WR427 Ohne Titel

 

wrint_realitaetsabgleich_2014_200Diesmal mit reichlich Themen, aber leider ohne Shownotes. Jetzt dann doch. Aber einen Titel gibt’s deshalb noch lange nicht.

Ohne Toby ginge es nicht. Hier sein Klingelbeutel.

[podlove-subscribe-button button=”real”]

Shownotes
von PattaFeuFeu

Intro

00:00:00

Toby beklagt, dass er keinen im Tee habe.

Jacken

00:00:36

Toby muss die Sendung jetzt wuppen, weil er gut drauf ist, Holgi aber mies gelaunt — Holgi hat versucht, eine Jacke zu kaufen — Let’s go to the mall (How I Met Your Mother) — Holgi findet Jackeneinkäufe frustrierend, weil er eine "scheiß Figur" habe — "Mein Schwimmring ist zu groß." (Holgi) — Durch seine starke Abnahme hat Holgi unterschiedliche Größen an verschiedenen Körperstellen — Selbst Maßschneidern wäre keine wirkliche Option, weil das Engermachen an den Schultern nicht wirklich funktioniere — Tobys Problemzonen sind seine langen Arme, deretwegen er selten Jacken findet, die nicht zu kurze Arme haben — Zalando — Greasemonkey (für Userscripts) — Holgi achtet darauf, die richtigen Schnitte für seine Körperform zu finden — Raglanärmel.

Radfahren

00:04:20

Toby ist sehr fröhlich, aber K.O., weil er zum ersten Mal mit dem Fahrrad von Zuhause bis zur Arbeit fuhr — Runkeeper — Hamburg-Finkenwerder — Tobys Radstrecke ist etwa 33km lang und er brauchte dafür knapp 90 Minuten — Runtastic — Herzfrequenmessung per Brustgurt — Holgi hätte gern eine Armbanduhr, die ohne zusätzliche Messgeräte den Puls misst — Holgi versucht erneut, ein Mountainbike zu verkaufen — Bötersheim (Kakenstorf) — Holgi fühlt sich durch die Interferenzgeräusche von Tobys Handy gestört.

Witterungswidrigkeiten

00:07:47

Toby ist bei -1°C mit dem Rad gefahren — Er hat für solche Bedingungen nicht die richtige Kleidung — Aldi (Nord) — Manometer — Toby hat das Fahrradangebot bei Aldi genutzt und sich Handschuhe gekauft — Holgi empfiehlt Toby Gelhandschuhe zum Radfahren.

Tobys Radweg

00:09:30

Altes Land — Geest — Elbmarsch — Um die Füße warm zu halten benutzt Holgi Schuhüberzieher aus Neopren — Gamasche — Dierstorf (Wenzendorf) — Airbus Flugplatz HH-Finkenwerder — Toby wird bestimmt noch mal die Strecke mit dem Rad fahren, allerdings nicht gleich am nächsten Tag — Holgis Radstrecke bis Potsdam hat eine Länge zwischen 25 und 28km — Inklusive einem kurzen Abstecher in den Supermarkt braucht er dafür etwa 70 Minuten.

Holgis neues Fahrrad

00:14:18

Von der Versicherungssumme für das geklaute Specialized-Rad hat Holgi sich ein neues Fahrrad gekauft — Specialized Awol — Randonneur — El Toro Fahrrad — Holgi bevorzugt der Wendigkeit wegen kürzere Fahrradrahmen und hat daher sein Rad in M statt in L gekauft — Hardtail MTB — Holgi hat den Gepäcktrager an der Gabel abmontiert — Holgi war wegen der Scheibenbremse zunächst skeptisch, weil hydraulische Scheibenbremsen schwerer wartbar sind — Bowdenzug — Kombinierte Schalt-/Bremshebel am Rennrad.

Retrospective Facilitation

00:17:49

Toby war auf einem Firmenworkshop — Smarter every day — The Backwards Brain Bicycle Video.

