Archiv für den Monat: August 2013

WR202 Wowaspassiertländer II

wrint_holgerruftan_200Neulich haben Toby und ich im Realitätsabgleich zugegeben, dass wir im Grunde gar nicht wissen über die arabische Welt und die Länder in Nordafrika, in denen gerade irgendeine Art von Revolution passiert.
Daraufhin hat die Wirtschaftsarabistin Sonia eine Mail geschickt, angeboten, mir aus der Region zu erzählen, ich habe sie angerufen und weiss jetzt wenigstens ein wenig mehr über diese Länder, denn wir haben unter anderem geplaudert über Kairo, Alexandria, Ägypten, Saudi-Arabien, Sunniten, Schiiten, den Islam, die Abaya, Katar, Kuwait, Bahrain, die Muslimbrüder, Demokratie, Feminismus, Syrien und Tunesien.

WR201 Dem Neger mehr Selbstvertrauen

wrint_realitaetsabgleich_200Diesmal Probleme mit Technik und auch nur wenigen mit der Realität, dafür aber mit Syrien, Gesundheit, Fukushima, Matthias Platzeck und Radiowecker.

Ohne Toby ginge es nicht, sein Klingelbeutel hängt hier.

Shownotes von warzenbrotQuimonizmathepaukeralnkpa, und cashew

WR200 Amateurfunk

wrint_holgerruftan_200Neulich sag ich irgendwo, dass Funk mich immer schon irgendwie angemacht hätte, da meldet sich der DK2ZZ und bietet an, mit mir darüber zu plaudern. Da hab ich doch mal bei ihm angerufen. Und so reden wir über Amateurfunklizenzen, die Ionosphäre, Dämpfung, Antennen, CB-Funk, Amateurfunk, Frequenzbänder, DX-Cluster, QSL-Karten, Fuchsjagden, Software Defined Radios (auch im Web), Woodpecker-Stationen, Perseiden, die MIR, die ISS, Sporadic-E, den Q-Schlüssel, DX-Peditionen, Amateurfunksatelliten wie Oscar 13, Relaisstationen, Frequenzmodulation, Einseitenbandmodulation, Rainscattering, Packet Radio, Morsecode, Telex, Rundfunk-DX, PSK 31,  die Junker-Taste, EcholinkROS und bestimmt noch reichlich mehr, was ich mir aber mal wieder zu notieren vergessen habe.

WR199 Realitätseinbruch

wrint_realitaetsabgleich_200Mein lieber Herr Gesangsverein! Wir hatten derart fiese technische Probleme, dass ich mich weigere, die komplette Sendung im Feed zu veröffentlichen. Als wir die Technik dann halbwegs im Griff  und uns gerade warm gequatscht hatten, brach die Realität in Form eines kleinen Menschen über uns herein und wir mussten abbrechen. Aber so ist das halt manchmal mit der Realität.

Ohne Toby ginge es nicht. Sein Klingelbeutel geht hier herum.

Shownotes (der Gesamtkatastrophe) von mathepauker, @das-pearl und @Quimoniz

(Hier läuft jetzt übrigens ein Mumble-Server und ich hoffe, die Skype-Probleme gehören damit weitgehend der Vergangenheit an)

WR198 Deutscher Rotwein II

flaschenWir sitzen mal wieder, trinken Landhaus Kronenberg St. Laurent 2007Jürgen Ellwanger Lemberger QbA trocken 2011 und Friedrich Becker Schwarzriesling 2009 und reden über all die Sachen, die hier in den Shownotes stehen (Danke @Quimoniz@evita, mathepauker und @Dr4k3_LE).

Ohne Christoph ginge es nicht. Trinkgeldeinwurf hier.

WR197 Anruf bei Michalis Pantelouris

wrint_holgerruftan_200Michalis hat seinen Lebensunterhalt als Journalist verdient, war damit unzufrieden, hat einen Olivenöl-Händler kennengelernt, dem das Produkt sehr am Herzen liegt, von diesem ein Angebot bekommen, es angenommen und macht jetzt in Öl.
Da bietet es sich doch an, mal bei Michalis anzurufen und mit ihm zu reden – über Journalismus und Öl selbstverständlich.

WR196 Wowaspassiertländer

wrint_realitaetsabgleich_200Wir probieren mal was neues und hangeln uns an den Nachrichten entlang, die vor der Aufzeichnung im Deutschlandfunk gelaufen sind. Es geht also um Tunesien, den „Veggieday“, Obama in Russland, Gustl Mollath, Fukushima, Nordkorea, weniger Arbeit für Toby, Truthahnfrittieren und Abschweifungen davon.

Ohne Toby ginge es nicht. Hier hängt sein Klingelbeutel.

Shownotes von mathepauker@Quimoniz und chrysophylax.

Bierchen, Heidelberg?

Am kommenden Montag, dem 12. August, bin ich in Heidelberg und habe abends noch nicht wirklich was vor. Ich hätte Lust, auf ein Hörerinnentreffen und ein Interview mit Torch. Ich weiss aber nicht, wie ich Torch erreichen kann, darum hab ich gedacht, wir könnten uns ja auch irgendwohin setzen, ein Bier trinken, was grillen und ein wenig dummes Zeug reden, also sozusagen ein Hörerinnentreffen machen. Vielleicht bekommt Torch das ja mit und kommt auch rum. So gegen 18.00 Uhr könnte ich irgendwo aufschlagen.
Ich kann leider nur mich selbst mitbringen und kenne mich in Heidelberg nicht aus, aber vielleicht hat ja der eine oder die andere von euch Zeit und Lust, sich zu überlegen, wo wir uns hinsetzen könnten – und wenn dann auch noch auf magische Weise Getränke, Grill und entsprechendes -gut erscheinen würde, wären hinterher vielleicht sogar alle glücklicher als vorher (oder so hacke, dass sie das Unglück vergessen).

Hat wer Vorschläge?