.

    Antworten
  7. Mathias Shure

    Beginnt der Name denn immer mit „Eine Stunde History:“ wenn DRadio-Scheiß über den Feed kommt?
    Dann könnte ich das sinnvoll Filtern damit ich das nicht versehentlich Runterlade dann ist das ok für mich.

    Antworten
  8. Pat

    Sehr informative Sendung und darum geht’s letztendlich! Finde es nur verwirrend, dass Holger nicht zu hören ist 😉

    Antworten
  9. Ricardo

    Ahh, jetzt, ja.
    Ich glaube ich habe jetzt das System verstanden, warum und wieso sich beim Geschichtsunterricht die Podcasts mit den Sendungsmitschnitten abwechseln.
    Erstmal ein Podcast zum Thema, dann der passende Mitschnitt von DRadio.
    Macht Sinn!
    @Holgi: Vielleicht muss du das den Hörern nochmal in kompletter epischer Breite erklären, scheint ja zu Irritationen zu führen 🙂

    Antworten
  10. Simon

    Also, ich interessiere mich für Geschichte und deshalb freue ich mich, dass es auf wrint jetzt Geschichtsunterricht gibt. Wer es doppelt hat, kann ja eins löschen. Ich höre auch nicht alle Podcast, die mein Catcher einfängt. @ Holger: bitte lass es wie es ist.

    P.S. Wer noch gute Geschichtspodcasts auf deutsch kennt, darf mir gerne einen Hinweis geben. (Troja Alert kenne ich.)

    Antworten
  11. David

    Die offiziellen Sendungen haben jetzt dazu geführt, daß ich das Radio noch weiter in die Ferne rücke – und mich weiter ausschließlich durch Podcasts ernähre.
    Der aufgeregte Stil ist echt grausam. Was ist denn mit der Welt los – erreicht man nur noch durch Sensationen die Leute? Und eigentlich bin noch nicht so alt wie Waldorf & Statler…

    Aber pack das ruhig weiter in den Sammelfeed – löschen kann ich es immer noch. (wie auch Flaschen)

    Antworten
    1. Romconstruct

      Dem kann ich mich nur anschließen. Ich höre schon lange kein Radio mehr, hatte durch die positiven Kommentare zu DR gedacht ich höre hier mal rein und weiß jetzt wieder nur umso mehr warum ich Radio nicht mehr einschalten muss.

      Von daher vielen vielen Dank an Holgi und all die anderen großartigen Podcaster für so viele unaufgeregte Produktionen in denen man einem Thema auch mal 2 oder mehr Stunden widmen kann.

      Ich werde die entsprechenden Folgen dann auch einfach mal rausfiltern. Stört also nicht wirklich.

    2. Eule

      Ja, die fertigen Einspieler wirken ein wenig wie die „Logo!“-Kindernachrichten mit viel zuviel Cola intus, und Matthias von Hellfeld passt meinem Eindruck nach mit seiner eher abwägenden Art zum Rest der Sendung wie eine Pferdedroschke auf die Autobahn. Aber hey, wenn dabei schöne Wrint-Folgen rumkommen kann das ruhig noch lange so weitergehen. 🙂

      Schade nur, dass die besagten Wrint-Folgen recht kurz sind. Geht da nicht vielleicht noch was…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.