Fahrradklingeln

00:20:55

Tobys Klingel ist immer kaputt — Holgi empfiehlt Klingeln von Cateye — "Schnips in groß und quer" (Toby) — "Die hat aber auch nicht dong gemacht, sondern pling, aber auch sehr hell und durchdringend." (Holgi) — Cateye OH1100 — Cateye PB600.

Unterliegendes latentes Scheitern

00:23:15

Kai Wiesinger — Der Lack ist ab — "… und stellst dann fest: Orrr, nee, ich hab’ ja Titten!" (Holgi) — Toby ist mit seinen Leistungen zufrieden, auch wenn sie im Vergleich möglicherweise nicht besonders groß sein mögen — "Hat keine Message" (Toby) — "Sei mal nicht so deutsch! Es muss nicht alles ’ne Message haben, was man irgendwie an Medien produziert. Das kann auch einfach nur Unterhaltung sein." (Holgi) ("Du solltest Tatort-Autor werden. Die haben immer ’ne Message – da ist immer Moral!" (Holgi))  — Tatort — Holgi nach bräuchte es Konsistenz in der Regie und bei den Drehbüchern, um Figuren sich entwickeln zu lassen — Holgi könnte sich den ganzen Tag lang über Fernsehredakteure aufregen — "Ich gucke grundsätzlich nichts, um mich darüber aufzuregen. […] Dat überlass ich den Krawallisten im Netz" (Holgi) — Der Tatort ist Toby weitgehend egal — Musikantenstadl — Holgi lobt die Produktionsleistung des Musikantenstadls im Vergleich zum Tatort — Holgi empfiehlt Toby, einfach mal aus Recherchegründen den Musikantenstadl anzusehen (Toby würde eher einen voraussichtlich schlechten Tatort anschauen als einen – laut Holgis Aussage – gut produzierten Musikantenstadl)  — Holgi sieht sich auch Dinge an, die ihn nicht interessieren, nur um sie auch mal gesehen zu haben.

Konzerte

00:33:00

Pink (Sängerin) — Toby spricht vermutlich über die Funhouse Tour zum gleichnamigen Album — Rammstein — Holgi war mal auf einem Rammstein-Konzert, weil er der Meinung ist, das müsse man mal erlebt haben — Project Pitchfork — Iron Maiden — Toby will Iron Maiden noch mal live sehen, "bevor die sterben" — Chilly Gonzalez — 48h Wilhelmsburg 2015 — Hamburger Flakbunker — Musik von den Elbinseln.

Waffeltrauma

00:39:27

"Jetzt hatse ein paar Kartons mit Scheiß" (Holgi) — "Holgidevotionalien" (Toby) — Flohmarkt am 17.05. auf dem RAW-Gelände in Berlin — Holgi steht nicht gern auf Flohmärkten — Toby hat früher mal Waffeln auf Flohmärkten verkauft — Tobys Frau hat ein nachhaltiges Waffeltrauma von diesen Erfahrungen.

Essen und Trinken

00:41:32

Street Food — Alles Elbe — Crazy Horst Hamburg — Meierei Horst eG — Beck’s Pale Ale — Toby ist sich sicher, dass es Menschen gibt, die Craft Bier nur trinken, weil es in ist — Braufactum (Radeberger) — Craft Bier — "Ich verinstagrame immer die Sachen, die mir gut schmecken oder die, die richtig scheiße waren." (Holgi) ("[Beck’s Pale Ale – ] Der Dudelfunk unter den Bieren" (Holgi))  — Störtebeker Braumanufaktur — Toby mag alle Störtebeker Biere, bis auf das Whiskybier — Bier — Islay — Lagavulin — "Es roch irgendwie nach angetrockneter Pferdepisse" (Toby) — Das letzte Whiskybier wurde als Mutprobe aufgehoben — Bier in Weckgläsern.

