WR429 Demente Angehörige

 

wrint_2014_zumthema_200Wir werden nicht jünger und unsere Eltern auch nicht. Je älter ein Mensch wird, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass er dement wird. Und dann?

Hasko und seine Frau kümmern sich seit ein paar Jahren intensiver um seine Schwiegermutter, als es eigentlich mal geplant war, und er hat mir erzählt, wie das das Leben und den Alltag beeinflusst.

Ich habe auch schonmal ein Fachgespräch zum Thema aufgenommen. Ihr findet es in Ausgabe 5 des Resonator-Podcasts.

18 Gedanken zu „WR429 Demente Angehörige

  1. TWK

    Bis vor vier Jahren haben wir (meine Frau und ich) elf Jahre lang unseren Sohn gepflegt. Nun graut uns davor, dass wir in einigen Jahren wieder werden pflegen müssen. Bei vier Elternteilen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es mindestens einen Betroffenen geben wird.

    Antworten
  2. @memagogx

    Klasse Folge zu einem schwierigen Thema. Holgi hat den Mut gehabt, Fragen zu stellen, über die man sonst wenig redet und Hasko hat ebenso offen seine Meinung und Erfahrungen dazu dargelegt. Danke an euch beide dafür.

    Antworten
    1. Philipp Lang

      Genau meine Meinung, ganz große Folge! Durch das interviewformat und den bewusst subjektiven charakter ist das so unfassbar viel besser als alles was hierzu „in funk und fernsehen“ produziert wurde. Holgi, du fragst echt sehr gut und die richtigen fragen und hasko antwortet auch sehr offen . Hut ab!

  3. Nasendackel

    danke! die folge werde im unterricht verwenden, wenn zukünftige altenpflegerinnen und pflegeassistenten das thema demenz behandelt. ein wunderer einblick, der auch viel positives vermittelt und trotzdem viele herausforderungen von pflegenden angehörigen anspricht. danke!

    Antworten
  4. Feuerwasser

    Da schließe ich mich an.

    Hut ab.

    Schöne Folge und Respekt für diese starke Einstellung sein Leben ein großes Stück weit für jemand anderen aufzugeben. Ein großes Glück für die Schwiegermutter gleich mehrere Pflege-Erfahrene in der Familie zu haben. Ich glaube das ist eher die Ausnahme.

    Ich musste sofort an eine Doku denken, die ich letztes Jahr mal gesehen habe. Auch da werden intime Einblicke in das schwierige Thema gegeben. Wer mehr darüber wissen möchte, der kann da ja mal rein schauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=dNyFTd2VNV8

    Antworten
  5. corefault

    Sehr schöne Folge. Ein wichtiger Aspekt ist wirklich, dass man für sich entscheiden muss, ob man das wirklich leisten kann und auch will. Man merkt erst hinterher, was das tatsächlich bedeutet.

    Wir pflegen unsere Tochter seit nun 6 Jahren und kommen gut damit zurecht. Wenn ich mir allerdings vorstelle meine Eltern zu pflegen kommen mir Zweifel ob ich das leisten kann und will.

    Antworten
  6. Takki

    Lieber Hasko, herzlichen Dank für die Möglichkeit, einen so tiefen Einblick in euer Leben zu bekommen. Danke an Holger dass du dich dieses Themas angenommen hast. Für mich war dies einer der besten Podcasts/Sendungen zum Thema Demenz.

    Antworten
  7. Peter

    Danke für die Offenheit! Es sind viele tolle Gedanken und Botschaften in dieser Folge. Ich werde sie mir abspeichern und garantiert noch mal hören. Im Gegensatz zu anderen Podcasts ist dieses Thema definitiv nichts, wo man gedanklich gleich zum nächsten Thema übergeht. Ganz großartig, danke!

    Antworten
  8. Simon

    Vielen Dank für diese Folge. Das war wirklich sehr interessant! Und Danke Holgi für die Frage ob man sich nicht manchmal „wünscht“, dass der andere..nun…nicht mehr wäre. Ich habe mich schon oft selbst gefragt, ob ich mir solche Gedanken machen würde. Und Hasko…das war eine sehr sehr sehr sehr gute Antwort. Ich ziehe auch meinen Hut vor dir.

    Antworten
  9. Els

    Vielen Dank für dieses Gespräch, das war ein wirklich toller podcast! Die Einstellung von Hasko und auch wie er sie nach aussen kommunizieren kann ist total beeindruckend und hat mich wirklich gebannt! Und in Kombi mit den Fragen und Gedanken von Holgi hat es ein wirklich gutes Gespräch ergeben!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.