WR214 Die Völkerschlacht bei Leipzig

wrint_ortsgespraeche_200

Dieser Tage vor 200 Jahren gab’s bei Leipzig die Völkerschlacht. Und weil mir spontan entfallen war, wer sich da warum geschlagen hat und ich sowieso gerade um die Ecke war und weil Geschichte erzählt werden muss, bin ich beim Historiker Matthias von Hellfeld vorbeigegangen und habe mir was über die Völkerschlacht erzählen lassen.

 

Mehr europäische Geschichte gibt’s in WR162 und in Matthias‘ Buch „Akte Europa„, das er kürzlich nochmal als Ebook veröffentlicht hat.

25 Gedanken zu „WR214 Die Völkerschlacht bei Leipzig

  1. fischi

    Gibt’s die Möglichkeit, dass Du häufiger mit Matthias Gespräche veröffentlichst? Mag an meinem persönlichen Interesse liegen, aber die beiden Wrints sind in meinen Augen die besten, die Du gemacht hast.

    Antworten
    1. David

      Hallo Holgi!
      Auch ich möchte mich der allgemeinen Meinung hier anschließen. Bitte öfter Geschichtunterricht mit Matthias! Ich Saß jetzt die Ganze Zeit vor einem bestrichenen Marmeladenbrot und traute mich nicht es zu essen, da ich ein Wort hätte überhören können.

  2. Hyperkeks

    Holgi, das ist toll, davon hätte ich gern eine eigene Reihe. In kurzen Episoden geschichtliche Ereignisse/Zusammenhänge erklären. Matthias ist der perfekte Gast dafür ubd klingt, als ob er noch sehr viel mehr erzählen könnte.

    Antworten
    1. Helena

      ich kann mich nur anschließen … bitte mehr mehr mehr von Matthias. Ein so genialer Erklärbär 🙂

  3. Sebastian

    Sauber und sehr, sehr knackig. Mit Matthias hast Du einen Gast, der wirklich sehr interessant und selbständig erzählt. Vor allem gefällt mir die Einordnung, die er vornimmt. Auf die Schlacht an sich ist er ja nur sehr kurz eingegangen. Und das ist ja aus meiner Sicht interessanter. Aus welchem Grund passierte etwas und welche Folgen hatte das Ereignis. Schließe mich dem Wunsch der Vorredner an: Gerne mehr davon.

    Antworten
  4. tp1024

    Also völlig egal wird es den Leuten auf dem Balkan nicht gewesen sein, was der Napoleon in Russland veranstaltet hat. Denn bis 1812/13 hat die russische Armee den Serben in ihrem Kampf für die Unabhängigkeit vom Ottomanischen Imperium mehr oder weniger beigestanden. Zumindest insofern Russland Krieg gegen die Türkei geführt hat.

    Damit hörte Russland aber auf sobald sich die Gefahr eines französischen Angriffs ergab und mit Napoleons Russlandfeldzug war es damit aus verständlichen Gründen sehr schnell entgültig vorbei und Serbien wurde 1813 (vorerst) wieder von den Ottomanen überrannt.

    Von daher werden die Leute auf dem Balkan wohl alle Neuigkeiten von der französischen Armee mit großem Interesse verfolgt haben.

    Antworten
  5. Liz

    Devops ist wenn man im Notfall das Produktiv-System + Application schneller aufgesetzt bekommt als es Zeit braucht die Daten aus dem Backup zu laden.

    Devops ist wenn Entwickler und Admins an einen Strang ziehen und auch die Sicht/Wünsche eines/des Business-Owners auf dem Schirm behalten.

    Schöne Folge! 🙂

    Antworten
  6. chrysophylax.de

    Ein Skandal! Ein Skandal! Warum gibt es für diesen Mann keinen Flattr-Button! Das würde wenigstens die Pizza bei einem Treffen mit Holgi finanzieren und ein solches eventuell wahrscheinlicher machen!

    Und ich würde mich auch freuen wie ein Keks, wenn man diese wirklich geniale Kombi häufiger hören würde.

    chrysophylax.de

    Antworten
  7. Sebastian Brandt

    Hallo Holgi,

    ich bin kein historiker aber ich glaube das Völkerschlachtdenkmal bekommt in dieser Episode nicht ganz das was es verdient hat.
    Es wurde zwar vom damaligen Kaiser eingeweiht aber er tat das wohl doch eher widerwillig. Es ist auch kein Projekt von ihm, sondern von den Freimaurern. Finanziert wurde es wohl durch Spenden und durch eine Lotterie. Aber das kann man in den weiten des Internets sicher noch irgendwo nachlesen.

    Sebastian

    Antworten
  8. Florian

    Bevor Holgi neue Folgen aufnehmen kann, ein Tipp. Dan Carlins Hardcore History ist ausgezeichnet produziert. Meine Lieblingsteile sind Death Throes of The Republic und Wrath of the Khans. Auch da wird Geschichte lebendig.

    Antworten
  9. Nemi

    Matthias sagt an einer Stelle, die Schlacht habe zwei Tage gedauert. Ich war jetzt nicht persönlich dabei, aber die Völkerschlacht begann am regnerischen 16.10. bei Möckern, Wachau, Connewitz und Lindenau und endete am 19.10. mit dem Rückzug der Franzosen aus Leipzig, die dabei noch verlustreiche Rückzugsgefechte führen mussten. Sind also vier Tage.

    Antworten
  10. Clemens

    Wieder ein großartige Ausgabe. Ich will mehr davon 🙂
    Vielleicht lässt sich mal eine längere Ausgabe arrangieren in der ihr z.B. die Geschichte Europas der letzten 1000 Jahre näher beleuchtet. Würde mich sehr freuen.

    Antworten
  11. Fabian

    Danke für die tolle Episode. Ich schließe mich an: bitte mehr Geschichts-Wrint!
    Und danke auch für den weitaus besseren Sound im Vergleich zur ersten Episode. Headset ist einfach besser als Ansteckmikro 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.