Lesen, Kinder, Politik

00:54:45

Holgi liest gerade ein Buch, bei dem er sich bei jeder Seite gern die Haare raufen würde — Aufstieg und Niedergang der Piratenpartei — Holgi bemängelt das anscheinend nicht vorhandene Lektorat — Er amüsiert sich aber über den Inhalt und findet ihn spannend — "Ich bin aber rechtzeitig raus, sodass nichts an mir hängen bleiben konnte." (Holgi) (Seid fruchtbar und beschwert euch: Ein Plädoyer für Kinder – trotz allem — Toby wurde von seinen Töchtern noch nicht auf den Bauch gekackt – aber selbst wenn, würde er das nicht veröffentlichen)  — Toby hat ein sehr persönliches Buch erlebt, womit er nicht gerechnet hatte — Toby sieht eine Diskrepanz zwischen Karrierezwang sowie von Firmen geforderter Flexibilität und dem Wunsch nach Kindern — Holgi glaubt, dass die Politik an der Sorge vor Kindern eine Mitschuld trägt — "Du hast ja Kinder, ich kriege keine mehr, alles wird gut." (Holgi).

Das Wetter

01:03:02

31 Gedanken zu „WR427 Ohne Titel

  1. Nono

    Da Tobi ja nur noch einmal die Woche zwecks Einschlafen podcastet verwende ich jetzt auch noch den Realitätsabgleich dazu.
    Freue mich also heute abend wieder auf gutes Einschlafen (… wenn auch wahrscheinlich erst nach der Folge) 😀

    Antworten
  2. Donngal

    Bei euren Bier Bewertungen muss ich euch ausnahmslos zustimmen:

    Becks Pale Ale: Ein bemerkenswert langweiliges Bier. Das schlechteste Pale Ale was ich je getrunken habe. Also es schmeckt nicht ekelhaft, aber es ist einfach sowas von langweilig.

    Störtebecker Atlantik Ale: Genau das Gegenteil, wirklich lecker, super Bier.

    Störtebecker Whisky Bier: Komisches Zeug, fand es nicht so ekelig wie Toby, allerdings habe ich es auch etwas zu kalt getrunken. Die Trinkempfehlung liegt ja bei 19 Grad, was schon sehr warm ist. Irgendwie war es aber unbefriedigend, da hatte ich mehr erwartet. Trotzdem immerhin nicht langweilig.

    Störtebecker algemein: Gute Biere, mit Leidenschaft gemacht. Das Starkbier find ich auch ganz gut, wenn auch nicht überragend, sehr gutes Pils gibt es. Vor allem in meinem Getränkemarkt zu gut zu bekommen. Das Schwarzbier ist auch sehr lecker.

    Dass auch große Brauereien gutes Pale Ale brauen können hat m.E. Köstritzer bewiesen, deren Pale Ale, das vor kurzem mit deren Witbier zusammen verkauft wurde war sehr, sehr lecker. Das Witbier ging so, aber ich bin auch kein Weizenbier-Fan. Jetz gibt es auch noch das Red Lager, das muss ich noch probieren. Generell finde ich die Experimente er Köstritzer Brauerei sehr gelungen, auch deren Kellerbier ist ganz nett.

    Antworten
    1. BrEin

      @Donngal
      Cool! Soweit bin ich mit dem Podcast zwar noch nicht, aber das ist exakt auch meine Meinung.

      Vom Becks Ale war ich enttäuscht. Vor allem nachdem ich das fruchtige und aufregend schmeckende Störtebecker Atlantik Ale probiert habe.
      Aus dem 3-Set von Becks schmeckt aber das das Amber Lager recht gut.

      Störtebecker stellt ohnehin gute Biere her.
      Das beste aller Bier war für mich das Hansa Porter. Unübertroffen.
      Das Schwarzbier von Störtebecker ist für mich das beste Schwarzbier, dass ich je getrunken habe und nach dem Porter auch mein zweit liebstes Bier.
      Das Glühbier kann man trinken, ist eine nette alternative, das Starkbier und das Wiskybier habe ich noch nicht probiert.
      Weizen trinke ich ohnehin sehr gerne, da finde ich Störtebecker mit anderen guten Marken gleichauf.
      Kellerbier kann ich jetzt nichts besonderes abgewinnen, auch nicht dem vom Störtebecker.
      Das Pils ist gut, finde ich aber ohnehin langweilig/normal. 😉 Ein Pils, bei dem ich sage, “Boah! Lecker! Richtig gut!” kenne ich gar nicht. Das trinke ich zwar gern, ist aber halt “nur” normales Bier. 😉

      Das Köstritzer-Ale werde ich mal probieren.

      Danke
      Fabian

    2. Donngal

      Doch ich kenne schon ein paar Pils die ich richtig lecker finde. Zum Beispiel das Störtebeker.

      Ansonsten zu empfehlen:
      Bergmann Pils aus Dortmund
      Stauder Pils aus Essen
      und
      Fiege Pils aus Bochum.

      Ein Hoch auf die kleinen Pott Brauereien die dem Radeberger Konzern Widerstand leisten!

    3. BrEin

      @Donngal
      Also die Radebergerbrauerei ist ja noch ein kleines Licht. Kaum zu glauben, dass die Wessis Angst vor ostdeutschen Unternehmen haben.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fbrauerei

      Die Radeberger Gruppe sitzt aber in Frankfurt/Main und somit ja auch fast im Pott. ^^

      Eigentlich wollte ich eh gerade lospoltern, dass ja alle Brauereien im Osten von Köstritzer aufgekauft wurden, bis ich beim Nachlesen a) merkte, dass das längst nicht die größte Brauerei ist, was ich aber dachte, und b) sie sogar aus einem Ort bei mir um die Ecke stammt. ^^
      http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6stritzer_Schwarzbierbrauerei
      Und noch nicht mal, dass unsere Brauerei von Köstritzer aufgekauft worden sei stimmt.
      Sie wurde von Leikeim aufgekauft: http://de.wikipedia.org/wiki/Altenburger_Brauerei

      Ich muss mehr nachlesen, was ich nur zu wissen glaube.

      Ja, Störtebecker Pils kann man trinken. Es bleibt aber dennoch nur ein Pils.
      Und nach den tausenden Litern die ich getrunken habe, ist das halt nichts mehr, dass mich noch vom Hocker reist.
      Dann lieber die Kraftbiere, die Starkbiere, Maiböcke, Märzen usw. Ich war schon immer eher ein Liebhaber von Weizen, weil die eben anders, besser schmecken.

      Gruß
      Fabian

    4. Romconstruct

      @BrEin
      Das Amber Lager schmeckt doch noch wässriger und nach gar nichts. Das Pale Ale ist schon schlecht und aber das Lager schmeckt einfach nur wie wässriges Becks- Was schon erstaunlich ist das Schützenfest-Bier noch wässriger schmecken kann 🙂

      Zeigt aber wieder wie verschieden die Geschmäcker so sind.

      @Donngal:
      Die Köstritzer sind bei uns auch sehr gut angekommen.

      Zu den Störtebecker:
      Die sind nett aber auch nicht so überragend finde ich. Wobei ich das Atlantik noch nicht kenne.

      Ansonsten werfe ich mal Schneider Weisse TAP 6 und 7 in die Runde. Kommt jetzt im aufkommenden Sommer ganz gut.

      Wenn es IPA sein darf dann gerne das Firtstone.
      Ansonsten die Belgier. Grimmbergen Dubbel findet man ja auch gerne mal schon im Rewe, das Triple schmeckt noch besser, das Quadrupel ist etwas sehr süß.

      Hach es gibt so viele leckere Biere…

    5. Donngal

      Wie du richtig erkannt hattest, meinte ich die Radeberger Gruppe und nicht die Brauerei.

      Alle Dortmunder Brauereien (ausser Bergmann Bier) gehören dazu. Und die Biere werden dadurch nicht besser. Wobei ich zugeben muss, dass mir das Export von Union immer noch schmeckt.

      Das führt mich zu meinem nächsten Punkt: Bei allem Spass an neuen Biersorten, den ich habe, werden auch die “alten” Sorten Pils und Export (nach Dortmunder Art, nicht nach Münchner oder Wiener) immer einen Platz in meinem Herzen haben. Ein gut gemachtes Pils oder Dortmunder Export ist für mich genauso wertvoll wie ein Pale Ale oder ein Witbier.

      Und ich kann mich auch weiterhin mit Industriebier betrinken, wenn es drauf ankommt 😉 Ich weiss was gutes Bier ist, aber besser als gar kein Bier ist immer noch schlechtes Bier…

    6. holgi Beitragsautor

      Außerdem würde ich ein blödes Industriebier jedem Kneipenwein vorziehen!

    7. Donngal

      Ich habe noch eine Ergänzung: Das von mir angepriesene Bergmann Bier aus Dortmund wird zum Teil (noch, eine eigene Brauerei wird gerade gebaut) von einer anderen Brauerei im Auftrag nach eigenen Rezepten gebraut. Lecker ist es trotzdem. Die Brauerei die das Bier braut ist wiederum auch für das hervoragende Propeller Aufwind, ein IPA und das toll Propeller Nachtflug ein Imperial Stout verantwortlich. Beides sehr empfehlenswert wenn man drankommt!

    8. Romconstruct

      Das Kronen Winterbier war ein richtiger Knaller. Bleibt zu hoffen das es dieses Jahr wieder aufgelegt wird, dann legen wir uns mal einen größeren Vorrat zu.

      Das Adam Bier der Bergmann Brauerei lohnt sich übrigens meines Erachtens nicht. Es ist zwar nett in der großen Flasche und mit der Empfehlung es aus einem Weinglas zu trinken aber man rein geschmacklich auch ein Aktien Zwickl nehmen. Die tun sich beide rel. wenig.

      Die Brauerei die ansonsten die Bergmann Biere braut nennt sich übrigens Bosch. Von denen schmecken auch die normalen Biere, also jenseits von Propeller etc., auch schon ziemlich gut.

      Ein Kronen Export darfs ansonsten bei uns auch immer mal sein. Das Union Export fand ich dagegen etwas langweilig.

  3. Julia

    Ach ja, Pitchfork ’95, da war ich auch … ich wollte einfach nur Peter Spilles anhimmeln und war voll genervt von diesen Pyro-Kaspern. Und: Rammstein kennt heute jeder – aber wer kennt heute noch Project Pitchfork? Gibt’s die noch?

    Ein ähnliches Event gab es zwei Jahre zuvor. da haben James in der Markthalle gespielt. Ich war glühender Fan, musste aber auch erst durchs Vorprogramm. Auch eine britische Band. Das eine Lied von denen war allerdings ganz nett. “Creep” oder so … ich würde behaupten, Radiohead kennt heute jeder 😉 aber wer erinnert sich an James?

    Antworten
    1. Daniel

      Ja, damals in den Neunzigern waren die Vorband ganz hervorragend: Rammstein, Covenant, Zeromancer – die haben alle ganz phantastisch gerockt und sind teilweise viel erfolgreicher geworden, als die Pitchies. Aber egal, das ist ganz großartige Nachwuchsförderung!!
      Tja, da waren wir alle bei den Pitchies in der Markthalle, ich übrigens um Dirk “Scheubi” Scheuber anzuhimmeln 😉

      Und ja, die gibt es noch. Und nach einem extremen Tief, sind sie auch wieder richtig cool.Nicht mehr auf IO-Niveau (mMn Top10-Ever der schwarzen Szene), aber geil!! Die letzten Scheiben bis zu Continuum Ride zurück kann ich sehr gut empfehlen.

  4. BrEin

    Hier mal das Video mit dem modifizierten Fahrrad:
    https://www.youtube.com/watch?v=MFzDaBzBlL0

    Es sieht für mich nicht gespielt aus, auch wenn ich es selbst nicht glauben kann, so lange ich es nicht selbst ausprobiert habe.

    So ist das mit Wissen und Erfahrung. Wissen kann man vermitteln, Erfahrungen muss man selber machen.

    Gruß
    Fabian

    Antworten
    1. Eule

      Interessant! Ich halte das auch für authentisch; hauptsächlich weil ich selber minutenlang an der Verwendung von Zahnseide scheitern kann, da ich die Spiegelbild-Hände-Koordination nicht hinbekomme bei der man ja auch zum Teil invers denken muss. (Ohne Zahnseide-Sticks wäre ich echt aufgeschmissen.)

    2. bikeman

      Sas kann man auch ganz einfach mit den eigenen Rad probieren, einfach mal am Lenker rechte und linke Hand vertauschen, aber gaaanz vorsichtig.

  5. Roman

    Hi,

    Ich würde mich gerne zum Rad fahren äußern und Holger eine mögliche Erklärung geben, dass das sehr wohl sein kann, dass man etwas dermaßen verlernt.

    Bewegungen des Körpers sind antrainiert und, wenn dann automatisiert, nicht als explizites Wissen verfügbar. Daher auch das Gefühl, dass es ‘intuitiv’ ist und ganz ‘natürlich’ ist. Aber: Das Training verläuft bewusst und erst über die Routine wird die Bewegung in den Körper ‘eingeschrieben’. Vergleiche es mit (Kampf-)Sportlern. Und wenn nun ein dermaßen ähnlicher Ablauf von Bewegungen mit einem anderen in Konflikt kommt, steht dieses Körperwissen erst einmal nicht mehr zur Verfügung, sondern muss erst wieder aktiviert werden.

    Ich hoffe ich habe mich nicht zu abgehoben ausgedrückt und konnte den grundlegenden Gefanken nachvollziehbar machen, welche aus dem Beriech der Körper-Soziologie stammt.

    Antworten
  6. Toby

    Kreuzt mal eben Eure Arme über der Brust. So, Arme gekreuzt. Und nun, loslassen und anders herum kreuzen. Schwer? Warum? Dreimal probiert, immer noch schwer? Fahrrad fahren ist um ein vielfaches komplexer als eine Hand auf den anderen Oberarm, andere Hand oben rum reinstecken….

    Antworten
    1. Romconstruct

      Was mir dazu noch einfällt:
      Ich habe mir hier mal eine Zeit lang Fahrräder von Metrorad ausgeliehen. Die haben oftmals eine fiese Sache und zwar einen starr montierten Korb vorne. Man lenkt also ein, hat aber vor sich ein relativ großes Objekt was weiterhin geradeaus zeigt. Und ich hätte mich beinahe auf die Schnauze gelegt.

      So erging es nicht nur mir sondern allen Bekannten die sich auch mal so ein Rad ausgeliehen haben. Es ist enorm verwirrend für das Hirn weil man es i.d.R. gewohnt ist dass sich jedes Element am Fahrradlenker mit in die Richtung bewegt in die man lenkt.

      Gar nicht auszudenken wie schwer es dann auch noch ist völlig entgegengesetzt denken zu müssen.

      Und allgemein sind die Videos von GetSmarter… recht empfehlenswert wie ich finde. Gucke ich mir gerne an weil es eine nette Herangehensweise an teils komplexe Wissenschaft ist diese möglichst einfach zu erklären.

    1. McNulty

      Für die Moabiter unter Euch, am SBhf Bellevue im The Lir gibt es leckere Fish&Chips 😉

  7. Suzy

    Wer miteinander redet, ist nicht tot,
    war doch die versprochene Message.
    Vielleicht kommt man dadurch sogar aufs Rennrad oder ein Konzert.

    Antworten
  8. Jan

    Thema Fahrradklingel & alternde Gesellschaft:
    Ich als langjähriger Alltagsradler habe die Erfahrung gemacht, dass das Geräusch und die Klangfarbe die eine Klingel einen deutlichen Effekt auf die Akzeptanz & Wiedererkennung hat. Zur Erklärung: Ich bin auf meinem Arbeitsweg oft auf Wald-oder Feldwegen unterwegs. Dort trifft man immer wieder auf den Ü65-Teil der Gesellschaft Spaziergänger, NordicWalker und Hundebesitzer. Bedingt durch unsere alternde Gesellschaft werden die gefühlt nicht nur immer mehr, sie fahren seit neuestem mit ihren Pedelecs flott mit und stellen sowieso den Hauptanteil der oben genannten Radfahrer-Nerv-Personen (besonders der Begegnungsfall Radfahrer-Hundebesitzer ist ja öfters spannend, wenn Hasso nicht hören man).
    Langer Rede, kurzer Sinn: Die Spaziergänger werden also immer älter und schwerhöriger. Und sie reagieren so, wie sich alle Fussgänger aus Radfahrersicht verhalten: Sie machen manchmal einen Schritt zur Seite, reagieren oft gar nicht, bleiben stehen und drehen sich laaaangsam um, wechseln erratisch die Wegseite oder springen verschreckt in eine nicht vorhersehbare Richtung. Das hängt ganz elementar davon ab, ob sie dich hören, sich gestört oder bedrängt fühlen. Was wiederum eindeutig von dem Ton deiner Klingel abhängt.
    Nachdem ich jetzt alle Arten von Klingeln ausprobiert hab (ping, DONG, DING-DONG, Srrrt, PING, trööt) habe ich much bewusst für eine entschiede, die genauso klingt wie in 70er-Jahre Hörspielen oder Der-Alte-Krimis. Nämlich: (Srrlingeling). Das kennt jedes auch etwas ältere Hirn (so klangen die Fahrräder auch schon beim Russland-Feldzug) und weiss demzufolge was da kommt.
    DING-DONG ist nicht so eindeutig ein Fahrrad
    PING lässt sich einfach zu schlecht orten
    Tüüt und Srrrt ist zu leise
    und Trööt wird nicht mit einem Fahrrad assoziiert und ruft demzufolge die Reaktion stehenbleiben, umdrehen und blöd gucken hervor.

    Deshalb mein Tip: Kauft euch ne Klingel, die so klingt wie früher im Abspann der Lindenstraße. 🙂

    Antworten
  9. Tetraden

    Holgi, es gibt diese Pulsuhren auch in günstig. 😉

    Die Runtastic Uhr, die NavRun 500 und die ganzen Uhren, die es immer bei den Discountern gibt (alles die gleiche Elektronik), zeichnen sowohl GPS als auch Puls auf. Dazu gibts ne einfache Software, aus der du deine Einheiten als gpx exportieren kannst und in die Auswertung deiner Wahl füttern kannst.
    Ich benutz die die Dinger seit langer Zeit. Kosten max. nen Hunni und halten im Schnitt um die 3 Jahre bei mir.
    http://app.velohero.com/profile/Tetraden

    Antworten
    1. holgi Beitragsautor

      Die haben alle einen Gurt. Gerade das will ich ja nicht. Hatte ich aber auch gesagt.

  10. Johannes

    Zum Thema Frostschutzberegnung: Es ist nicht nur so, dass das Eis die Blüten schützt, sondern durch das Gefrieren des Wassers wird Energie abgegeben, so dass die Blüte gewärmt wird. Frostschutzberegnung oder

    Antworten
  11. Freibeuter

    Holgi,
    Glückwunsch zum neuen Langstreckenfahrrad.
    Nimm dir dieses Jahr doch mal die Zeit und fahr’ damit von Berlin aus an die Ostsee – der Radweg Berlin->Kopenhagen ist wirklich sehr schön ausgebaut. Den Lowrider (so heisst der Gepäckträger vorne) kannst du ja wieder montieren.
    Ab Rostock dann per Bus oder Bahn für kleines Geld zurück in die Hauptstadt. Zeitaufwand bei gemütlicher Fahrt etwa 4 Tage wenn ich mich recht erinnere. Gibt aber auch eine schnellere Strecke (-> Recherche bei Radreise-Wiki).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.